Regensburg trotzt Duisburg einen Punkt ab – Spielbericht

Der Jahn aus Regensburg beeindruckte in Duisburg. Obwohl die Mannschaft von Heiko Herrlich in nur drei Minuten das 0:1 und einen Platzverweis kassierte, holte man noch einen völlig verdienten Punkt beim Ligaprimus.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Regensburg trotzt Duisburg einen Punkt ab – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der MSV kam gut ins Spiel und hatte früh die ersten Möglichkeiten zur Führung, der erst rettete der Regensburger Schlussmann Philipp Pentke sehenswert, eine Minuten später verfehlte Iljutcenko nur knapp.

Der Jahn braucht ein paar Minuten, konnten nach gut 10 Minuten den Gastgebern aber durchaus Paroli bieten und auf Augenhöhe agieren. Da die Oberpfälzer den Ball gut laufen ließen, hatte Duisburg immer mehr Mühe und es schien, als würde der Tabellenführer nur hinterher laufen.

Duisburg wurde nach gut 20 Minuten besser und konnte das Spielgeschehen immer weiter in den Strafraum des Aufsteigers verlagern. Nach einer halben Stunde konnte Hofrath gerade noch so den einlaufenden Dausch stören und so eine Großchance vereiteln.

In der 35. Spielminute fiel dann der erste Treffer der Begegnung. Dieser kam trotz der besser werdenden Hausherren doch ohne Ankündigung, dem Jubel der Fans tat dies aber nicht ab. Albutat hatte den Angriff voran getrieben und auf Iljutcenko durchgesteckt, der zum 1:0 an Pentke vorbei einschob.

Nur wenige Augenblicke später gab es den nächsten herben Rückschlag für den Jahn, denn Hofrath wurde nach einem Foul an Wiegel des Feldes verwiesen, auch wenn die Entscheidung ein wenig hart schien.

Die Gäste reagierten aber stark auf den Doppelrückschlag, denn sofort zeigte die Herrlich-Truppe Charakter und drängte auf den Ausgleich, der beinahe noch vor der Pause gelungen wäre, doch Bajic konnte den Schussversuch von Grüttner entscheidend abfälschen, so dass das Runde nur an die Latte prallte. So ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Und auch nach dem Wiederanpfiff gaben sich die Gäste unbeeindruckt von der Unterzahlsituation. Nach nur zehn Minuten lief Grüttner in den Strafraum und wurde von Erat gefoult, Schiedsrichter Kampka entschied direkt auf Strafstoß und es ergab sich die große Ausgleichschance für den mittlerweile krassen Außenseiter. Und Geipl nutzte diese tatsächlich aus und machte das 1:1.

Duisburg wirkte nun verunsichert, doch nach 10 Minuten sammelten sich die Meidericher wieder. Nach einer guten Kombination versuchte sich Dausch in der 68. Minute, scheiterte aber an Pentke.

Die Leistung der Gäste aus Regensburg war wirklich beeindruckend, trotz Unterzahl konnte man dem größten Favoriten auf den Zweitligaaufstieg ebenbürtig entgegen treten und war keineswegs unterlegen.

Natürlich investierten die Hausherren am Ende noch einmal Alles und kamen auch zu einigen Gelegenheiten, trotzdem reichte es für den MSV nicht mehr zum Sieg und so fährt Regensburg einen absoluten Punktgewinn in Duisburg ein.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 01.04.2017 um 14.00 Uhr (30. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 1 : 1 (1:0)

Tore: 1:0 Iljutcenko (35.), 1:1 Geipl (57. Foulelfmeter)

MSV Duisburg: Flekken - Erat, Bomheuer, Bajic, Wolze - Dausch, Albutat (73. Janjic) - Wiegel (76. Klotz), Engin - Brandstetter (81. Onuegbu), Iljutcenko

Jahn Regensburg: Pentke - Hofrath, Odabas, Knoll, Nandzik - Saller, Geipl - George, Pusch (78. Hyseni), Thommy - Grüttner (88. Palionis)

Zuschauer: 12.345

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: