36. Spieltag; SV Babelsberg 03 - SpVgg Unterhaching

Babelsberg kämpft noch um den Klassenerhalt während die Oberbayern schon lange ihre Schäfchen im Trockenen haben und befreit aufspielen können. Doch die Mannschaft des Trainergespanns Schromm/Baum will am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen und wird daher noch einmal alles Mögliche tun, um zu punkten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

36. Spieltag; SV Babelsberg 03 - SpVgg Unterhaching
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de

Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de




Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de

Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de



Für Benjamin Kauffmann ist es ein Aufeinandertreffen der besonderen Art. Er selbst spielte für den SVB und erwartet, "dass sie einen enormen Kampf anbieten werden". Und in Oberbayern hofft man auf ein anderes Ergebnis, als noch im Hinspiel. Dies gewannen die Filmstädter im Sportpark Unterhaching mit 1:0. "Die Babelsberger haben mit den drei Zählern, die sie aus dem Sportpark mitgenommen haben, schon genug von uns für den Klassenerhalt bekommen.", gab sich Claus Schromm kämpferisch.

Ein einfaches Spiel wird es für die Spielvereinigung keinesfalls, auch wenn es im Umfeld der Filmstädter in jüngster Vergangenheit richtig rund ging. "Die Mannschaft hat das teilweise kaum beeindruckt. Sie versuchen immer konsequent, ihr Spiel durchzuziehen. Die Tendenz zeig nach oben, wenn man die letzten Partien von ihnen verfolgt hat.", erklärte Kauffmann weiter.

"Für die lange Rückfahrt wäre es schon besser, wenn wir gewinnen würden, statt am Ende sehr traurig im Bus zu sitzen", so Trainer Claus Schromm.

Babelsbergs Tendez geht tatsächlich nach oben. Unter Interimstrainer Almedin Civa blieb die Mannschaft in vier von sechs Spielen ungeschlagen und holte sechs Punkte. Bitter war allerdings das Remis unter der Woche gegen den direkten Abstiegskampfkonkurrenten aus Dortmund. Dadurch wurde der Sprung aus dem Keller heraus verpasst.

Dennoch kommt es am Wochenende zu einem absoluten Debut. Dieter Timme, der neue Cheftrainer des SVB wird am kommenden Samstag erstmals an der Seitenlinie des Abstiegskandidaten stehen. Ein Sieg wäre natürlich das passende Willkommensgeschenk.

Personell hat sich im Vergleich zum 1:1 unter der Woche gegen die Zweitbesetzung des BVB aus Dortmund nichts verändert.

Bei den Oberbayern kann das Trainergespann beinahe auf die gesamte Breite des Kaders zurück greifen. Lediglich die Langzeitverletzten Roland Sternisko und Torhüter Stefan Riederer, sowie Stephan Thee werden fehlen. Quirin Moll hat gegen Burghausen beim bitteren 1:3 im Oberbayern-Derby seine Sperre abgesessen und stellt wieder eine Option dar.

Anpfiff im "Karli" zu Babelsberg ist am kommenden Samstag, den 04. Mai 2013 um 14 Uhr.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

Erhalten Sie täglich die News der dritten Liga per E-Mail.
Nach der Anmeldung müssen Sie diese in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

Verein:
E-Mail:


News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: