31. Spieltag; FSV Zwickau – VfR Aalen

Der FSV Zwickau und der VfR Aalen sind beide im Mittelfeld der Tabelle. Die Ostalber haben sogar bereits die Marke von 43 Punkten geknackt und dürften mit dem Abstiegsgeschehen Nichts mehr zu tun haben. Zwickau hat 35 Zähler, der Abstand auf die rote Linie beträgt deren 9. Natürlich will man auch bei den Sachsen schnellstmöglich den Klassenerhalt in trockene Tücher packen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

31. Spieltag; FSV Zwickau – VfR Aalen
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FSV Zwickau steht aktuell vor einer englischen Woche. Dabei geht es um nichts Geringeres als die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Bei einer guten Ausbeute könnte man den entscheidenden Schritt machen.

Torsten Ziegner, der Coach des FSV Zwickau nahm für dieses Unterfangen seine Mannschaft in die Pflicht. "Für uns gilt es, schnellstmöglich Punkte zu sammeln, um gar nicht mehr unten hineinzurutschen. Ein Heimspiel bietet sich dafür förmlich an!", legte er auf tag24.de den Fokus direkt auf das Spiel gegen den VfR Aalen. "Jeder Spieler ist gewillt die Punkte dazubehalten, die wir in den letzten Wochen nicht geholt haben. Wir müssen kämpferisch und läuferisch an die Grenzen gehen, damit wir diesmal punkten!", so Ziegner weiter.

Für den VfR, der den Klassenerhalt eigentlich schon eingetütet hat, ist das Spiel in Zwickau dennoch besonders. Es ist das vierte Aufeinandertreffen mit dem FSV und es gab noch keinen Sieg. "Es wird sicherlich wieder eine ganz andere Partie als am Samstag. Zwickau ist - das wissen wir aus den bisherigen Partien - immer ein sehr unangenehmer Gegner. Sie haben wie wir 1:0 gegen Rostock gewonnen, stellen eine sehr robuste Mannschaft!", so Aalens Coach Peter Vollmann auf der vereinseigenen Website. "Wir haben noch acht S und wollen so viele wie möglich gewinnen. Unser Ziel ist es, die 50-Punkte-Marke zu knacken und die Form für den Pokal-Wettbewerb zu halten. Wir haben gegen Rostock gesehen, dass eine Menge möglich ist, wenn alle ans Limit gehen.", ist man aber noch voll fokussiert.

Personell muss Vollmann dabei auf Vasiliadis und Preißinger verzichten. Welzmüller hingegen steht wieder im Kader. Fraglich ist noch Morys: "Matze hat einen entzündeten Zehennagel, der ihm große Schmerzen bereitet. Dieses Problem hatte er schon einmal in der Vergangenheit . Wir hoffen, dass es bis Freitag klappt.", bangt Trainer Vollmann.

Auf Zwickauer Seite ist die Personallage insgesamt unverändert. Somit kann Ziegner auf das bekannte Personal zurück greifen.

Anpfiff in Zwickau ist am kommenden Freitag, den 23. März 2018, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.03.2019 14:00 Uhr VfR Aalen - FSV Zwickau 1 - 1 (1:1)
30.09.2018 14:00 Uhr FSV Zwickau - VfR Aalen 2 - 3 (1:2)
23.03.2018 19:00 Uhr FSV Zwickau - VfR Aalen 2 - 2 (0:2)
14.10.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - FSV Zwickau 2 - 2 (0:1)
08.04.2017 14:00 Uhr FSV Zwickau - VfR Aalen 2 - 1 (2:1)
28.10.2016 19:00 Uhr VfR Aalen - FSV Zwickau 0 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

FSV Zwickau
Punkte: 36
Siege: 9
Unentschieden: 9
Niederlagen: 12
Tore: 30
Gegentore: 39
VfR Aalen
Punkte: 43
Siege: 11
Unentschieden: 10
Niederlagen: 9
Tore: 41
Gegentore: 41

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg FSV Zwickau: 70 % | Unentschieden: 27 % | Sieg VfR Aalen: 3 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: