Wiesbaden entführt drei Punkte aus Duisburg – Spielbericht

Auch der Tabellenführer aus Duisburg kann die Siegesserie des SV Wehen Wiesbaden unter Coach Rüdiger Rehm nicht stoppen. Blacha besorgte den für die Hessen sieg bringenden Treffer gegen einen schwachen MSV, der so an Vorsprung auf die Verfolger verliert. Wiesbaden hat nun etwas Luft im Rennen um den Klassenerhalt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wiesbaden entführt drei Punkte aus Duisburg – Spielbericht
Foto: imago/Jürgen Schwarz
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach einer abwartenden Anfangsviertelstunde kamen die Gäste aus Hessen besser in die Partie, immer wieder gab es Nadelstiche der Rehm-Truppe, doch weiterhin blieben Großchancen aus.

In der Mitte des ersten Durchgangs versuchte der Gastgeber hier die Schlagzahl zu erhöhen und das Heft in die Hand zu nehmen. Insgesamt viel den Zebras aber nicht viel ein. Beiden Mannschaften war hier das Bemühen nicht ab zu sprechen, aber es ging einfach nicht viel zusammen.

Erstmals richtig gefährlich wurde es nach 37 Minuten, als Blacha einen Schuss abfeuerte, den Blomeyer gefährlich abfälschte. Mark Flekken, der Mann im Kasten des MSV Duisburg, war aber zur Stelle und parierte mit einer Fußabwehr.

Nur zwei Zeigerumdrehungen später stand der Schlussmann der Hausherren einmal mehr im Mittelpunkt, mit den Fingerspitzen rettete er gegen Schäffler und drehte das Ding irgendwie noch um den Pfosten und so ging es torlos in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang waren Chancen erst einmal Mangelware, doch nach sieben Minuten gingen die Gäste nicht ganz unverdient in Führung und bestraften so den bislang dürftigen Auftritt des Spitzenreiters. Lorenz hatte flach in die Mitte gespielt, wo Blacha unter Bedrängnis trotzdem in die Maschen traf und das 0:1 erzielte.

Duisburg war kurz geschockt, nach einer Stunde begann der Ligaprimus dann mit langen und hohen Bällen ins Zentrum zum Erfolg zu kommen. In der 65. Minute kam Janjic dann zu einem Schuss, doch der landete genau in den Armen von Markus Kolke, dem Keeper des SV Wehen Wiesbaden.

Der MSV hatte viel Ballbesitz und rannte an, doch Wiesbaden, seit dem Treffer natürlich tief stehend und auf Konter lauernd, machte die Räume eng und ließ einfach Nichts zu. So rannte den Hausherren langsam aber sicher die Zeit davon.

In der Nachspielzeit angekommen fiel dann fast der Ausgleich, doch Kolke rettete mit einer Riesenparade gegen den Kopfball von Bomheuer und hielt die Führung fest. Im Anschluss war Schäffler dann auf und davon und hatte das 2:0 auf dem Fuß, unterlag aber im 1-gegen-1 mit MSV-Keeper Flekken. An der Punkteverteilung änderte sich schließlich Nichts mehr und so schafften die hessischen Landeshauptstädter die kleine Sensation.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 11.03.2017 um 14.00 Uhr (26. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 0 : 1 (0:0)

Tore: 0:1 Blacha (52.)

MSV Duisburg: Flekken - Leutenecker, Bomheuer, Blomeyer, Wolze - Schnellhardt, Albutat (79. Dausch) - Wiegel (63. Wiegel), Janjic (78. Brandstetter) - Iljutcenko, Onuegbu

SV Wehen Wiesbaden: Kolke - Funk, Mockenhaupt, Ruprecht, Mintzel - Dams, Pezzoni - Schwadorf (87. Mrowca), Lorenz (90. Philipp Müller) - Blacha (72. Schnellbacher), Schäffler

Zuschauer: 12.164

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: