Babelsberg gewinnt überraschend bei der SpVgg Unterhaching mit 1:0 - Spielbericht

Unterhaching musste im Kampf um die Aufstiegsplätze heute eine bittere Pille schlucken. Babelsberg kann sich mit den 3 Zählern etwas Luft nach unten verschaffen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Babelsberg gewinnt überraschend bei der SpVgg Unterhaching mit 1:0 - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de

Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de




Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de

Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de




Ergebnis: 0 - 1
Nachdem Unterhaching am letzten Freitag den SV Wacker Burghausen mit 3:0 aus dem Sportpark schoss, konnte die Mannschaft unter der Leitung des Trainerduos Baum/Schromm gegen Babelsberg diese Leistung nicht bestätigen und verlor unerwartet mit 0:1. Babelsberg 03 kann sich damit etwas von der roten Linie, die am Ende der Saison Klassenerhalt von Abstieg trennt, absetzen.

Unterhaching startete auf einer Position verändert in die Partie. Hummels ersetzt Hofstetter in der Innenverteidigung der Oberbayern.

Christian Benbennek, der Trainer der Gäste aus Babelsberg hingegen, nahm nach dem Spiel gegen die Stuttgarter Kickers 2 Veränderungen vor. Kreuels fehlte bekanntlich wegen seiner Tätlichkeit beim 1:0 Auswärtssieg in Stuttgart, und Müller musste sich mit einem Platz auf der Bank begnügen. An deren Stelle begannen Berzel und Hartmann.

Unterhaching wäre beinahe in der ersten Minute in Führung gegangen. Nach einem tollen Steilpass von Yilmaz verpasste Niederlechner den linken Pfosten völlig freistehend aus 5 Metern nur um Haaresbreite.

Nur eine Minute später hatte Yilmaz die nächste Möglichkeit für die Hausherren. Einen Freistoss aus 30 Metern zog er nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei.

Unterhaching legte los wie die Feuerwehr und ließ keinen Zweifel am Willen, dieses Spiel zu gewinnen, aufkommen. Aber auch die Gäste wollten ein Wörtchen mitreden und hatten in der 7. Minute ihre erste Torchance. Nachdem Koc gut bedient wurde stürmte er über die rechte Seite in den Strafraum. Seinen Versuch aus kurzer Distanz konnte Hachings Keeper Riederer in letzter Sekunde nur noch mit einer Fußabwehr zur Ecke klären.

In der 10. Spielminute war es wieder Niederlechner, der wie aufgedreht spielte. Nachdem er zwei Gegenspieler aussteigen lassen konnte, zog er aus ca. 23 Metern ab, schoss aber klar über den Babelsberger Kasten.

In der 17. Minute hätte Babelsberg dann beinahe ein Eigentor erzielt. Nach einer Hereingabe des immer wieder auffallenden Yilmaz prüfte ein Babelsberger Verteidiger den eigenen Torwart. Dieser musste schon all sein Können aufwenden, um die Situation zu entschärfen.

Nach den ersten 20 Minuten verflachte die Partie dann zusehends. In der 24. Minute gab es dann aber eine entscheidende Situation. Nachdem Drum auf Höhe des Anstoßkreises ein grobes Foul beging, flog er mit einer glatten roten Karte vom Platz. Jedoch zeigte sich Haching von der Unterzahl unbeeindruckt und spielte weiter munter nach vorne. In der 30. Minute hätte sich das Team von Baum und Schromm beinahe für diesen unbändigen Einsatz belohnt. Plötzlich war Niederlechner völlig frei im Strafraum und schloss ab. Jedoch verfehlte sein Versuch das lange Eck um Millimeter.

Babelsberg wurde nun immer besser und nutzte die Überzahl besser aus. Nach einer flachen Ecke, die ca. 30 Meter vor den Hachinger Kasten gelegt wurde, zog Reiche mit vollem Risiko ab. Sein Schuss wurde abgefälscht und verfehlte das Ziel denkbar knapp.

5 Minuten vor der Halbzeit zeigte Unterhachings Schlussmann Riederer all sein Können. Nachdem Essig aus 8 Metern völlig frei zum Schuss kam, kratzte der Keeper den Ball mit einer grandiosen Parade von der Linie.

In der 41. Minute geschah dann, was sich in den Minuten zuvor abgezeichnet hatte. Wieder war es Reiche, der es aus der Distanz versuchte und wieder wurde der Ball abgefälscht. Diesmal flog der Ball jedoch unhaltbar an Stefan Riederer vorbei ins Tor. Babelsberg führte nun mit 1:0.


Bis zur Halbzeit setzte Babelsberg zwar nach, konnte allerdings keine Gefahr mehr erzeugen. Nach dem Wiederanpfiff bemühte sich Unterhaching um den Ausgleich und konnte die Unterzahl nahezu egalisieren. Babelsberg verlegte sich nun auf Konter und wäre damit beinahe erfolgreich gewesen. In der 54. Minute war Essig auf das Hachinger Tor zugestürmt, seinen Schuss konnte jedoch der zurück gestürmte Yilmaz im letzten Moment blocken.

Zwar war Unterhaching weiterhin bemüht, aber viele kleine Fouls und Behandlungsunterbrechungen schadeten dem Spielfluss doch deutlich.

In der 82. Minute hätte Babelsberg beinahe nach einer Ecke direkt getroffen, doch Kragls Versuch traf den Außenpfosten. Den Nachschuss konnten die Gäste auch nicht verwandeln.

In der 84. Minute gab es dann die zweite rote Karte des Spiels. Diesmal musste ein Babelsberger gehen. Toure senste Schwabl rüde um und sah völlig richtig die glatte rote Karte. Unterhaching versuchte nun wirklich noch einmal alles und kam zwar zu guten Ansätzen, konnte aber nicht mehr ausgleichen.

In der Nachspielzeit gab es dann den 3. Platzverweis. Stephan Thee, einer der wichtigen Offensivmotoren im Spiel Unterhachings sah die zweite gelbe Karte, und somit die Ampelkarte, und durfte kurz vor dem Abpfiff auch vom Platz gehen.

Am Ende gewinnt Babelsberg gegen Unterhaching in einer eher schwachen und chancenarmen Partie, wenn man mal von den ersten 10 Minuten absieht.

Spiel-Infos: SpVgg Unterhaching - SV Babelsberg 03







Spiel: 17. Spieltag 2012/13: SpVgg Unterhaching - SV Babelsberg 03 0 : 1 (0:1)
Anstoß: 09.11.2012 um 19.00 Uhr (2012/13)
Stadion: Generali Sportpark
Status: Beendet

Aufstellungen





SpVgg Unterhaching:

Riederer

Schwabl, Hummels, Drum, Odak

Thee, Welzmüller (58. Moll), Yilmaz, Willsch (77. Voglsammer)

Rohracker, Niederlechner (67. Manuel Fischer)

Tainer: Claus Schromm

SV Babelsberg 03:

Löhe

Matthias Kühne, Hebib, Reiche, Touré

Evljuskin, Berzel (63. Prochnow)

Lennart Hartmann, Christian Groß, Essig (55. Kragl)

Koc (88. Opper)

Tainer: Christian Benbennek

Statistik










Tore: 0:1 Reiche (42.)
Gelb: MollEssig, Christian Groß
Rot: Drum (Unterhaching) wegen groben Foulspiels (26.)Touré (Babelsberg) wegen groben Foulspiels (85.)
Gelbrot: Thee (Unterhaching) wegen Unsportlichkeit (90.+3)
Zuschauer: 1750
Schiedsrichter: Dr. Manuel Kunzmann (Bad Hersfeld)
Sonstiges: 09.-11.11.2012


Quelle: bbg03.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

Erhalten Sie täglich die News der dritten Liga per E-Mail.
Nach der Anmeldung müssen Sie diese in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

Verein:
E-Mail:


News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: