Osnabrück feiert klaren Sieg im Derby gegen Münster – Spielbericht + Bilder

Der VfL Osnabrück erwischte einen tollen Start ins neue Jahr. Mit einem klaren und auch verdienten Sieg fuhr die Mannschaft von Joe Enochs die ersten drei Punkte des Jahres gegen den Rivalen aus Münster ein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Osnabrück feiert klaren Sieg im Derby gegen Münster – Spielbericht + Bilder
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: osnapix

Die Gäste erwischten einen guten Start und hatten bereits nach wenigen Minuten die erste gute Möglichkeiten, doch nach einer Freistoßhereingabe von Müller verpasste Aydin per Kopf nur knapp. Nach dem flotten Beginn allerdings pendelte sich die Begegnung schnell ein und so waren die Mannschaften erst einmal um Rhythmus bemüht.

Vor 15.500 Zuschauern an der Bremer Brücke ging es kampfbetont weiter und viele Unterbrechungen sorgten dafür, dass nur wenig Spielfluss aufkam. Nach einer guten halben Stunde kam Münsters Aydin nach einer Flanke von Rühle zum Schuss, Osnabrücks Keeper Gersbeck wäre wohl geschlagen gewesen, doch Willers fälschte das Ding noch entscheidend ab.

Fast im direkten Gegenzug gingen die Hausherren dann in Führung. Nachdem Münsters Mai ein Fehler unterlief kam Heider an den Ball und legte sofort in den Lauf von Osnabrücks Neuzugang Rüzgar. Dieser scheiterte noch an Schulze-Niehues, der aber nur abprallen lassen konnte, Wriedt reagierte am schnellsten und schob zum 1:0 in den leeren Kasten.

Die Führung war durchaus überraschend, allerdings trat die Mannschaft von Joe Enochs nun sicherer auf und hatte keine Probleme damit die Führung in die Pause zu bringen. Natürlich kamen die Adlerträger nun offensiv aus der Pause und drängten gleich auf den Ausgleich, Osnabrück stellte sich aber geschickt an und lauerte auf Konter.

Nach einer knappen Stunde konnten die Lila-Weißen auch schon nachlegen. Wriedt hatte sich gut durchgesetzt und stark auf VfL-Debütant Rüzgar zurück gelegt und der traf gleich im ersten Pflichtspiel für seinen neuen Verein. Schulze-Niehues konnte noch einmal retten, den Nachschuss verwandelte der neue Mann Osnabrücks aber zum 2:0.

Und nur sechs Minuten später war die Messe gelesen. Nach einem langen Ball kam Wriedt zum Abschluss und machte so das entscheidende 3:0 für die Hausherren. Die Bremer Brücke bebte und jubelte, so hatte man sich den Start in die Restrunde bei den Lila-Weißen vorgestellt. Münster war bedient und auf Schadensbegrenzung aus, die Hausherren schalteten einen Gang zurück und spielten das Ding hier runter.

In der Schlussphase wurde es aber noch einmal ruppiger. Innerhalb kürzester Zeit musste der tadellose Schiedsrichter Dingert drei Mal die gelbe Karte zücken, ansonsten passierte aber nicht mehr viel und es ging mit dem deutlichen 3:0-Sieg der Hausherren zu Ende.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 28.01.2017 um 14.00 Uhr (20. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 3 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Wriedt (36.), 2:0 Rüzgar (57.), 3:0 Wriedt (63.)

VfL Osnabrück: Gersbeck - Sangaré, Appiah, Willers, Dercho - Heider, Bastian Schulz, Syhre, Hohnstedt (86. Arslan) - Wriedt (85. Engel), Rüzgar (75. Steffen Tigges)

Preußen Münster: Schulze Niehues - Tritz, Mai, Kittner, Al-Hazaimeh - Rizzi, Wiebe - Rühle, Christian Müller (46. Warschewski), Tekerci (72. Grimaldi) - Mirkan Aydin

Zuschauer: 13.487

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: