Osnabrück und Karlsruhe beenden Nachholspiel 0:0 – Spielbericht

Im Nachholspiel des 20. Spieltages gab es eine Punkteteilung, die weder den VfL Osnabrück noch den Karlsruher SC weiter bringt. Der KSC verpasste es so bis auf einen Punkt an den SV Wehen Wiesbaden heran zu rücken, Osnabrück hätte den drei Vereinen auf den Abstiegsrängen ein wenig Hoffnung rauben können.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Osnabrück und Karlsruhe beenden Nachholspiel 0:0 – Spielbericht
Foto: imago/osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Osnabrück legte gleich munter los und konnte bereits nach nur sieben Minuten die erste dicke Chance heraus spielen. Heider hätte beinahe ein Missverständnis zwischen Gordon und KSC-Keeper Uphoff ausgenutzt, allerdings konnte ein Verteidiger noch auf der Linie retten. Die beiden weiteren Nachschussversuche wurden ebenfalls gerade noch so geblockt.

Es war ein munterer Beginn denn die Lila-Weißen hier zeigten. Aber der letzte Pass in der Offensive wollte beim Verein für Leibesübungen noch nicht so recht gelingen. Was man aber zu Gute halten musste war, dass die Heimelf die Gäste gar nicht ins Spiel kommen ließ.

In der 34. Minute gab es dann eine Riesenchance für den Gastgeber, doch nach Krasniqis Zuspiel scheiterte Heider aus sechs Metern unter Bedrängnis am Außennetz.

Insgesamt blieb es aber eine zähe Begegnung. Kurz vor der Pause wären die Badener dann fast noch in Führung gegangen, denn nach Susacs Ballverlust war Muslija durch, Gersbeck im Kasten des VfL konnte noch gerade so retten.

Und auch im zweiten Durchgang blieb es ein Spiel mit wenigen Highlights, auch wenn die Gäste aus dem Wildpark nun mehr ins Spiel nach vorne investierten. Wenn es aber Möglichkeiten gab, hatten diese nur die Hausherren. In der 64. Minute wurde erst Arslans Schuss geblockt, doch den Abpraller konnte Iyoha noch einmal auf den Kasten bringen, doch er hatte haarscharf daneben gezielt.

Doch auch der KSC kam mittlerweile zu Chancen, doch nach Pisots starker Hereingabe an den langen Pfosten in Minute 72 schaffte es Föhrenbach nicht zu verwerten und es ging weiterhin torlos in die Schlussphase.

Es deutete Alles auf das 0:0 hin, doch in der 3. Minute der Nachspielzeit hätte es fast noch den Lucky Punch gegeben. Stroh-Engel, der zuvor eingewechselt worden war, verlängerte auf Pourie, doch der brachte das Ding nicht im Kasten unter, weshalb es bei der letztlich leistungsgerechten Punkteteilung blieb.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 14.02.2018 um 19.00 Uhr (20. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 0 (0:0)

Tore:

VfL Osnabrück: Gersbeck - Engel (74. Sama), Susac, Appiah, Wachs - Groß, Danneberg (84. Alvarez) - Krasniqi (63. Arslan), Renneke - Heider, Iyoha

Karlsruher SC: Uphoff - Bader, Pisot, Gordon, Föhrenbach - Mehlem, Wanitzek - Muslija, Thiede - Schleusener (84. Pourie), Fink (82. Stroh-Engel)

Zuschauer: 8137

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: