Chemnitz schießt sich den Frust von der Seele – Spielbericht

Der Chemnitzer FC konnte immerhin vorübergehend die Abstiegssorgen ad acta legen und sich mit einer guten Leistung völlig verdient mit 4:1 drei Punkte gegen die Mainzer U 23 sichern, die somit natürlich weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz stehen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitz schießt sich den Frust von der Seele – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Chemnitz machte von Anfang an Dampf und versuchte sofort das Heft des Handelns an sich zu reißen. Nach einer guten Viertelstunde gingen die Himmelblauen auch völlig verdient in Führung. Fink hatte toll auf Mast vorbereitet, der schnell schaltete und zum 1:0 verwandelte.

Auch im Anschluss spielte hier nur der CFC, doch aus dem Nichts heraus hatte Seydel nach 43 Minute die Riesenchance zum Ausgleich, doch er scheiterte am starken Mann im Kasten der Sachsen, Kevin Kunz.

Im Anschluss holte Chemnitz zum Doppelschlag aus und stieß das Tor zum Heimsieg mit den beiden Treffern zum 3:0 weit auf. Erst verwandelte Fink vom Elfmeterpunkt, nachdem Conrad von Costly im Mainzer Strafraum zu Fall gebracht worden war, kaum war der Jubel verklungen, da schraubte Danneberg den Vorsprung auf drei Tore hoch.

Und auch im zweiten Spielabschnitt ließen die Sachsen Nichts anbrennen und spielten das Ding ganz abgezockt runter. Doch 20 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit keimte bei den kleinen 05ern noch einmal Hoffnung auf. Bouziane hatte aus 30 Metern ein Traumtor erzielt und auf 1:3 aus Sicht der Gäste verkürzt.

Im Anschluss war Mainz zwar bemüht, doch insgesamt war das einfach zu wenig, um den Sieg der Gastgeber noch zu gefährden und spätestens nach dem 4:1 durch Reinhardt, der nach einem schnellen Gegenstoß nur noch ins leere Tor einschieben musste, war auch der allerletzte Zweifel am Heimerfolg erloschen.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 16.10.2016 um 14.00 Uhr (11. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 4 : 1 (3:0)

Tore: 1:0 Mast (17.), 2:0 Fink (36. Handelfmeter), 3:0 Danneberg (37.), 3:1 Bouziane (71.), 4:1 Reinhardt (85.)

Chemnitzer FC: Kunz - Stenzel, Dem, Conrad, Grote - Danneberg (75. Reinhardt), Bittroff - Türpitz (57. Frahn), Jopek, Mast (86. Hansch) - Fink

1. FSV Mainz 05 II: Florian Müller - Moos, Rossmann, Costly, Neubauer (59. Trümner) - Häusl, Steinmann - Parker (72. Kern), Mörschel (79. Pflücke), Bouziane - Seydel

Zuschauer: 6045

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: