Kölner Blitzstart reicht nur zu einem Punkt – Spielbericht

Die Hoffnungen bei der Fortuna aus Köln nach dem Auftaktsieg auf den Aufstieg waren wieder da, doch nach dem Spiel in Osnabrück wird man daran wohl wieder Zweifel haben. Bereits nach 10 Minuten lagen die Domstädter mit 2:0 vorne, doch am Ende reichte es nur noch zu einem sogar glücklichen 2:2 gegen die Lila-Weißen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kölner Blitzstart reicht nur zu einem Punkt – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Gäste legten hier los wie die Feuerwehr. Nachdem bereits nach 18 Sekunden der Führungstreffer durch Dahmani fiel, konnte Keita-Ruel nach nur zehn Minuten auf 2:0 erhöhen und somit für einen absoluten Traumstart für die Elf von Coach Uwe Koschinat sorgen.

Osnabrück war kurzzeitig geschockt, doch nach 20 Minuten begannen die Hausherren hier auf zu drehen und auf den Anschlusstreffer zu spielen, der aber trotz guter Möglichkeiten auf sich warten ließ. Allerdings war Kombinationsfußball auf dem Acker an der Bremer Brücke nicht gerade einfach zu zelebrieren.

Immer wieder drängten die Lila-Weißen und sollten sich noch vor der Pause belohnen. Alvarez hatte einen Freistoß gut in die Mitte gebracht, wo Groß das Kopfballduell gewann und Danneberg bediente, der aus wenigen Metern nur noch einschieben musste.

Und fast wäre noch der Ausgleich gefallen, doch nach Klaas abgefälschten Schuss hatte die Fortuna Riesenglück. Boss im Kasten ließ den eigentlich ungefährlichen Abschluss durchrutschen und vom Keeper aus prallte das Ding an den Innenpfosten, aber von dort aus wieder in die Arme des Keeper. Somit blieb es bei der Kölner Pausenführung.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste um Ordnung in der Defensive bemüht und lauerten gegen anrennende Osnabrücker auf Konter. Die Mannschaft von Cheftrainer Thioune tat sich auch ganz schwer, für Gefahr zu sorgen und so lief der Heimelf langsam aber sicher die Zeit davon.

Einer Viertelstunde vor dem Ende sollte aber doch noch das 2:2 fallen. Groß hatte stark auf den eingewechselten Reimerink durch gelegt, Menz verpasste es zu klären und so hatte der Joker kaum mehr Mühe ein zu schieben.

Natürlich ging es nur noch in eine Richtung und der VfL wollte den Heimsieg. Erst hatte Reimerink noch die Riesenchance zur Führung (85.), vor dem Schlusspfiff waren es dann Heider und Danneberg, die es gemeinsam nicht schafften aus kürzester Distanz den Siegtreffer zu erzielen und so musste sich die Fortuna noch bedanken, dass man einen Punkt trotz Zwei-Tore-Vorsprungs mitnehmen durfte.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 27.01.2018 um 14.00 Uhr (22. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 2 (1:2)

Tore: 0:1 Dahmani (1.), 0:2 Keita-Ruel (9.), 1:2 Danneberg (42.), 2:2 Reimerink (75.)

VfL Osnabrück: Gersbeck - Renneke, Appiah (46. Engel), Susac, Wachs - Groß, Kasniqi (46. Reimerink) - Heider, Klaas (76. Iyoha), Danneberg - Alvarez

Fortuna Köln: Boss - Ernst, Menz, Kyere, Bender - Kegel (81. Kurt), Brandenburger - Scheu (86. Kessel), Dahmani, Farrona Pulido (63. Bröker) - Keita-Ruel

Zuschauer: 6728

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: