Bielefeld feiert den Aufstieg - Spielbericht

Der DSC Arminia Bielefeld konnte nach dem 2:2 gegen den SSV Jahn Regensburg vor über 25.000 Zuschauern den direkten Wiederaufstieg zurück in die 2. Bundesliga feiern. Durch den Sieg des MSV Duisburg über den Tabellendritten aus Kiel haben die Arminen vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und so ist ihnen der Aufstieg am letzten Spieltag nicht mehr zu nehmen. Der bereits als Tabellenschlusslicht feststehende SSV Jahn Regensburg hatte den Aufsteiger am Rande einer Niederlage, doch kurz vor Schluss machte Pascal Testroet mit dem Treffer zum 2:2 Alles klar.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Bielefeld feiert den Aufstieg - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de


Logo Jahn Regensburg (c) www.ssv-jahn.de


Ergebnis: 2 - 2 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Norbert Meier, der Cheftrainer des DSC Arminia Bielefeld, stellte seine Anfangsformation nach dem 1:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden dreifach um und startete mit Müller, Hornig und Burmeister an Stelle von den gesperrten Schütz und Börner und dem auf die Bank rückenden Ulm.

Christian Brand, der Cheftrainer des SSV Jahn Regensburg, startete ebenfalls mit einer auf drei Positionen umgestellten Startelf. Nach dem 0:1 gegen Chemnitz stand Bergdorf für Strebinger zwischen den Pfosten, außerdem durften Knoll und Lorenzi für Pusch und Lienhard auflaufen.

Der Jahn wollte sich hier als Spielverderber geben und startete munter und befreit in die Begegnung. Nach drei Minuten gab es die ersten Ecke für Regensburg, doch Heins anschließender Versuch aus dem Rückraum ging doch recht deutlich daneben.

Nur 3 Minuten später gab es auch die erste Ecke auf der Gegenseite, die von Dick in die Mitte geschlagen wurde. Junglas war völlig frei zum Kopfball gekommen und köpfte aber einen Aufsetzer knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.

Nach dem frechen Auftakt der Gäste übernahmen die Hausherren nach zehn Minuten das Spiel und war bemüht in Führung zu gehen, allerdings war das Vorgehen des DSC viel zu einfallslos. Immer wieder agierte der Tabellenführer mit langen Bällen, doch diese wurden immer wieder von der Regensburger Hintermannschaft geklärt. Es fehlte die zündende Idee im Spiel nach vorne.

In der 24. Minute wäre der Absteiger dann beinahe in Führung gegangen. Nach einer Ecke landete der Ball bei Hofrath, der auf die lange Ecke verlängerte. Schwolow, der Torwart der Bielefelder, war bereits geschlagen, doch auf der Linie konnte Hemlein noch soeben den Einschlag verhindern.

Vier Zeigerumdrehungen später begann die Bielefelder Alm sich dann in ein Tollhaus zu verwandeln. Christian Müller war nach einem schnellen Konter auf und davon, scheiterte aber heraus geeilten Bergdorf, dem Mann im Tor beim Jahn aus Regensburg, doch der wehrte genau vor die Füße von Klos ab, der aus spitzem Winkel zum 1:0 einschob.

Nun schien der Knoten geplatzt und eine Angriffswelle nach der Anderen rollte auf die Regensburger Abwehr zu. Die Hausherren hatten trotz des strömenden Regens hier Alles im Griff und kontrollierten die Partie. Nach dem kurzenb Zwischensprint dees DSC beruhigten die Gastgeber die Partie allerdings und dominierten ohne Glanz und Gloria.

Die letzte Aktion vor der Pause wurde aber dann doch noch einmal gefährlich. Christian Müller versuchte sich nach einer Balleroberung am gegnerischen Sechzehner direkt, doch er scheiterte haarscharf und so blieb es beim 1:0 zur Pause.

Auch im zweiten Durchgang blieb Bielefeld die Mannschaft mit dem Zepter in der Hand, so wirklich gefährlich wurde es allerdings für beide Tore vorerst nicht. Erst nach einer knappen Stunde versuchte sich Dick an einem Flachschuss aus 25 Metern, doch Bergdorf hatte keine Probleme mit dem Abschluss und hielt ihn sicher fest.

Im direkten Anschluss ließen die Hausherren erstmals im zweiten Spielabschnitt tollen Kombinationsfußball aufblitzen: Klos spielte perfekt in Hemleins Lauf, der direkt auf den zweiten Pfosten flankte, an dem Ulm herangestürmt kam, jedoch um Haaresbreite an der Hereingabe vorbeirutschte.

Nach 68 gespielten Minuten gab es die nächste Riesenchance für die Arminia. Über Müller gelangte der Ball zu Schuppan, der aus halbrechter Position abzog, sein Volley jagte auf den Kaste zu, wo Bergdorf gerade so noch die Arme hochreißen konnte und den Einschlag verhinderte.

Gerade als es schien, dass die Luft aus der Begegnung raus wäre, fiel in der 77. Minute ein wenig aus dem Nichts heraus der Ausgleich. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte kam Königs nach Verlängerung an die Pille und grätschte das Kunstleder zum Schock für die Arminen zum 1:1 in den Kasten.

Und nur zwei Minuten später war die Partie gedreht. Mit dem zweiten Angriff im zweiten Durchgang gingen die Gäste tatsächlich in Führng. Nach einem Eckball, der abgewehrt wurde, kam Güntner aus dem Rückraum zum Schuss und nagelte das Ding abgefälscht zum 2:1 an Schwolow vorbei ins Netz.

Plötzlich war es ganz ruhig in Bielefeld. Doch in der 81. Minute wurde es wieder laut, denn Regensburgs Thomas Kurz sah nach einigen rüden Fouls trotz Verwarnung überfälligerweise gelb-rot.

Zwei Zeigerumdrehungen später schienen die Zuschauer kurz vor dem Ausrasten zu sein, denn nachdem der Schiedsrichter erst ein Handspiel eines Regensburgers geahndet hatte und auf Elfmeter entschied, nahm er die Entscheidung zurück, da sein Assistent erkannt hatte, dass Testroet mit der Hand am Ball war.

In der 86. Minute war dann völlig die Hölle los. Nach einem Eckball von Dick landete der Ball bei Testroet, der tatsächlich ungedeckt den aufstiegsbringenden Treffer zum 2:2 Endstand einnetzten und die Party in der Schüco-Arena starten konnte.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 2015-05-16 22:22:53 um Uhr (37. Spieltag 2014/15)

Ergebnis: : ()

Tore:

Arminia Bielefeld:

Jahn Regensburg:

Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: