Saarbrücken gewinnt mit 3:0 gegen Halle - Spielbericht

Der 1. FC Saarbrücken klammert sich an den letzten Strohhalm, den Klassenerhalt doch noch zu erreichen. Gegen den Halleschen FC gab es einen deutlichen und insgesamt verdienten 3:0 Erfolg, der zumindest den Sprung auf den 19. Tabellenplatz ermöglichte. Der Rückstand auf das rettende Ufer ist zudem auf sechs Punkte geschrumpft. Die Truppe von Fuat Kilic agierte sehr abgezockt und ließ sich kaum bedrängen. Durch tolle Konter konnte der FCS den formstarken Hallensern eine der seltenen Niederlagen im Jahr 2014 beibringen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Saarbrücken gewinnt mit 3:0 gegen Halle - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de


Ergebnis: 3 - 0 (2:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Fuat Kilic, der erst kürzlich sein Engagement als Cheftrainer des 1. FC Saarbrücken verlängerte, nahm nach der 0:1 Niederlage bei den Stuttgarter Kickers keine einzige Umstellung an seiner ersten Elf vor und vertraute dem selben Personal.

Sven Köhler, der Cheftrainer der Hallenser, stellte gezwungenermaßen nach dem 4:3 Sieg gegen Hansa Rostock auf einer Position um brachte Brandt für den verletzten Kruse.

Saarbrücken machte vom Anpfiff weg Druck und wollte unbedingt den letzten Hoffnungsschimmer auf den Klassenerhalt wahren. Halle hingegen hatte den Saarländern zu Beginn nicht viel entgegen zu setzen und hatte immer wieder Probleme. In der 10. Minute aber konnten die Gäste die erste richtig dicke Torchance verbuchen. Bertram zog von der linken Seite aus ab, doch sein Versuch wurde geblockt und landete bei Ziegenbein, der nach einer Attacke im Strafraum einen Elfmeter forderte, diesen allerdings nicht bekam.

Auf die besser werdenden Gäste hatten die Saarländer die perfekte Antwort. Mitten in die gute Phase der Hallenser hinein konnten sich die Saarbrücker den Ball im Halleschen Spielaufbau erobern, dann ging es ganz schnell. Hoffmann brachte den Ball in die Mitte auf Marcel Ziemer, der den Ball nur noch zum 1:0 einschieben musste.

Und Saarbrücken wollte nachlegen, was sieben Zeigerumdrehungen später auch gelang. Erneut fuhr der ehemalige Tabellenletzte einen schnellen Konter und erarbeitete sich so eine Ecke. Der Ball flog in die Mitte, wo Knipping locker per Kopf zum 2:0 einnetzten konnte. Pierre Kleinheider, der Mann zwischen den Pfosten des Tores des Halleschen FC, sah dabei nicht gut aus, da er nicht aus seinem Kasten kam und die Hereingabe doch nah am Tor war.

Saarbrücken stellte sich nun tief in den eigenen Strafraum und ließ die Gäste machen, lauerte aber auf den entscheidenden Konter. Halle konnte erst nach einer knappen halben Stunde wieder ein Lebenszeichen senden. Daniel Ziebig hatte sich das Kunstleder geschnappt und tankte sich in den Strafraum, doch sein Schuss fand den Weg ins Tor nicht.

In der 35. Minute gab es die letzte Aktion im ersten Durchgang zu sehen. Bertram trat an, um einen Freistoß aus 25 Metern direkt zu verwandeln, doch er traf nur das Außennetz. Aus dem Spiel heraus gelang dem HFC nicht viel und so blieb es beim 2:0 Vorsprung für den 1. FC Saarbrücken zur Halbzeitpause.

Nachdem die Begegnung im zweiten Abschnitt etwas ruppiger wurde, hatten die Hallenser eine richtig dicke Chance zum Anschlusstreffer in der 55. Minute. Ziegenbein kam durch und konnte frei auf das Tor der Saarländer zulaufen, doch Timo Ochs, der Keeper im Kasten des FCS, parierte den ersten Schuss. Im Nachfassen vergeigte Ziegenbein ebenfalls den Querpass auf den mitgelaufenen, frei stehenden Gogia, der nur noch den Fuß hätte hin halten müssen.

Halle rannte weiter an, doch es blieb dabei, der letzte Pass kam nicht an und es fehlte auch die viel zitierte zündende Idee. Saarbrücken hingegen agierte abgezockt, als würde es um Nichts mehr gehen. Mitten in die Drangphase der Gäste hinein konterten die Saarländer erfolgreich über die linke Seite. Der Ball landerte dann bei Raffel Korte, der zum 3:0 nur noch einschieben musste.

Halle hatte sich in der Folge mit der Niederlage abgefunden und brachte im Spiel nach vorne Nichts mehr zusammen, Saarbrücken hingegen genoß den Moment und hatte keine Probleme, dass deutliche Ergebnis locker und ungefährdet über die Zeit zu bringen.


Weitere Daten zu diesem Spiel stehen momentan noch nicht zur Verfügung!

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: