12. Spieltag; FSV Zwickau – FSV Frankfurt

In Zwickau heißt es am Samstag „FSV gegen FSV“. Nach drei Niederlagen in Folge steht der Aufsteiger unter Zugzwang und will mit einem Sieg die Abstiegsränge verlassen. Frankfurt hingegen konnte sich in jüngster Zeit in Topform zeigen und vier Siege in Folge feiern. Mit einem weiteren Sieg wäre man sogar oben dran.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

12. Spieltag; FSV Zwickau – FSV Frankfurt
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

In Zwickau ist man natürlich mit acht Punkten aus elf Spielen nicht zufrieden. Dennoch arbeitet man beim Aufsteiger konzentriert weiter, besonders im mentalen Bereich. "Die Spieler müssen sich auch nach einem Fehler wieder den Pass zutrauen. Wir haben im Training im mentalen Bereich gearbeitet!“, so Coach Torsten Ziegner vor dem Heimspiel gegen den formstarken FSV Frankfurt.

Gegen Frankfurt ist die Ziegner-Truppe nach den jüngsten Ergebnissen Außenseiter, aber genau das könnte auch der Vorteil sein, denn die Schwäne brauchen.

Frankfurt wird auf jeden Fall mit breiter Brust auftreten. Mit 6:0 hat die Truppe von Roland Vrabec zuletzt die Kölner Fortuna auseinander genommen. „Wir haben eine gute Phase, wir haben jetzt vier Spiele hintereinander gewonnen. Ich denke aber, viel entscheidender ist, dass wir nach dem Großaspach-Spiel diesen Turnaround geschafft haben. Wir haben uns befreit, das war wichtig, dass wir in die Spur kommen. Jetzt gehen wir es Schritt für Schritt an, Spiel für Spiel. Jeder Gegner ist ernst zu nehmen. Das ist momentan eine sehr gute Ausgangssituation, die wir haben, aber mehr auch nicht.“, erklärte der Frankfurter Cheftrainer.

Zwar ist die Mannschaft aus der Mainstadt von der Tabelle her klarer Favorit, aber Vrabec warnte in aller Deutlichkeit: „Unabhängig vom Tabellenplatz kann man in der 3. Liga grundsätzlich nie vor einem Spiel sagen, wer der Favorit ist! Obwohl wir momentan einen sehr guten Lauf haben und bei Zwickau der Trend vielleicht eher nach unten geht, können wir jetzt nicht einfach dort vorbei fahren, ein bisschen Fußball spielen und drei Punkte mitnehmen. Sondern müssen erst mal viel investieren. Die Mannschaft von Zwickau wird sicherlich viel Herz und Mentalität auf den Platz bringen und alles geben, um eine weitere Niederlage zu vermeiden. Dieses Spiel kann definitiv eklig für uns werden, aber wir müssen es annehmen. Wir dürfen uns nicht von der Wucht und Präsenz des Gegners überraschen lassen, sondern müssen dagegenhalten. Dann können wir im Laufe des Spiels auch unsere fußballerischen Qualitäten einbringen.“

Personell fehlen Vrabec weiterhin Hammel und Gebru, außerdem stehen Maderer und Deville nicht zur Verfügung.

Beim FSV Zwickau feheln weiterhin die Langzeitverletzten Öztürk, Bönisch, Genausch und Sorge, zudem kann Angreifer Ronny König nach seinem Platzverweis zuletzt nicht eingreifen.

Anpfiff in Zwickau ist am kommenden Samstag, den 22. Oktober 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

05.04.2017 18:00 Uhr FSV Frankfurt - FSV Zwickau 0 - 1 (0:0)
22.10.2016 14:00 Uhr FSV Zwickau - FSV Frankfurt 1 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

FSV Zwickau
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 7
Tore: 12
Gegentore: 22
FSV Frankfurt
Punkte: 7
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 3
Tore: 19
Gegentore: 12


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: