Münster erkämpft sich einen Punkt in Unterzahl - Spielbericht

Der SC Preußen Münster hat den Fehlstart in die neue Saison verhindert und gegen die SG Sonnenhof Großaspach trotz Unterzahl noch den Ausgleich erzielt. Im ersten Durchgang waren die Adlerträger optisch überlegen, doch wusste die Mannschaft von Ralf Loose nicht wirklich viel damit an zu fangen. Im zweiten Durchgang gingen die Gäste dann in Führung, doch trotz des vorherigen Platzverweises von Benjamin Schwarz schaffte Münster durch Amachaibou kurz vor dem Ende der Partie noch das 1:1.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Münster erkämpft sich einen Punkt in Unterzahl - Spielbericht
Foto: imago/Revierfoto
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de


Logo Sonnenhof Großaspach (c) www.sg94.de


Ergebnis: 1 - 1 (0:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Die Partie begann genau so, wie man sie sich erwartet hatte. Münster versuchte sofort das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen während sich die Gäste aus Großaspach erst einmal auf Konter verlegten und den Gegner anrennen ließen.

Den ersten Torschuss zeigten dann aber die Aspacher, als Schiek eine Flanke missglückte und zum tückischen Heber auf die lange Ecke wurde. Niklas Lomb, der Mann im Kasten des SC Preußen Münster, war aber hellwach und fischte die Pille noch einmal heraus.

Münster war zwar bemüht, das Spiel zu gestalten, doch die Hausherren brauchten viel zu lange um den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und nach Ballgewinnen dauerte es einfach immer wieder zu lange, bis das Spielgerät nach vorne kam und so tat sich die Hintermannschaft der SG relativ einfach. Zudem legte die Begegnung in der ersten halben Stunde eine härtere Gangart ein und die Unterbrechungen, zu welchen es immer wieder kam, raubten den letzten Spielfluß.

Nach einer guten halben Stunde versuchte der bisher blaß geblieben Mehmet Kara das Spiel in die Hand zu nehmen, doch auch er schien sich an der schwäbischen Abwehrmauer die Zähne aus zu beißen. Zudem durften die Adlerträger nicht ungeduldig werden, denn wenn die Aspacher den Ball gewannen, schalteten diese blitzschnell um und sich den Konter.

Kurz vor der Pause kam es dann tatsächlich noch zu einer Chance für die Gäste. Da aus dem Spiel nicht sonderlich viel ging und Rizzi keine Anspielstation fand, versuchte sich der Mittelfeldakteur mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe, der aber wenige Zentimeter am Pfosten vorbei jagte und so blieb es beim 0:0 zur Pause.

Der zweite Durchgang zeigte sich, anders als zuvor, eher auf Augenhöhe und den ersten Schuss sonderten die Gäste ab, doch Maximilian Dittgen brachte das Runde genau auf Lomb, der nur noch zupacken musste.

Münster hatte die erste Möglichkeit nach einer Ecke, die kurz ausgeführt wurde. Kara brachte den Ball im Anschluss scharf in die Mitte, wo Heitmeier nur ganz knapp verpasste.

Nach einer knappen Stunde fiel dann der erste Treffer der Partie. Und da war es ganz schnell geganen. Christopher Gäng, der Mann im Kasten der SG, hatte einen Abstoß genau auf Maximilian Dittgen gebracht, der mit seinem knallharten Schuss Niklas Lomb, der noch dran war, keine Abwehrchance ließ und so das 1:0 für die Gäste machte.

Münster war nun sichtlich verunsichert und die hätte die Mannschaft von Rüdiger Rehm beinahe ausgenutzt. Nach einer Ecke jagte das Spielgerät aber nur wenige Millimeter über den Querbalken ins Toraus.

In der 69. Minute hatte der SCP dann die Riesenchance zum Ausgleich, doch nachdem sich Kara stark freigedribbelt hatte, schlenzte er die Pille knapp um den Torpfosten herum.

Nur 240 Sekunden später setzte es den nächsten Rückschlag für die Hausherren. Benjamin Schwarz wurde wegen einer Schwalbe erneut verwarnt und sah die gelb-rote Karte. In Unterzahl versuchten die Hausherren trotzdem weiter, die drohenden Niederlage mit aller Macht ab zu wenden. Ralf Loose brachte mit Amachaibou dann noch einen Stürmer und diese Einwechslung sollte sich noch als Glücksgriff erweisen.

Als Alle bereits mit der Niederlage rechneten gelang dem SCP dann doch noch der viel umjubelte Ausgleich. Bischoff brachte einen Freistoß weit in den Strafraum und irgendwie kam Amachaibou im Gewusel an den Ball und buchsierte das Ding tatsächlich zum 1:1 Endstand in die Maschen.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 25.07.2015 um 14.00 Uhr (1. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 1 : 1 (0:0)

Tore: 0:1 Dittgen (58.), 1:1 Amachaibou (88.)

Preußen Münster: Lomb - Kopplin (63. Tritz), Philipps, Heitmeier, Felix Müller (69. Laprevotte) - Piossek, Bischoff, Schwarz, Kara - Özkara, Krohne (75. Amachaibou)

Sonnenhof Großaspach: Gäng - Schiek, Leist, Gehring (22. Mirco Schuster), Kienast - Röttger (80. Landeka), Schröck, Rizzi, Dittgen - Renneke (63. Breier), Rühle

Zuschauer: 6623

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: