20. Spieltag; VfL Osnabrück – Karlsruher SC

Der VfL Osnabrück konnte am vergangenen Wochenende einen ganz wichtigen Sieg gegen den CFC einfahren und so den Vorsprung auf die rote Linie ausbauen. Mit einem Sieg gegen den KSC im Nachholspiel könnte man sich neun Punkte Vorsprung erspielen. Karlsruhe hingegen wäre durch einen Sieg bis auf einen Punkt am Aufstiegsrelegationsplatz dran.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

20. Spieltag; VfL Osnabrück – Karlsruher SC
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Auch wenn man beim VfL Osnabrück nach dem vergangenen Spiel erleichtert aufgeatmet hat ist noch Nichts erreicht. Mit einem Sieg gegen den Favoriten aus Karlsruhe will man die Kluft auf einen direkten Abstiegsplatz vergrößern.

Dass dieses Unterfangen nicht einfach wird, ist wohl jedem bei den Lila-Weißen klar. "Uns erwartet eine absolute Topmannschaft. Sie zeigen über Wochen, dass sie definitiv die Qualität haben auch die ersten drei Plätze anzugreifen!", war Daniel Thioune, der Coach des VfL, auf noz.de voll des Lobes über die Badener. Dennoch sieht er sein Team nicht chancenlos. "Wir haben ein Zeichen gesetzt, dass es schwer ist, in Osnabrück Punkte zu holen!“.

In Karlsruhe ist man nach den starken letzten Monaten natürlich gut gelaunt, wie Übungsleiter Schwartz auf ksc.de klar machte; „Die Stimmung ist gut. Wir haben das Heimspiel gegen Fortuna Köln gewinnen können und damit unsere Hausaufgaben gemacht.“.

Gleiches gilt aber auch für den kommenden Gegner, den man auch definitiv nicht unterschätzt. „Sie haben nach dem 6:1-Kantersieg gegen Chemnitz mit viel Rückenwind. Das muss uns klar sein, ich denke aber, dass wir in der Lage sind, in Osnabrück etwas mitzunehmen. In der Liga ist alles eng, Kleinigkeiten entscheiden Spiele. Letztendlich haben sie eine sehr starke Offensive, sind aber gleichzeitig hinten sehr anfällig. Es ist unerheblich, ob sie unter den ersten drei oder letzten drei stehen. Für uns ist es wichtig unser Spiel auf den Platz zu bekommen.“, liegt der Fokus aber ohnehin auf der eigenen Leistung.

Personell muss KSC-Coach Schwartz noch um den Einsatz von Marcel Mehlem bangen, der aus dem Spiel gegen Fortuna Köln mit Oberschenkelproblemen ging.

Beim VfL Osnabrück hingegen ist, was den Kader angeht, Alles beim Alten und so kann Cheftrainer Thioune auf das bekannte Personal zurück greifen.

Anpfiff an der Bremer Brücke in Osnabrück ist am kommenden Mittwoch, den 14. Februar 2018, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

02.03.2019 00:00 Uhr Karlsruher SC - VfL Osnabrück
15.09.2018 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Karlsruher SC 0 - 1 (0:0)
14.02.2018 19:00 Uhr VfL Osnabrück - Karlsruher SC 0 - 0 (0:0)
21.07.2017 20:30 Uhr Karlsruher SC - VfL Osnabrück 2 - 2 (0:2)

Vergleich der Mannschaften

VfL Osnabrück
Punkte: 21
Siege: 5
Unentschieden: 6
Niederlagen: 8
Tore: 21
Gegentore: 29
Karlsruher SC
Punkte: 30
Siege: 8
Unentschieden: 6
Niederlagen: 5
Tore: 20
Gegentore: 17

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg VfL Osnabrück: 53 % | Unentschieden: 30 % | Sieg Karlsruher SC: 17 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: