Babelsberg besiegt Unterhaching mit 3:1 - Spielbericht

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt konnte der SV Babelsberg 03 einfahren. gegen die Spielvereinigung Unterhaching gelang der Mannschaft von Dieter Timme ein Blitzstart und die schnelle Antwort verpassten die Oberbayern durch einen verschossenen Elfmeter.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Babelsberg besiegt Unterhaching mit 3:1 - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de

Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de




Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de

Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de




Ergebnis: 3 - 1
Beide Mannschaften arbeiten mittlerweile mit Trainerduos. Auf Babelsberger Seite verzichteten Almedin Civa und Dieter Timme auf personelle Veränderungen der Startelf nach dem 1:1 Unentschieden unter der Woche gegen die Zweitbesetzung Borussia Dortmunds.

Claus Schromm und Manuel Baum hingegen veränderten hinsichtlich der 1:3 Pleite im Oberbayernderby gegen den SV Wacker Burghausen drei Positionen ab. Hummels, Moll und Schweinsteiger kamen anstelle von Drum, Welzmüller und Rohracker von Beginn an aufs Feld.

Die Partie begann munter. Bereits nach drei Minuten hatten die Hachinger hier die erste Chance des Spiels. Willsch versuchte sich einfach mal aus 20 Metern, verpasste das Tor aber um Haaresbreite.

Im direkten Gegenzug fiel dann das erste Tor der Partie. Die Hausherren konnten nach einer Flanke von Süleyman Koc, die eigentlich missglückt war, durch Groß mit 1:0 in Führung gehen.

Fünf Minuten später gab es den nächsten Aufreger. Nach einem Foul von Löhe, dem Schlussmann des SV Babelsberg 03, an Willsch im Strafraum entschied Schiedsrichter Florian Steinberg auf Elfmeter. Voglsammer legte sich den Ball zurecht, scheiterte mit seinem schwach geschossenen Strafstoss aber an Löhe.

Die Partie verflachte dann ein wenig nach dieser aufregenden Anfangsphase. Doch weiterhin spielten beide Teams munter auf Angriff. Babelsberg hatte dann nach 20 Minute wieder eine Gelegenheit. Koc brachte den Ball von der linken Seite in den Strafraum, wo Reiche, der gut stand, knapp verpasste.
Nur zwei Minuten später hatten die 03er die nächste gute Aktion. Müller versuchte sich aus 25 Metern mit einem Hammer, doch sein Namensvetter, Korbinian Müller, zwischen den Pfosten des Unterhachinger Tores, packte eine Glanzparade aus und vereitelte das 0:2 aus Sicht der Gäste.

Zwei Zeigerumdrehungen später konnte die Spielvereinigung dann ausgleichen. Nach einem missglückten Klärungsversuch von Löhe, dem Keeper der Filmstädter, landete der Ball bei Schweinsteiger, der mühelos zum 1:1 einschieben konnte.

Nach dem Ausgleich wurden die Gäste stärker und nahmen immer mehr das Heft in die Hand. Und die Babelsberger brachten sich immer wieder selbst in Gefahr. Nach 35 Minuten kam es zu einem schlampigen Rückpass auf Löhe den Reiche noch in höchster Not mit einer Grätsche vor dem heraneilenden Vogelsammer zur Ecke klären konnte.

Vor dem Seitenwechsel gab es dann noch den zweiten Strafstoß der Partie. Koc war im Sechzehner der Spielvereinigung gefoult worden. Diesen vergaben die Hausherren. Der Ball knallte an die Latte, doch Müller war am schnellsten und konnte den Abpraller ohne Probleme zum 2:1 für die Hausherren zu verwandeln.

Auch nach dem Seitenwechsel warfen beide Teams Alles in die Waagschale. In er 54. Minute hatte sich der Ex-Babelsberger in den Reihen Unterhachings, Kauffmann, auf der linken Seite durchgesetzt und versuchte sich aus spitzem Winkel. In letzter Sekunde wurde der Ball zur Ecke abgelenkt. Diese kam über Umwege zum freistehenden Voglsammer, der die Kugel dann direkt am rechten Pfosten vorbei buchsierte.

Nach einer Stunde hatte sich die Partie wieder etwas beruhigt und Babelsberg konzentrierte sich vorerst auf die Verwaltung des Vorsprungs. Und die Gäste aus Oberbayern machten es den Filmstädtern auch nicht unbedingt schwer. Bereits in der Schlussvietelstunde machten die Hausherren dann den Sack zu. Unterhaching hatte gerade zur Schlussoffensive geblasen und blitzschnell setzten die Gastgeber den entscheidenden Konter, den Essig dann zum 3:1 und der demit verbundenen Entscheidung vollendete.

Kurz vor Abpfiff hätte es dann für die Hachinger noch dicker kommen können. Albrecht, der zuvor eingewechselt worden war, wurde im Strafraum der Spielvereinigung völlig allein gelassen und kam zum Abschluss. Doch Korbinian Müller parierte den Schuss mit einer Glanzparade.

Nach einem über weite Strecken sehr flotten Spiel fährt der SV Babelsberg 03 drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Stimmen zum Spiel folgen.

Quelle: www.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

Erhalten Sie täglich die News der dritten Liga per E-Mail.
Nach der Anmeldung müssen Sie diese in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

Verein:
E-Mail:


News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: