Rostock: Fanszene unterstützt mögliche Ausgliederung der Profiabteilung

Die Fanszene Rostock e.V. hat heute in einer Veröffentlichung auf Ihrer Homepage bekannt gegeben, einer möglichen Ausgliederung der Profiabteilung aus dem Verein, in eine Kapitalgesellschaft, unter bestimmten Voraussetzungen zu unterstützen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Rostock: Fanszene unterstützt mögliche Ausgliederung der Profiabteilung
Foto: Philipp Schroeder
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Wie bereits hier Berichtet gibt es vom Verein die Pläne, die Profiabteilung des Vereins in eine Kapitalgesellschaft auszugliedern. Dadurch soll der Einstieg von Investoren ermöglicht werden, die Geld in den Verein bringen, welches zwingen notwendig ist, um die Lizenz in der kommenden Saison zu erhalten.
Am 10. Mai soll der Vorstand des Vereins durch die Mitglieder damit beauftragt werden, ein genaues Konzept für die Ausgliederung auszuarbeiten. Im November soll dann bei einer weiteren Mitgliederversammlung über die endgültige Ausgliederung abgestimmt werden.
Mögliche Investoren sollen bereits feststehen und bei einem positiven Votum für die Ausgliederung, bei der Versammlung am Sonntag, in Vorleistung gehen, damit die Lizenz für die nächste Spielzeit gesichert ist.

Die Fanszene Rostock e.V. hat jetzt nach Gesprächen mit der Vereinsführung Stellung zu den Plänen bezogen. So sehen die Fans eine Ausgliederung grundsätzlich kritisch: "Grundsätzlich sehen wir als Fanszene Rostock e.V. eine Ausgliederung des Spielbetriebs in eine Kapitalgesellschaft (oder andere Rechtsform) äußerst kritisch." Weiter heißt es: "Vor allem der Spielbetrieb in einem eingetragenen Verein (e.V.) ist u.a. ein hohes Gut – gerade weil der F.C. Hansa Rostock als e.V. gegründet und etabliert wurde."
Allerdings sieht die Fanszene Rostock, wie auch die Vereinsführung, eine Ausgliederung der Profiabteilung und den Einstieg von Investoren als einzige Lösung, um die Lizenz in der nächsten Spielzeit zu bekommen. Andernfalls könnte ein Abstieg und die Insolvenz drohen: "Die Folgen einer Insolvenz sind einfach unkalkulierbar, im schlimmsten Fall droht die Löschung des Vereins aus dem Vereinsregister. Dieses Szenario ist keine Alternative für die Fanszene Rostock und unser Anspruch ist mit Sicherheit auch nicht, in die totale sportliche Bedeutungslosigkeit zu verschwinden."
Bereits in den letzten Jahren gab es, aufgrund von finanziellen Problemen, Schwierigkeiten bei der Lizensierung.

Die Fanszene Rostock ist daher unter Berücksichtigung aller momentan zur Verfügung stehenden Informationen zu dem Entschluss gekommen "einer Ausgliederung unter bestimmten Rahmenbedingungen zuzustimmen". Die Fans wollen daher dem Vorstand bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung den Auftrag erteilen, ein genaues und konkretes Konzept zu erarbeiten. Folgende Bedingungen stellen die Fans allerdings für eine Zustimmung:

- Mitgliederrechte müssen im vollen Umfang erhalten bleiben und dürfen nicht eingeschränkt werden

- Die übrigen Vereinsstrukturen bleiben bestehen und erhalten volle Zugriffsrechte auf die ausgegliederte Profiabteilung.

- Investoren erhalten kein Stimmrecht in der ausgegliederten Profiabteilung oder im Verein

- Alle zu schützenden Werte des Vereins wie Wappen, Vereinsname und Rechte am Stadionnamen werden im Verein eingegliedert bzw. verbleiben dort

- Das Stadion bleibt bzw. wird Vereinsvermögen

- Der Prozess der Ausarbeitung der Ausgliederung wird aktiv von einer Kommission von Mitgliedern begleitet bzw. die Möglichkeit der Mitarbeit wird gewährleistet

Der Vorstand soll der Berücksichtigung und Umsetzung dieser Punkte bereits zugestimmt haben. Die Fanszene Rostock lädt außerdem alle Interessierten am Samstag, einem Tag vor der Versammlung, zum Informationsgespräch im Stadion ein.

Quelle: fanszene-rostock.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: