Paderborn im Tal der Tränen – Spielbericht

Trotz elf Punkten aus den letzten fünf Spielen und insgesamt 44 Punkten ist SC Paderborn abgestiegen und stellt somit einen historischen Rekord auf. Noch nie gab es eine Mannschaft, die drei Mal in Folge abgestiegen ist und so direkt von der Bundesliga über die 2. und die 3. Liga in die Regionalliga abrutscht. Das torlose Remis in Osnabrück reichte nicht, da die Bremer Zweitbesetzung späte siegte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Paderborn im Tal der Tränen – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
In der Anfangsphase passierte herzlich wenig. Paderborn war der Druck deutlich an zu merken, doch die Mannschaft von Steffen Baumgart agierte immerhin defensiv sicher, auch wenn nach vorne nicht viel zusammen ging.

Aus dem Nichts wäre der SCP nach 25 Minuten fast in Führung gegangen, doch Piossek traf mit seinem sehenswerten Schlenzer aus 20 Metern nur die Latte. Dies sollte aber auch der einzige Höhepunkt einer übersichtlichen ersten Halbzeit bleiben und es ging torlos in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang war offensiv von beiden Mannschaften nicht sonderlich viel zu sehen. Osnabrück versuchte hin und wieder Nadelstiche zu setzen, doch auch diese verliefen meist im Sande. In der 72. Minute aber hatte der SCP die Chance zur Führung. Zolinski hatte von der Grundlinie in die Mitte gespielt und Bertels gefunden, doch Falkenberg warf sich mit vollem Körpereinsatz in den Schuss und vereitelte so den Einschlag.

Falkenbergs Rettungsaktion besiegelte somit den Abstieg des SCP, der es nicht mehr schaffte für Gefahr zu sorgen und so durch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen zum dritten Mal in Folge als Absteiger fest stand.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 20.05.2017 um 13.30 Uhr (38. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 0 : 0 (0:0)

Tore:

VfL Osnabrück: Frank Lehmann - Falkenberg, Appiah, Konstantin Engel, Dercho - Syhre, Arslan - Sangaré (90.+1 Renneke), Steffen Tigges - Wriedt (85. Bastian Schulz), Rüzgar (71. Hohnstedt)

SC Paderborn 07: Kruse - Vucinovic, Strohdiek, Boeder, Herzenbruch - Krauße - Heidinger (56. Zolinski), Soyak (83. Michel), Piossek, Bertels - van der Biezen (66. Dedic)

Zuschauer: 9971

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: