Unterhaching und Saarbrücken trennen sich torlos - Spielbericht

Dass in diesem Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften nicht so viele Tore fallen würden, war nahezu jedem klar, doch ein torloses Remis hatte keiner erwartet und das 0:0 entsprach kaum dem Spielverlauf. Die Oberbayern hätten sich drei Zähler verdient gehabt, brachten aber den Ball nich im gegnerischen Gehäuse unter.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Unterhaching und Saarbrücken trennen sich torlos - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de

Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de




Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de

Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de




Ergebnis: 0 - 0
Das Trainerduo der Spielvereinigung Unterhaching hat vor dem Spiel im Vergleich zum torlosen Unentschieden unter der Woche gegen die Zweitbesetzung des VfB Stuttgart die Startaufstellung auf vier Positionen verändert. Drum, Yilmaz, Rohracker und Haberer begannen für Hofstetter, welcher sich einen Innenbandanriss im Knie zugezogen hatte, Moll, Schweinsteiger und Voglsammer.

Jürgen Luginger hingegen sah nach dem überzeugenden 3:0 Erfolg seiner Mannschaft gegen die Stuttgarter Kickers keinen Anlass, seine Startelf abzuändern.

Die Hausherren starteten mit viel Druck und waren hochmotiviert. Viel Druck und frühes Pressing auf den Gegner sollten die Mannschaft von Claus Schromm und Manuel Baum zum 2. Sieg im neuen Jahr führen. Doch die erste dicke Gelegenheit hatten die Gäste, die sich im Spielaufbau schwer getan hatten. Hummels hatte einen Fehler gemacht und Ziemer, der Saarbrückener Angreifer, reagierte am schnellsten, scheiterte jedoch am Schlussmann der Hachinger, Korbinian Müller, aus kurzer Distanz.

Danach spielte nahezu nur noch Unterhaching. Doch die großen Chancen blieben aus. Ein Weitschuß von Weizmüller verfehlte das Kreuzeck des Saarbrückener Tores dann nur knapp.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatte dann die Mannschaft aus der Vorstadt die beste Chance bis dahin. Rohracker hatte Haberer toll bedient, doch dieser scheiterte an Fernandez, dem Mann zwischen den Pfosten des Saarbrückener Tores, der per Glanzparade den Ball noch um den Pfosten herum leitete.

Auch nach dem Seitenwechsel war Unterhaching spielbestimmend, ohne zu glänzen. Kauffmann hatte die erste Chance des zweiten Spielabschnitts. Nachdem er in die Mitte zog und abzog, verfehlte das Leder allerdings sein Ziel.

Eine weitere Großchance bot sich dann in der 66. Spielminute. Yilmaz wurde von Rohracker in Szene gesetzt. Dieser behielt die Nerven und schob zur vermeindlichen Führung der Hausherren ein. Doch der Schiedsrichter entschied vor den 1.100 Zuschauern im Sportpark Unterhaching auf Abseits.

Nur drei Zeigerumdrehungen später hatte Drum die nächste Chance für die Gastgeber. Nach einem Eckball stieg er am höchsten, lenkte den Ball jedoch über die Querlatte.

Nun ging es Schlag auf Schlag. Kurz darauf hatte Kaufmann die nächste Chance. Von der Strafraumkante aus feuerte er ein Geschoss ab, welches Fernandez bereits überwunden hatte. Doch auf der Linie verhinderte ein Saarländer Verteidiger den Einschlag im Tor.

Unterhaching versuchte im Anschluss zwar Alles, um sich die drei Zähler zu holen, musste sich jedoch am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: