Würzburg siegt in Chemnitz mit 3:0 – Spielbericht + Bilder

Die Würzburger Kickers konnten durch den zweiten Sieg in Folge die Abstiegsränge verlassen und auf Rang 15 klettern. Scheinbar kommt der Zweitligaabsteiger in die Spur. Chemnitz hingegen konnte durch Sportliches nicht von der Krise um den Verein ablenken.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburg siegt in Chemnitz mit 3:0 – Spielbericht + Bilder
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Scheuring

Beide Mannschaften starteten durchaus bemüht in die Partie und suchten ihr Heil im Angriff, die erste dicke Chance gehörte den Gästen aus Würzburg, doch nach 12 Minuten jagte Mast die Kugel nach einer scharfen Hereingabe um Haaresbreite über den Querbalken.

Es war auch weiterhin ein ausgeglichenes Spiel, in welchem die Kickers aber die auffälligere Mannschaft waren. Das Spiel nahm nun immer mehr an Fahr auf, da auch die Himmelblauen immer offensiver wurden. Nach 28 Minuten war Schuppan nach einer Ecke komplett blank gestanden, reagierte aber zu langsam und so war auch diese Chance dahin.

Die Unterfranken wurden immer gefährlicher und es schien nur eine Frage der Zeit, bis man den Führungstreffer der Gäste sehen würde, doch trotz weiterer guter Möglichkeiten ging es ohne Tor in die Pause. Doch was sich im ersten Durchgang bereits angedeutet hatte sollte dann im zweiten Durchgang kommen. Nach 51 Minuten ging der Zweitligaabsteiger in Führung. Müller hatte das Spiel schnell gemacht und legte mit guter Übersicht auf Skarlatidis ab. Aus 20 Metern traf dieser gefühlvoll zum 0:1.

Und das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Nur sechs Minuten nach der Führung war es Schuppan, der nach einem Freistoß am höchsten stieg und auf 2:0 erhöhte.

Chemnitz war nun natürlich unter Zugzwang, so wirklich viel fiel den Hausherren aber nicht ein. Nach einer guten Stunde brachte Grote einen ruhenden Ball in die Mitte, wo Frahn den Kopfball aber zu hoch ansetzte.

Die Kickers hingegen bekamen nun Räume um den Sack zu zu machen, doch Ademi verpasste die Vorentscheidung in der 68. Minute, weil er nicht mehr damit gerechnet hatte, dass sich Trapp im Zentrum so verschätzen würde. Insgesamt kam von den Hausherren hier aber zu wenig, um den Vorsprung der Würzburger zu gefährden und so lief dem krisengebeutelten CFC die Zeit davon.

In der 84. Minute war die Messe dann gelesen, denn die Kickers machten hier den Sack zu. Skarlatidis schloss einen selbst eingeleiteten Angriff erfolgreich aber und traf aus 18 Metern zum 3:0. Das war dann auch der Endstand, obwohl es fast noch dicker für die Gastgeber hätte kommen können. Letztlich wandern die drei Punkte verdient nach Unterfranken.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 18.11.2017 um 14.00 Uhr (16. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 3 (0:0)

Tore: 0:1 Skarlatidis (51.), 0:2 Schuppan (56.), 0:3 Skarlatidis (84.)

Chemnitzer FC: Kunz - Scheffel, Endres (46. Bachmann), Trapp, Leutenecker - Grote, Reinhardt - Hansch, Kluft (56. Aydin) - Frahn (63. Breitfelder), Slavov

Würzburger Kickers: Drewes - Ahlschwede, Schuppan, Sebastian Neumann, Kai Wagner - Nikolaou (87. Jopek) - Patrick Göbel, Skarlatidis, Felix Müller (80. Emanuel Taffertshofer) - Ademi (84. Baumann), Mast

Zuschauer: 5517

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: