Magdeburg lässt wichtigen Dreier in Rostock liegen – Spielbericht + Bilder

Der 1. FC Magdeburg hat einen Sieg vor toller Kulisse im Rostocker Ostseestadion verpasst und kam gegen die Kogge nicht über ein 1:1 hinaus. Am Ende war der Punkt nach dem Platzverweis und einer Drangphase der Hanseaten noch fast schmeichelhaft, in der Tabelle ist man aber weiterhin oben dran.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Magdeburg lässt wichtigen Dreier in Rostock liegen – Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Nach einer abwartenden Anfangsphase wurden die Gäste nach gut 10 Minuten besser. Die erste dicke Chance hatten aber die Hausherren nach knapp 20 Minuten, als Ziemer Andrist stark in Szene gesetzt hatte. Dieser scheiterte allerdings an Zingerle im Kasten der Sachsen-Anhalter.

Magdeburg versuchte sich aber auch immer wieder am Spiel nach vorne, gefährlich wurde es aber nicht wirklich. Entweder war der letzte Pass nicht genau genug, oder die Abschlüsse insgesamt einfach zu ungefährlich. Nach 33 Minuten musste sich aber dann der Rostocker Schlussmann Schuhen einmal richtig in Szene setzen, denn bei einem Schuss von Schwede musste er schon all sein Können zeigen, um sein Team vor einem Rückstand zu bewahren. Trotzdem war es insgesamt eine muntere erste Halbzeit gewesen, jedoch ging es torlos in die 15-minütige Unterbrechung.

Magdeburg war zu Beginn des zweiten Durchgangs aktiver und hatte nach einer Stunde die nächste Riesenchance, einmal mehr war es aber Schuhen, der mit einer tollen Parade das Spielgerät nach einem Kopfball noch soeben von der Linie kratzte.

Doch auch die Kogge kam zu guten Chancen, nur vier Minuten nach Schuhens starker Parade war es auf der anderen Seite ganz knapp, Andrist Ablage auf Väyrynen war aber nicht genau genug und so konnte ein Verteidiger noch gerade so einen Gegentreffer verhindern.

In der 67. Spielminute landete das Kunstleder zum ersten Mal im Tor. Christian Beck war nach einer starken Vorarbeit von Sowislo fünf Meter vor dem Tor zur Stelle und musste gegen den chancenlosen Rostocker Keeper nur noch einschieben.

In der Schlussviertelstunde angekommen wurde es hitzig, denn nach einem Schuss von Väyrynen nahm Schwede die Hand zu Hilfe und verhinderte so einen Treffer der Hausherren, Schiedsrichter Stark hatte keine andere Option als auf den Punkt zu deuten und den Magdeburger mit der roten Karte des Feldes zu verweisen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andrist schließlich trocken zum 1:1.

Es war die Initialzündung für die Schlussoffensive der Hausherren, doch obwohl die Hanseaten immer wieder gefährlich wurden, konnte Magdeburg das 1:1 über die Zeit retten.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 15.04.2017 um 14.00 Uhr (33. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 1 : 1 (0:0)

Tore: 0:1 Beck (67.), 1:1 Andrist (77. Handelfmeter)

Hansa Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Marcus Hoffmann, Dorda - Erdmann, Gardawski (66. Bischoff) - Quiring (74. Holthaus), Andrist, Jänicke - Ziemer (58. Väyrynen)

1. FC Magdeburg: Zingerle - Puttkammer, Hammann, Handke - Löhmannsröben - Butzen (90. Razeek), Sowislo, Niemeyer - Chahed (83. Schiller), Beck (81. Düker), Schwede

Zuschauer: 20.400

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: