Magdeburg siegt erstmals in 2018 – Spielbericht + Bilder

Der 1. FC Magdeburg konnte die Minikrise seit dem Pflichtspielbeginn 2018 beenden und endlich den ersten Sieg im neuen Jahr feiern. Mit 3:1 konnte man sich vor heimischer Kulisse gegen den formstarken SC Preußen Münster durchsetzen. Dabei lag der Aufstiegsfavorit bereits zurück, konnte die Partie aber noch drehen und hat wieder nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer aus Paderborn.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Magdeburg siegt erstmals in 2018 – Spielbericht + Bilder
Foto: Eroll Popova / Täger
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Eroll Popova / Täger

Magdeburg machte von Anfang an klar, dass der erste Sieg nach der Winterpause her sollte, doch aus dem Nichts waren es die Gäste, die in Führung gingen. Nach einem Freistoß von Rizzi gab es ein Durcheinander, welches Scherder zu nutzen wusste und zum 1:0 traf.

Doch die Freude über die Führung bei den Adlerträgern sollte nicht lange anhalten, denn nur fünf Minuten später hatte der FCM die perfekte Antwort parat. Scherder unterlief ein fürchterlicher Bock, als er mit dem Kopf zu seinem Schlussmann zurücklegen wollte und Schwede schnappte sich die Pille. Er umkurvte Schulze Niehues im Anschluss und schob zum 1:1 ein.

Nach dem Ausgleich entwickelte sich schließlich eine ausgeglichene Partie mit vielen ruhenden Bällen, aber mit wenigen echten Torchancen. Dies sollte sich nach einer halben Stunde aber ändern. Innerhalb von nur zwei Minuten schlug die Heimelf doppelt zu. Erst konnte Handke völlig frei nach einer Freistoßflanke die Führung der Magdeburger besorgen (32.), nur 120 Sekunden später machte Beck ein Traumtor. Nach einer Flanke vom Flügel in der 34. Minute zimmerte Beck das Ding mit einem Seitfallzieher zum 3:1 genau unter den Querbalken. Dies war auch der Pausenstand.

Nach dem Wiederanpfiff versuchte der SCP natürlich die Niederlage zu verhindern, doch die Sachsen-Anhalter ließen den Ball gut laufen und hatten die besseren Chancen. Nach 65 Minuten gab es die Dreifachchance zur endgültigen Entscheidung, doch weder Butzen, noch Türpitz oder Beck brachte das Spielgerät in einer Szene im Netz unter.

In der Schlussphase war aber zu erkennen, dass der Ausgang fest stand. Magdeburg ließ einfach Nichts mehr anbrennen und Münster hatte sich dem Schicksal ergeben. Am Ende blieb es beim verdienten Sieg für den 1. FC Magdeburg, der damit die aufkeimende Kritik direkt wieder erstickte.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 10.02.2018 um 14.00 Uhr (24. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 3 : 1 (3:1)

Tore: 0:1 Scherder (9.), 1:1 Schwede (13.), 2:1 Handke (32.), 3:1 Beck (34.)

1. FC Magdeburg: Glinker - Steffen Schäfer, Weil, Handke, Schiller - Erdmann (81. Sowislo) - Butzen, Türpitz (80. Pick), Schwede (74. Niemeyer) - Beck, Düker

Preußen Münster: Schulze Niehues - Menig, Schweers, Scherder, Al-Hazaimeh - Wiebe (42. Kittner), Rizzi, Braun - Philipp Hoffmann (56. Grimaldi), Heinrich (68. Kobylanski) - Rühle

Zuschauer: 15.166

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: