Münster dreht Rückstand gegen Frankfurt – Spielbericht

Die Preußen aus Münster klettern über die rote Linie. Durch den 2:1-Sieg gegen den Absteiger aus Frankfurt hat die Mannschaft von Benno Möhlmann den FSV überholt, der nun unter die rote Linie gerutscht ist und auch das zweite Spiel unter Coach Lettieri verlor.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Münster dreht Rückstand gegen Frankfurt – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Frankfurt erwischte einen Traumstart und bereits nach 120 Sekunden lag die Truppe von Neu-Trainer Lettieri vorne. Es ging über rechts und die anschließende Flanke nickte Kader zur frühen 1:0-Führung für die Gäste ein.

Münster war sofort darum bemüht, die Initiative zu übernehmen und auf den Ausgleich zu spielen und die Adlerträger machten keinen schlechten Eindruck. Frankfurt hingegen legte nach dem frühen Treffer den Schwerpunkt auf Konter und hätte beinahe nach 20 Minuten nachgelegt. Ochs brachte den Ball in die Mitte, wo Wiebe fast ins eigene Tor köpfte, aber Schulze Niehues im Kasten des SCP, war zur Stelle.

Fast im direkten Gegenzug gab es Elfmeter für die Hausherren, nachdem ein Frankfurter die Hand im eigenen Strafraum zur Hilfe nahm. Aydin legte sich das Ding zurecht und nutzte die Riesenchance zum verdienten 1:1.

Der Ausgleich nahm dem Angriffsspiel der Hausherren ein wenig den Wind aus den segeln und es häuften sich die Fehler, weshalb in der Folge nicht mehr viel passierte. Kurz vor dem Seitenwechsel nahm die Begegnung noch einmal an Fahrt auf, aber es sollte mit dem 1:1 in die Kabinen gehen.

Beide Teams waren im zweiten Durchgang bemüht, doch viel zu viele Fehler machte gute Situationen immer wieder kaputt und alle Akteure schafften es nicht, aus den dicken Patzern des jeweiligen Gegners Profit zu schlagen. Nach einer Stunde wurde es dann wieder flotter, Münster blieb wie im ersten Durchgang die bessere Mannschaft, kam aber einfach zu selten durch. Der letzte Pass kam auf beiden Seiten aber nicht an und so ging es mit wenigen Torszenen in die Schlussphase.

Frankfurt wurde nun besser und kam durch Ornatelli zur Großchance auf die erneute Führung. Der Mittelfeldakteur ließ zwei Gegner aussteigen und war frei vor Schulze-Niehues aufgetaucht, doch im letzten Moment wurde im die Pille vom Fuß gespitzelt.

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit fiel dann aber erstmals der Führungstreffer für die Hausherren. Eigentlich aus einer ungefährlichen Situation heraus brachte Warschewski das Kunstleder in die Mitte wo Rühle das Preußenstadion mit dem 2:1 zum Beben brachte.

Beinahe hätte der FSV zurück geschlagen, doch in der Nachspielzeit verpasste ein Abschluss der Mainstädter den Pfosten nur um wenige Millimeter und so kassierte Gino Lettieri im zweiten Spiel die zweite Niederlage.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 14.03.2017 um 19.00 Uhr (27. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 1 (1:1)

Tore: 0:1 Kader (3.), 1:1 Mirkan Aydin (23. Handelfmeter), 2:1 Rühle (88.)

Preußen Münster: Schulze Niehues - Tritz, Schweers, Mai, Al-Hazaimeh - Wiebe, Rizzi - Rühle, Kobylanski (75. Tekerci), Mirkan Aydin (87. Özkara) - Grimaldi (46. Warschewski)

FSV Frankfurt: Pirson - Ochs, Steffen Schäfer, Schorch (70. Salem), Barry, Corbin-Ong - Heitmeier (83. Russ) - Stark, Ornatelli (86. Jovanovic), Bahn - Kader

Zuschauer: 5936

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: