Köln kassiert zwei Pleite der Saison in Erfurt – Spielbericht

Die Fortuna aus Köln bleibt auch weiterhin die Wundertüte der 3. Liga. In Erfurt kassierte die bisher dreimal siegreiche Kölner Truppe wieder eine 0:3 Pleite wie schon gegen Wehen Wiesbaden. Erneut blieb Köln zu harmlos, Pigl, Kammlott und Uzan sorgten im zweiten Durchgang für die drei Treffer der Hausherren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Köln kassiert zwei Pleite der Saison in Erfurt – Spielbericht
Foto: imago/Bild13
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
In der Anfangsphase versuchten sich beide Mannschaften mit langen Bällen aus der eigenen Viererkette, dieses Mittel sorgte aber auf beiden Seiten nicht für Gefahr. Zudem sorgten anfänglich viele Fouls immer wieder für Unterbrechungen. Nach gut 20 Minuten kamen die Thüringer dann aber besser ins Spiel und konnten zumindest optische Vorteile verbuchen.

Nach einer guten Stunde musste Kölns Keeper, Boss, erstmals eingreifen, allerdings hatte Kammlott zu zentral gezielt und so hatte der Schlussmann der Domstädter keine Probleme mit dem Schuss des Erfurter Sturmtanks. Aus dem Nichts heraus verlor Pigl den Ball an Kölns Oliveira Souza, der auf und davon war, aber er scheiterte knapp mit seinem Abschluss.

Pigl hatte vor der Pause noch einmal die Führung der Hausherren auf dem Fuß, allerdings scheiterte er völlig frei vor Boss, nachdem er sich zuvor ganz stark gegen Röcker durchgesetzt hatte und so ging es torlos in die 15-minütige Unterbrechung.

Torlos sollte es im zweiten Durchgang aber nicht mehr lang bleiben, denn nach nur vier Minuten machte es Pigl besser als noch vor dem Pfiff zum Pausentee. Menz hatte sich gut durchgesetzt und spielte auf Pigl, der im Sechzehner aus der Drehung heraus auf 1:0 stellte.

Und nur zehn Minuten später legten die mittlerweile klar überlegenen und in der zweiten Halbzeit dominant auftretenden Thüringer nach, Kammlott war nach einem guten Doppelpass mit Tyrala im zweiten Versuch erfolgreich und stieß das Tor zum Heimsieg weit auf.

Köln fiel nicht viel ein und die Mannschaft von Uwe Koschinat schien mit dem Doppelschlag nicht umgehen zu können, eine Viertelstunde vor dem Ende der regulären Spielzeit aber wäre beinahe der Anschlusstreffer gefallen, doch Mimbala scheiterte aus spitzem Winkel am gut reagierenden Klewin im Kasten RWEs.

Das letzte Wort in der Begegnung hatte noch einmal der FC Rot-Weiß Erfurt, in der Nachspielzeit machte Tugay Uzan dann den Treffer zum 3:0 Endergebnis. Boss hatte gegen Aydin nur abprallen lassen können und der Offensivmann stand goldrichtig und musste nur noch verwandeln, um den Endstand her zu stellen.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 27.08.2016 um 14.00 Uhr (5. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 3 : 0 (0:0)

Tore: 1:0 Pigl (49.), 2:0 Kammlott (59.), 3:0 Uzan (90.)

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Menz, Erb, Nikolaou, Brückner - Bergmann, Vocaj - Pigl (75. Okan Aydin), Tyrala, Benamar (87. Uzan) - Kammlott (80. Bieber)

Fortuna Köln: Boss - Flottmann (46. Engelman), Uaferro, Mimbala, Kwame (12. Röcker) - Pazurek, Kegel - Bender, Dahmani, Oliveira Souza - Johannes Rahn (60. Andersen)

Zuschauer: 4113

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: