Ein gerechtes und spannendes torloses Unentschieden zwischen den Nachbarn Lotte und Osnabrück

In der ersten Halbzeit hatten die Sportfreunde schnell mit viel Druck und hohem Engagement die Oberhand gewonnen. Nach der Pause kamen die Osnabrücker mit Dampf aus der Kabine und drängten die Lotter in ihre Hälfte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Ein gerechtes und spannendes torloses Unentschieden zwischen den Nachbarn Lotte und Osnabrück
Foto: Frank Diederich
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Diederich

Beide Mannschaften hatten vor 9.318 Zuschauern, im nicht ganz ausverkaufen FRIMO-Stadion, ihre Chancen, die von den Torhütern allerdings immer gekonnt oder mit der Priese Glück pariert wurden.

Beide Trainer waren sich einig, dass das Unentschieden den Spielverlauf und die Anteile wiederspiegelte. Lobenswerterweise blieben während des gesamten Spiels die befürchteten „ besonderen Vorkommnisse“ aus dem Reich der Pyrotechnik aus.

Der SFL startete motiviert und unterstrich in der ersten Hälfte den Willen hier als Sieger vom Platz zu gehen. Es war keine Spur von einem anstrengenden Match am letzten Mittwoch zu erkennen, dass eigentlich den Spieler des Westfalenpokalfinalisten noch in den Knochen sitzen sollte.

Es herrscht bei trockenem, leicht bewölktem Wetter eine ausgesprochen angenehme Atmosphäre im fast ausverkauften Stadion an der Jahnstraße.

Gegenüber dem letzten Spiel in Paderborn standen Nico Neidhart (Gelbrot-Sperre), Dennis Brock und Dennis Engel nicht in der Startelf. Dafür kamen Alexander Langlitz, Matthias Rahn und Saliou Sané zum Zuge.

Für den an Grippe erkrankten Konstantin Engel steht Leon Tigges von Beginn an auf dem Platz.

Schon in der 4. Minute foulte Tobias Willers Kevin Freiberger und André Dej setzt den Freistoß in die Mauer. Den zweiten Ball konnte Tim Wendel nicht verwerten.

Es waren packende Duelle zwischen den Spielern des SFL und des VFL zu sehen. Beide Teams schenkten sich nichts und man merkte, dass die Sportfreunde langsam den Zugriff auf das Spiel bekamen und die klareren Chancen hatten.

In der 13. Minute hatte Tim Wendel eine Chance, den Ball aus 5 Metern im Tor des Nachbarn zu versenken.

Drei Minuten später schoss der gut aufgelegte André Dej von der Strafraumgrenze rechts am Tor vorbei.

Bevor zwei Minuten später ein Lotter Spieler die Flanke verwerten konnte, fing der Osnabrücker Keeper Marius Gersbeck die Flanke von Phillipp Steinhart sicher ab.

Die Lotter waren präsent und kamen immer wieder durch ihr sicheres Spiel zu guten Möglichkeiten.

In der 28. Minute verdient sich Alexander Dercho für ein Foul an Kevin Freiberger die gelbe Karte.

Kurze Zeit später hatte Alexander Langlitz vor dem Gästefanblock mit auf ihn zufliegenden Bierbechern mehr zu kämpfen als mit dem anschließenden Einwurf.

Sehenswert war der Fallrückzieher von Saliou Sané im linken Strafraum der Osnabrücker der an die Latte ging. Tim Wendel hatte die Ecke von Anré Dej in der 31. Minute verlängert.

Die Entlastungsangriffe des VFL waren nicht zwingend. Einen Schuss von Christian Groß hält Benedikt Fernandez drei Minuten später mühelos.

Die gelbe Karte in der 34. Minute für Anthony Syhre war beim VfL noch erwähnenswert.

Kurz vor der Halbzeitpause drehten die Lotter noch weiter auf und hatten einige gute Möglichkeiten durch André Dej und Moritz Heyer sowie Kevin Freiberger und Matthias Rahn - scheiterten allerdings an dem gut stehenden Osnabrücker Keeper Marius Gersbeck.

In der Nachspielzeit kommt Kwasi Okyere Wriedt nach einem Zuspiel von Jules Reimerink noch zu einer Chance, die „Bene“ im Tor der Sportfreunde hält.

Trainer Joe Enochs wechselt zu Beginn der zweiten Halbzeit Ahmet Arslan für den mit Gelb belasteten und nicht besonders glücklich spielenden Anthony Syhre aus.

Schon in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit merkte man, dass in der Kabine des VfL nicht nur über den Pausentee gesprochen wurde. In der 48. Minute scheitert Wriedt aus zu spitzem Winkel am SFL-Torhüter.

Tim Wendel holte sich sein gelbe Karte durch ein Foul an Alexander Dercho in der 52. Minute kurz vor dem 16er ab. Den fälligen Freistoß zog Ahmet Arslan ins lange Eck, wo Benedikt Fernandez den Ball gekonnt zur Ecke lenkte.

Nur eine Minute später verpasste Leon Tigges den SFL Spielern und Fans mit einem Pfostenschuss aus der Drehung die nächste Schrecksekunde.

Die Gastgeber standen nun mächtig unter Drucke. Konnten sich kaum befreien und die Abwehrreihen mussten immer wieder in höchster Not dazwischen gehen. Die gelbe Karte für Matthias Rahn für ein Foul an der Strafraumgrenze in der 56. Minute und der damit verbundenen Sperre für das nächste Spiel, war absehbar.

Es ergaben sich Chancen für den VfL im Minutentakt und der Hausherr hatte Glück, dass es immer noch 0:0 stand. Der Gast hatte das Spiel gedreht und seine Fans freuten sich lautstark.

Kleine Entlastungsangriffe durch Jaroslaw Lindner, Kevin Freiberger oder Saliou Sané blieben erfolglos.

Kurz vor dem Ende gelang es einem „Flitzer“ im Tier-Kostüm auf das Spielfeld zu rennen. Die Ordner waren zur Stelle und regelten die Situation routiniert. Wobei es eine Premiere in diesem Stadion gewesene sein müsste.

Nach einem Freistoß für Lotte vor dem Strafraum der Gäste wird das Spiel durch den souverän leitenden Schiedsrichter Robert Kampka beendet. 0:0 - eines der guten torlosen Unentschieden.

Die Zuschauer erlebten eine spannende und derbywürdige Partie mit vielen Höhepunkten und zwei dominierenden Mannschaften. Lotte in der ersten Hälfte, die Osnabrücker im zweiten Abschnitt.

Insofern waren in der Pressekonferenz beide Trainer über die Punkteteilung zufrieden. Einzig der VfL hätte die drei Punkte gut für das Aufstiegsrennen dringender gebrauchen können. Lotte ist durch den Punkt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der nächsten Saison Drittligist.

Der VfL empfängt an der Bremer Brücke am kommenden Wochenende die Fortuna aus Köln. Die Sportfreunde dürfen zum MSV Duisburg.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 29.04.2017 um 14.00 Uhr (35. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 0 : 0 (0:0)

Tore:

Sportfreunde Lotte: Fernandez - Langlitz, Matthias Rahn, Nauber, Steinhart - Wendel, Dej, Heyer - Freiberger, Sané (81. Tankulic), Lindner

VfL Osnabrück: Gersbeck - Sangaré, Appiah, Willers, Dercho - Christian Groß, Syhre (46. Arslan) - Heider, Reimerink (84. Renneke) - Steffen Tigges, Wriedt (70. Menga)

Zuschauer: 9300

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: