6. Spieltag; FSV Frankfurt – SG Sonnenhof Großaspach

Der Zweitligaabsteiger aus Frankfurt konnte noch keinen Sieg einfahren, will gegen Großaspach den Bock aber endlich umstoßen. Die SG ist allerdings schon wieder gut im Fahrwasser und wird es den Mainfranken schwer machen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

6. Spieltag; FSV Frankfurt – SG Sonnenhof Großaspach
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

FSV-Cheftrainer Roland Vrabec kann natürlich mit dem Auftakt in die Saison nicht zufrieden sein, aber in der Ländespielpause gab es im Verbandspokal immerhin den ersten Pflichtspielsieg, das soll nun auch in der Liga gelingen. „Der Sieg in Alzenau macht auf jeden Fall zuversichtlich. Es hilft uns, dass wir endlich ein Erfolgserlebnis hatten. Das sollte uns Kraft und Antrieb geben, um am Samstag gegen Sonnenhof Großaspach in der Liga den ersten Dreier einfahren zu können. Die Länderspielpause hat uns geholfen, die körperlichen Defizite aufzuarbeiten und wir konnten uns in Ruhe auf das Spiel im Hessenpokal vorbereiten. Wir haben die zwei Wochen genutzt und ich denke, dass wir nochmal einen Schritt vorangekommen sind.“

Gegen Großaspach dürfte es aber, trotz personellem Umbruch vor der Saison, nicht einfach werden. „Ich weiß, dass Großaspach sehr diszipliniert und organsiert gegen den Ball spielt! Sie kommen sehr gut über das Umschaltspiel und sind bei Standardsituation stark. Nach zwei gewonnenen Spielen werden sie mit sehr viel Selbstvertrauen ins Frankfurter Volksbank Stadion kommen. Ich denke, wir sind auf unseren Gegner gut eingestellt und bestens gerüstet, damit es endlich mit dem ersten Dreier klappt.“

Die SG wird mit breiter Brust anreisen, vor der Länderspielpause gab es zwei Siege in Folge. Natürlich hofft man bei den Schwaben nun auf den Hattrick. . Oliver Zapel, der Coach der 94er, blickt allerdings trotz des guten Starts nicht auf die Tabelle und lässt sich vom Stand gar nicht beeindrucken: „Wir befinden uns immer noch am Anfang einer langen Saison, daher ist die Tabellenkonstellation zweitrangig und Frankfurt ist als ehemaliger Zweitligist sicherlich der Favorit in dieser Partie. Für uns wird es einmal mehr wichtig sein, couragiert aufzutreten, der individuellen Klasse des Gegners als Team entgegenzutreten und die Leistungen aus den vergangenen Wochen zu bestätigen. Der Druck liegt sicherlich beim FSV, wir sind aber wie immer sehr gut vorbereitet und möchten den ersten Auswärtssieg der Saison landen!“.

Personell kann Zapek mit Ausnahem von Stüber auf die gesamte Breite des Kaders zurück greifen, sowohl Ersatzkeeper Yelldell nach seiner Blessur, als auch Landeka nach seiner Sperre sind wieder einsatzbereit. Auf Frankfurter Seite fehlt weiterhin das Trio Patrick Ochs, Leon Hammel und Nahom Gebru, die allesamt noch ein wenig brauchen werden, bis sie wieder voll im Saft stehen.

Anpfiff in Frankfurt ist am kommenden Samstag, den 10. September 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

04.03.2017 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - FSV Frankfurt 3 - 1 (0:0)
10.09.2016 14:00 Uhr FSV Frankfurt - Sonnenhof Großaspach 1 - 3 (1:1)

Vergleich der Mannschaften

FSV Frankfurt
Punkte: -6
Siege: 0
Unentschieden: 3
Niederlagen: 2
Tore: 4
Gegentore: 6
Sonnenhof Großaspach
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 1
Tore: 8
Gegentore: 4


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: