Chemnitz schlägt Erfurt – Spielbericht

Mit ein wenig Glück und durch einen späten Treffer von Endres konnte sich der Chemnitzer FC im Derby mit dem FC Rot-Weiß Erfurt durchsetzen und drei wichtige Punkte einfahren. Die Rot-Weißen hingegen können auch nach der Entlassung von Stefan Krämer nicht gewinnen und holten so in den letzten sieben Spielen gerade einmal einen Punkt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitz schlägt Erfurt – Spielbericht
Foto: imago/Kruczynski
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Chemnitz war zu Beginn bemüht das Spiel zu machen, doch den Himmelblauen unterliefen in der Anfangsphase einige Fehler, die durchaus hätten für Gefahr sorgen können. Allerdings wusste Erfurt diese nicht aus zu nutzen und so ging es ohne große Chancen weiter.

Nach 18 Minuten gab es einen Rückschlag für die abstiegsgefährdeten Thüringer, denn ausgerechnet Sturmtank Kammlott musste verletzt ausgewechselt werden.

Insgesamt blieb es eine Begegnung auf überschaubarem Niveau. Die erste gute Chance bekamen die knapp 7.800 Zuschauer nach gut 30 Minuten zu sehen, als Huth nach einem Einwurf frei zum Abschluss kam, allerdings konnte der Chemnitzer Schlussmann Kunz den Kopfball aus vier Metern dank eines guten Reflexes parieren.

Fünf Zeigerumdrehungen später wurde es auf der anderen Seite richtig gefährlich. RWE-Keeper Klewin ließ eine Hereingabe abklatschen und so kam Kluft aus 10 Metern zum Schuss, doch mit vollem Risiko jagte er das Ding in den Nachthimmel.

Die Partie hatte nun richtig Schwung, ein Treffer blieb aber beiden Mannschaften im ersten Durchgang trotz weitere Chancen bis zum Pausenpfiff und so ging es mit dem 0:0 in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang ging es mit einem offenen und ausgeglichenen Schlagabtausch weiter, allerdings fehlte beiden Mannschaften im letzten Drittel eindeutig die Durchschlagskraft. Entweder fand der letzte Pass sein Ziel nicht oder ein Abwehrspieler verhinderte im letzten Moment.

Bis in die Schlussphase hinein versuchten die Akteure Alles um ein Tor zu machen, doch es schien sich auf ein torloses Remis hinaus zu laufen. Doch dann kam die 86. Minute. Chemnitz konterte und Slavov wurde 25 Meter vor dem Kasten zu Fall gebracht. Den Freistoß flankte Grote in die Gefahrenzone, wo Erfurt nicht richtig klären konnte. Hansch brachte das Ding anschließend noch einmal in die Mitte, wo Endres einen Sonntagsschuss aus der Drehung in den Knick los ließ und so seiner Mannschaft den 1:0-Siegtreffer bescherte. Erfurt versuchte es im Anschluss noch einmal, doch letztlich blieb es beim Sieg des CFC.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 27.10.2017 um 19.00 Uhr (14. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 0 (0:0)

Tore: 1:0 Endres (87.)

Chemnitzer FC: Kunz - Leutenecker, Trapp, Endres, Mlynikowski - Grote, Reinhardt - Hansch (90.+2 Scheffel), Kluft (89. von Piechowski) - Frahn (67. Aydin), Slavov

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Menz, Möckel, Neuhold, Odak (74. Laurito) - Dabanli - Brückner (68. Kurz), Benamar - Kammlott (17. Razeek), Huth, Lauberbach

Zuschauer: 7735

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: