Aue feiert ersten Saisonsieg - Spielbericht

Der FC Erzgebirge Aue hat sich verdient mit 2:0 gegen die Stuttgarter Kickers durchgesetzt und so den ersten dreifachen Punktgewinn der Spielzeit gefeiert. Die Stuttgarter Kickers hingegen mussten erstmals ohne Punkte das Feld räumen. Aue hatte insgesamt mehr vom Spiel und stand sehr kompakt in der Defensive, die Kickers fanden nur selten ein Durchkommen, obwohl die Mannschaft von Horst Steffen bis zum Führungstreffer Aues eigentlich deutlich besser war.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Aue feiert ersten Saisonsieg - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Erzgebirge Aue (c) www.fc-erzgebirge.de


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de


Ergebnis: 2 - 0 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Pavel Dotchev, der Trainer des FC Erzgebirge Aue, brachte die gleiche Startelf, die auch den 1:0 Sieg im DFB-Pokal gegen Greuther Fürth eingeleitet hatte.

Horst Steffen, der Chefcoach der Kickers aus Stuttgart, brachte zwei "Neue" von Beginn an nach dem 1:4 im Pokal gegen Wolfsburg. Bahn und Gaiser wurden durch Badiane und Stein ersetzt.

Beide Mannschaften starteten erst einmal abwartend in die Begegnung und standen defensiv, um einen frühen Rückstand kategorisch aus zu schließen. So passierte in den ersten Minuten noch recht wenig. Es war ein typisches Abtasten, beide riskierten wenig. Erst nach knapp zehn Minuten trauten sich die Gäste ein wenig mehr zu, gefährlich wurde es allerdings nur selten.

Die erste gefährliche Aktion gehörte dann auch den Degerlochern. Braun hatte aus 20 Metern abgezogen und forderte so Aues Keeper, Männel, heraus, doch der Bestand die erste Prüfung in der 13. Minute sicher. Insgesamt blieb es aber eine Partie mit wenigen Höhepunkten. Es war kein besonders schönes Fußballspiel, welches aber sehr taktisch geprägt war.

Nach gut 25 Minuten wurde die Partie dann wieder interessanter und nahm an Fahrt auf. Die Kickers hatten auch wieder mal eine gute Chance, doch die Flanke von Baumgartel wurde von Badiane nicht verwertet, er scheiterte am bärenstark parierenden Männel, der das Ding noch irgendwie über den Querbalken lenken konnte.

Irgendwie kam von den "Kumpeln" nicht mehr viel. Die Kickers wurden immerhin vereinzelt gefährlich, scheiterten nach einer halben Stunde aber mit Leuteneckers Hammer am Aluminiumgehäuse des Auer Tores.

Die Kickers investierten immer mehr ins Spiel und waren nun deutlich überlegen, doch der erste Treffer sollte Erzgebirge Aue, ein wenig aus dem Nichts heraus gelingen. Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Gäste ging es mal ganz schnell und so brachte Skarlatidis den Ball genau auf den Kopf von Kluft, der zum 1:0 verwertete.

Stuttgart war nun geschockt und fand nicht mehr in den Spielfluss von zuvor, Aue zog sich hingegen zurück und lauerte auf Konter wie beim 1:0. So blieb es auch zur Pause und die Mannschaften gingen in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff fanden wieder die Kickers besser ins Spiel, doch nach nur 120 Sekunden jagte Enzo Marchese den Ball über den Querbalken. Aue hingegen blieb tief stehen und ließ die Degerlocher machen, die sich aber schwer taten mit der vielbeinigen Abwehr der Hausherren.

Aue verwaltete hier stark und es schien, als würden die Kickers einfach kein Mittel gegen die Abwehr Erzgebirges parat zu haben. Zudem wurde der Spielfluss von den vielen kleinen Fouls und Nicklichkeiten, sowie den immer wieder kehrenden Wechseln, immer wieder entscheidend gestört und so ging es ereignislos bis in die Schlussphase hinein.

Dann wurde es aber noch einmal hektisch. Stuttgart hatte bereits drei Mal gewechselt und Carl Klaus, der Keeper der Kickers, zog in der 84. Minute eine Notbremse. Es gab rot und Elfmeter, Manuel Fischer begab sich nun zwischen die Pfosten. Der eigentliche Feldspieler hatte beim Strafstoß sogar die richtige Ecke, doch Hertners Schuss fand trotzdem den Weg zum vorentscheidenden 2:0 in die Maschen.

Mit zwei Toren Vorsprung im Rücken und einem Mann mehr auf dem Feld ließen die Zweitligaabsteiger aus Aue Nichts mehr zu und spielten das Ding, wie bereits im kompletten, zweiten Durchgang, sehr sauber herunter.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 15.08.2015 um 14.00 Uhr (3. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 2 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Kluft (36.), 2:0 Hertner (86. Foulelfmeter)

Erzgebirge Aue: Männel - Rizzuto, Susac, Breitkreuz, Hertner - Samson, Philipp Riese - Skarlatidis, Handle (74. Könnecke) - Kluft (61. Nattermann), Nicky Adler (33. Kvesic)

Stuttgarter Kickers: Klaus - Leutenecker, Stein, Starostzik, Baumgärtel - Mendler (70. Ivan), Marchese, Braun - Badiane (82. Sirgedas), Gerrit Müller, Berko (60. Manuel Fischer)

Zuschauer: 7250

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: