Heidenheim besiegt Darmstadt 98 mit 3:0 - Spielbericht

In Chemnitz erlitt die Truppe von Frank Schmidt eine bittere 1:2-Pleite, die dem FCH vielleicht die letzte Chance auf den Aufstieg gekostet haben könnte. Gegen Chemnitz sollte nun Wiedergutmachung betrieben werden. Darmstadt hingegen konnte gegen den SV Wehen Wiesbaden einen 1:0-Sieg bejubeln und schloss damit ein wenig zum rettenden Ufer auf.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Heidenheim besiegt Darmstadt 98 mit 3:0 - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo 1. FC Heidenheim 1846 (c) www.fc-heidenheim.de

Logo 1. FC Heidenheim 1846 (c) www.fc-heidenheim.de




Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de

Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de




Ergebnis: 3 - 0
Frank Schmidt nahm im Vergleich zum Spiel in Chemnitz zwei Veränderungen an seiner Startelf vor. Der Routinier Erol Sabanov war wieder genesen und ersetzte den Winterneuzugang Rouwen Sattelmaier zwischen den Pfosten und Wittek durfte für Krebs auflaufen.

Dirk Schuster setzte von Beginn an auf die Elf, die auch gegen Wiesbaden von Beginn an auflief.

Bereits nach 4 Minuten gaben die Gäste aus Darmstadt den ersten Warnschuss ab. Doch Erol Sabanov hatte keine Probleme, den Versuch von Darmstadts Offensivakteur Freddy Borg zu entschärfen.

Auf der anderen Seite gab es Freistoß für Heidenheim aus dem Halbfeld. Marc Schnatterer schnappte sich den Ball und versuchte es direkt, doch Zimmermann, der Mann zwischen den Pfosten des Darmstädter Tores war auf dem Posten und konnte die Gefahr abwenden.

Nur eine Minute später erneut Freistoß für den FCH. Wieder war es Schnatterer, doch diesmal machte es der Heidenheimer besser. Er brachte den Ball auf Kevin Kraus, der per Kopfball unhaltbar für den Darmstädter Schlussmann zum 1:0 vollendet.

Aus dem Spiel heraus gelang den Hausherren nicht besonders viel, dafür war die Mannschaft aber in der Defensive sicher und konnte sich viele Standardsituationen erarbeiten. Eine weitere ergab sich in der 17. Spielminute. Wieder war es Schnatterer, der diesmal butterweich auf Routinier Thurk flankte. Dieser nahm den Ball direkt, verpasste jedoch sein Ziel.

Doch auch der SV Darmstadt 98 konnte Freistöße schießen. In der 27. Minute schnappte sich da Costa die Kugel 17 Meter vor dem Tor des FCH. Der Ball kam über die Mauer doch Erol Sabanov verhinderte den Ausgleich mit einer Faustabwehr. Den Gästen fehlte der finale Pass, den im Großen und Ganzen ließen beide Mannschaften, ohne entscheidend durch zu dringen, den Ball gut laufen.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste dann mutiger und hatten einige gute Szenen. Am gefährlichsten war die in der 61. Minute. Freddy Borg verpasste haarscharf 5 Meter vor dem leeren Heidenheimer Gehäuse den Ball, ansonsten wäre der Ausgleich, der zu diesem Zeitpunkt berechtigt gewesen wäre, gefallen.

Sechs Minuten später wurde es dann hektisch. Darmstadt 98 musste von diesem Zeitpunkt in Unterzahl weiterspielen. Benjamin Gorka muss das Feld vorzeitig verlassen, da dieser Niederlechner kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht hatte. Die glatte rote Karte regte den Trainer der "Lilien", Dirk Schuster dermaßen auf, dass auch dieser wegen seiner Proteste gegen den Unparteiischen auf die Tribüne geschickt wurde.

Anschließend erhöhte der FC Heidenheim dann auf 2:0. Nachdem Maluras Schuss abgeblockt wurde stand Titsch-Rivero genau richtig und erzielte per Abstauber das zweite Tor des Spiels.

Kurz vor dem Abpiff machte die Mannschaft von Frank Schmidt den Deckel endgültig drauf. Nach einem Eckball, welcher selbstverständlich von Marc Schnatterer gebracht wurde, kam der eingewechselte Krebs mit dem Kopf an den Ball und stellte auf den 3:0 Endstand für die Hausherren.

Heidenheim mit einem trockenen 3:0 Erfolg. Aus dem Spiel heraus ging wenig, doch die Standardsituationen waren dafür umso besser und sicherten der Mannschaft von Frank Schmidt drei wichtige Punkte.

Stimmen zum Spiel folgen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: