Köln schlägt Magdeburg – Spielbericht + Bilder

Die Fortuna aus Köln siegt mit 2:1 gegen den als Tabellenzweiter in die Restsaison gestarteten 1. FC Magdeburg und klettert auf Rang 5. Magdeburg steht nun auf dem Aufstiegsrelegationsplatz zwei Zähler vor den Südstädtern.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Köln schlägt Magdeburg – Spielbericht + Bilder
Foto: Luca-Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca-Alicia Rogge

Köln startete munter und aufgedreht. Sofort versuchten die Hausherren offensiv gegen den Wintervizemeister aus Magdeburg vor zu gehen. Große Chancen ließen aber auf sich warten, da die Sachsen-Anhalter in der Defensive gut gestaffelt standen.

Magdeburg versuchte sich nach einer Viertelstunde ins Spiel zu arbeiten, doch die Kölner machten das hier weiterhin sehr gut. Nach einem Zuspiel von Souza kam Dahmani beinahe frei vor dem Tor an die Pille, doch Magdeburgs Keeper Zingerle war wach und konnte vor dem heranstürmenden Gegenspieler klären.

Und auch im Anschluss war Köln insgesamt besser. Nach 23 Minuten bekamen die Fortunen dann die Riesenchance zur Führung. Sowislo foulte Kölns im Mimbala im eigenen Strafraum und so durfte Souza sich vom Elfmeterpunkt versuchen. Mit ein bisschen Glück nutzte er die Möglichkeit auch, vom Pfosten prallte das Kunstleder an den Rücken von Zingerle und von dort aus in die Maschen.

Der FCM fand aber im direkten Gegenzug die passende Antwort. Nach einer Ecke von Schwede kam Schiller aus fünf Metern zum Abschluss und glich aus.

Es war ein durchaus flottes Spiel, Magdeburg wurde nun aber besser. Die letzte Chance vor der Pause gehörte aber noch einmal den Kölnern. Souza kam nach einer starken Hereingabe aus neun Metern frei zum Schuss, scheiterte aber an der Querlatte des Kastens der Sachsen-Anhalter und so ging es mit 1:1 in die Pause.

Nach der Unterbrechung versuchte Köln wie bereits im ersten Durchgang offensiv zu starten und bestimmte das Spiel wieder. Immer wieder taten sich auch gute Chancen auf, doch Magdeburg hatte nach einer Stunde Riesenglück. Alibaz hatte die Kugel aus 20 Metern mit einem lauten Knall nur an den Pfosten gejagt.

In der 67. Minute ging die Fortuna dann verdient erneut in Führung. Pazurek hatte einen Freistoß perfekt auf Mimbala geflankt, der wuchtig aus sieben Metern zum 2:1 ein köpfte.

Die Gäste versuchten sofort den direkten Ausgleich zu erzielen, doch dieses Mal wären die Hausherren konzentrierter und standen sofort tief. Die Koschinat-Truppe hatte nun natürlich alle Zeit der Welt und machte das ganz geschickt, während die Sachsen-Anhalter immer wieder ein wenig kopflos anrannten. Am Ende blieb es beim Kölner Erfolg, da die Fortuna einfach nichts mehr anbrennen ließ.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 28.01.2017 um 14.00 Uhr (20. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 1 (1:1)

Tore: 1:0 Zingerle (23. Eigentor), 1:1 Schiller (26.), 2:1 Mimbala (66.)

Fortuna Köln: Poggenborg - Flottmann, Uaferro, Mimbala, Kwame - Pazurek, Andersen - Alibaz (65. Kessel), Oliveira Souza (76. Bender), Theisen - Dahmani (86. Hörnig)

1. FC Magdeburg: Zingerle - Schiller (76. Farrona Pulido), Hammann, Handke - Sowislo (86. Düker), Löhmannsröben - Butzen, Ernst (65. Chahed), Schwede - Beck, Kath

Zuschauer: 3076

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: