Zwickau punktet gegen Aalen dank toller Aufholjagd – Spielbericht

Es sah lange Zeit nach einem Sieg für den VfR Aalen aus, doch kurz vor Schluss schlug Zwickau zwei Mal zu und konnte noch ausgleichen. Schnellbacher hatte die Ostalber mit einem Doppelpack in den ersten zehn Minuten mit 2:0 in Front gebracht, am Ende reichte es für die Schwarz-Weißen eben nur zu einem Punkt in der Fremde.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwickau punktet gegen Aalen dank toller Aufholjagd – Spielbericht
Foto: imago/Krucynski
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Gäste erwischten hier einen Traumstart, denn bereits nach gerade einmal zehn Minuten führte der VfR schon mit 2:0. Schnellbacher hatte erst nach nur acht Sekunden getroffen und dann zehn Minuten später nachgelegt.

Das hatten sich die Hausherren natürlich anders vorgestellt. Aalen zog sich auch direkt zurück und überließ mit der komfortablen Führung den Hausherren das Kommando. Nach gut 20 Minuten wurden die Schwäne dann auch besser und konnten immer wieder gute Angriffe zeigen. Die erste richtig dicke Chance hatte der FSV dann nach einer guten halben Stunde, als König mit dem Kopf beinahe den Anschlusstreffer erzielt hatte, doch Bernhardt im Kasten der Ostalber war zur Stelle und kratzte das Ding mit den Fingerspitzen noch irgendwie von der Linie.

Die Truppe von Coach Peter Vollmann ruhte sich doch arg auf dem Vorsprung aus, doch die Heimelf wusste dies nicht zu bestrafen und so ging es mit dem 0:2-Pausenstand in die zweite Halbzeit. Und auch zu Beginn des zweiten Durchgangs legte Zwickau gleich munter los.

So wirklich viel brachte die Truppe von Chefcoach Torsten Ziegner offensiv aber nicht zusammen und nach der 65. Minute schien der Druck weitgehend verflogen und so lief den Gastgebern allmählich die Zeit davon.

Zehn Minuten vor dem Ende gab es dann aber den Anschlusstreffer für Zwickau. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld verpasste erst König knapp, doch dahinter war Gremsl genau richtig gestartet und donnerte die Pille zum 1:2 unter den Querbalken.

Es war die Initialzündung für die Sachsen, die nur sechs Minuten später tatsächlich ausgleichen konnten. Nach einem langen Ball in den Strafraum leitete König irgendwie noch auf Schnabel weiter, der aus 13 Metern mit ein wenig Glück abgefälscht tatsächlich das 2:2 besorgen konnte.

Und Zwickau machte noch weiter Druck, bekam die Chancen zum Siegtreffer, ließ diese aber kläglich liegen und musste sich am Ende mit einem Punkt begnügen.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 23.03.2018 um 19.00 Uhr (31. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 2 (0:2)

Tore: 0:1 Schnellbacher (1.), 0:2 Schnellbacher (10.), 1:2 Gremsl (80.), 2:2 Schnabel (86.)

FSV Zwickau: Brinkies - Barylla, Antonitsch (71. Frick), Acquistapace, Lange - Washausen - Schröter, Könnecke, Miatke (46. Schnabel) - König, Fabian Eisele (46. Gremsl)

VfR Aalen: Bernhardt - Traut, Robert Müller, Geyer - Bär, Stanese, Schorr - Lämmel (61. Maximilian Welzmüller), Wegkamp (77. Rehfeldt), Trianni (46. Thorsten Schulz) - Schnellbacher

Zuschauer: 3860

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: