Magdeburg wieder mit spätem Elfmetertor – Spielbericht

Der 1. FC Magdeburg hat vorgelegt. Obwohl die Bremer Nachwuchsakteure eine gute Leistung ablieferten, reichte es am Ende nicht zum Punktgewinn. Weil machte, wie schon am Wochenende, in der Nachspielzeit den Siegtreffer der Sachsen-Anhalter vom Elfmeterpunkt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Magdeburg wieder mit spätem Elfmetertor – Spielbericht
Foto: imago/foto2press
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nachdem Magdeburg den besseren Start erwischte fanden auch die Nachwuchskicker des Bundesligisten nach gut 10 Minuten immer besser ins Spiel, gute Chancen hab es anfangs aber auf beiden Seiten noch nicht.

Die beste Chance bislang gab es nach 24 Minuten. Laprevotte hatte den Ball im Mittelfeld verloren und Schmidt stürmte auf den Kasten der Gäste aus Magdeburg zu, doch sein Abschluss jagte haarscharf am rechten Winkel vorbei ins Toraus.

Und nach einer eine halben Stunde waren es wieder die Jungkicker von der Weser, die nahe an einem Treffer dran waren. Manneh war gut freigespielt worden und ging frei auf FCM-Keeper Zingerle zu, doch der Schlussmann behielt die Oberhand und konnte den Rückstand seiner Vorderleute verhindern.

Die Gäste aus Magdeburg waren nicht richtig im Spiel und kamen in der Offensive nur ganz selten zum Zug. Bremen machte das schon deutlich besser, aber dennoch zerstörte Ungenauigkeiten immer wieder den Spielfluss und gute Situationen, so dass es schließlich nach 45 Minuten torlos in die Kabinen ging.

Auch im zweiten Spielabschnitt erwischten die Hausherren den besseren Start und Manneh ließ gleich die nächste hochkarätige Chance liegen, doch er brachte es nicht zusammen, die Pille ins leere Tor zu schieben.

Es ging hier fast ausnahmslos in eine Richtung und die Sachsen-Anhalter taten sich weiterhin besonders in der Offensive schwer. Kleine Fouls im Mittelfeld sorgten dann weiter dafür, dass sich auf beiden Seiten nicht mehr viel entwickelte und die Uhr tickte runter und so ging es mit wenigen Glanzlichtern in Durchgang 2 in die Schlussviertelstunde.

Die letzten Minuten gehörten dann den Gästen, die scheinbar noch einmal ein paar Körner übrig hatten. Erst scheiterte Sowislo aus spitzem Winkel, in der Nachspielzeit gab es dann Elfmeter für die Gäste, nachdem Duffner Christian Beck im eigenen Strafraum foulte. Und wieder gewann Magdeburg, wie schon am Wochenende, durch einen Treffer vom Punkt von Richard Weil in der Nachspielzeit.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 14.03.2017 um 18.00 Uhr (27. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 0 : 1 (0:0)

Tore: 0:1 Weil (90.+2 Foulelfmeter)

SV Werder Bremen II: Oelschlägel (46. Duffner) - Zander, Volkmer, Verlaat (46. Rehfeldt) - Jensen, Rother, Käuper, Jacobsen - Niklas-Uwe Schmidt, Lorenzen - Manneh (77. Kazior)

1. FC Magdeburg: Zingerle - Puttkammer, Weil, Hammann - Butzen, Löhmannsröben, Laprevotte (66. Sowislo), Niemeyer (84. Chahed) - Schwede, Düker (66. Beck), Kath

Zuschauer: 2836

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: