Wiesbaden klettert vorübergehend auf Platz 2 – Spielbericht

Der SV Wehen Wiesbaden hat durch den verdienten Sieg beim Aufsteiger aus Meppen drei wichtige Punkte geholt und ist sogar auf einen direkten Aufstiegsplatz gesprungen, allerdings hat Magdeburg noch mehr Spiele zu absolvieren und kann sich am Sonntag bereits am Sonntag den zweiten Rang zurück holen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wiesbaden klettert vorübergehend auf Platz 2 – Spielbericht
Foto: imago/Werner Scholz
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der SV Wehen Wiesbaden machte von Anfang an klar, dass hier ein Sieg das Ziel ist und spielte munter auf. Die Gäste hatten auch früh die ersten guten Aktionen, verpassten es aber in Führung zu gehen.

Nach einer Viertelstunde fanden dann auch allmählich die Hausherren ins Spiel hinein und konnten Paroli bieten. Tankulic versuchte sich an einem Distanzschuss aus 25 Metern, doch Kolke, der Mann im Kasten des Aufstiegskandidaten, konnte nur hinterher staunen, doch die Kugel rauschte am linken Pfosten vorbei.

Mittlerweile hatte der SVM die besseren Chancen. In der 23. Spielminute hätte der Aufsteiger in Führung gehen müssen. Nach einer Freistoßflanke nahm Girth das Ding mit vollem Risiko volley, scheiterte aber an Kolke, der eine Riesentat zeigen musste, um den Einschlag zu verhindern.

Es war mittlerweile ein ausgeglichenes Duell zwischen zwei Teams, die sich auf hohem Niveau bekämpften. Es gab gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch kurz vor der Pause waren es die Gäste, die in Führung gingen. Kuhn hatte eine Flanke in die Mitte gebracht, wo Vidovic abfälschte und ungewollt in die Maschen abfälschte.

Und direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhte der SV Wehen Wiesbaden auf 2:0. Funk bediente Brandstetter im Strafraum mit einem guten Flachpassen und so konnte der Offensivakteur der Hessen aus zwölf Metern verwerten.

Und nur wenige Minuten später machten die Hessen den Deckel drauf. Brandstetter bediente Andrist, der aus 14 Metern mit einem flachen Schuss das 0:3 besorgte und somit die letzten Zweifel am Sieg des SVWW ausräumte.

Natürlich war das Spiel entschieden und Meppen war eher auf Schadensbegrenzung aus. Wiesbaden hatte noch Chancen, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, ließ diese aber aus. In der Schlussviertelstunde verwaltete Wehen dann gekonnt, musste aber noch ein Gegentor schlucken. Meppens Girth besorgte in der 87. Minute den Ehrentreffer für seine Farbe und stellte zugleich auch das Endergebnis her.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 24.03.2018 um 14.00 Uhr (31. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 3 (0:1)

Tore: 0:1 Vidovic (40. Eigentor), 0:2 Brandstetter (48.), 0:3 Andrist (54.), 1:3 Girth (87.)

SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Gebers, Vidovic, Vrzogic - Leugers - Kleinsorge, Martin Wagner (68. Posipal), Bähre (53. Granatowski), Tankulic (68. Deters) - Girth

SV Wehen Wiesbaden: Kolke - Kuhn, Mockenhaupt, Ruprecht (46. Funk), Mintzel - Pezzoni, Dams - Diawusie (72. Philipp Müller), Andrist (61. Dittgen) - Brandstetter, Schäffler

Zuschauer: 5456

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: