Chemnitz schlägt Frankfurt mit 2:1 – Spielbericht

Anton Fink hat seiner Truppe einen 2:1 Sieg über den Zweitligaabsteiger aus Frankfurt ermöglicht, mit einem Doppelpack ist er nun torgleich mit Christian Beck an der Spitze der Torjägerliste. Nach zwei Unentschieden war es der erste Sieg der Himmelblauen in der laufenden Spielzeit.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitz schlägt Frankfurt mit 2:1 – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sven Köhler stellte seine Anfangself nach dem 1:1 gegen Halle nur einfach um, Dem startete für Jopek. Beim FSV starteten Stark und Barry, sowie Ornatelli, für Schachten, Chihi und Jovanovic. Schachten kam aber doch noch von Anfang an zum Zug, denn beim Aufwärmen verletzte sich Ochs und fiel kurzfristig aus.

Es war ein munteres Spielchen in der Anfangsphase und beide Mannschaften legten ein durchaus hohes Tempo an den Tag, doch bereits nach sechs Minuten gingen die Himmelblauen in Führung. Nach einem langen Ball ging Frankfurts Schorch mit dem Ellenbogen gegen Frahn zu Werke und es gab Elfmeter, den Fink zum 1:0 verwandelte.

Frankfurt zeigte sich kaum beeindruckt und ließ sich nicht beirren, Feldvorteile konnten ebenfalls von der Vrabec-Truppe verbucht werden, Chemnitz hingegen agierte mit langen Bällen. Mit der Führung im Rücken konzentrierten sich die Hausherren nun fast ausschließlich auf die Defensive. Nach einer halben Stunde wurde es richtig gefährlich, denn Ornatelli machte sich für einen Freistoß aus 20 Metern Torentfernung für dem Tor der Hausherren zurecht, doch Kunz, der Chemnitzer Schlussmann, reagierte stark.

Frankfurt war nun am Drücker und wollte unbedingt noch vor der Pause den Ausgleich schaffen, was in der 43. Spielminute auch gelang. Mit ein wenig Glück gelang es dem Absteiger sich durch zu kombinieren und Ornatelli zimmerte letztlich das Ding zum verdienten Ausgleich unter die Latte und stellte so den 1:1 Pausenstand her.

Nach der Pause traten die Hausherren dann motivierter auf und hatten sofort gute Möglichkeiten, doch erst scheiterte Frahn, da er zu lange zögerte (51.), kurz darauf warf sich Heitmeier noch in allerhöchster Not in einen Schuss von Frahn und verhinderte so Schlimmeres (57.).

Völlig verdient sorgte Fink dann mit seinem zweiten Treffer in der 68. Spielminute für die erneute Führung der Himmelblauen, die sich so für die starke zweite Hälfte belohnten, der Stürmer vollstreckte einen Freistoß aus 20 Metern zum 2:1.

Und auch in der Folge war Chemnitz besser, die Gäste aus Frankfurt kamen im zweiten Durchgang gar nicht in die Begegnung und auch wenn die Vrabec-Elf noch einmal Alles nach vorne warf, war am 2:1 Sieg für den CFC Nichts mehr zu rütteln.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 10.08.2016 um 19.00 Uhr (3. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 1 (1:1)

Tore: 1:0 Fink (6. Foulelfmeter), 1:1 Ornatelli (43.), 2:1 Fink (67.)

Chemnitzer FC: Kunz - Bittrof, Endres, Conrad, Grote - Reinhardt (73. Danneberg), Dem - Türpitz (78. Baumgart), Fink (84. Hansch), Mast - Frahn

FSV Frankfurt: Pirson - Schachten, Heitmeier, Schorch (56. Steffen Schäfer), Corbin-Ong - Streker, Stark - Ornatelli, Bahn (76. Deville), Schleusener - Barry (63. Chihi)

Zuschauer: 6879

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: