9. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden - Stuttgarter Kickers

Der SV Wehen Wiesbaden durchlebt in der laufenden Spielzeit ein herbes auf und ab. Bei der Truppe von Sven Demandt fehlt ein wenig die Konstanz, nach einem 4:0 Sieg über Fortuna Köln folgte am vergangenen Wochenende eine 0:4 Pleite gegen Osnabrück. Mit neun Punkten auf dem Konto ist der Vorsprung auf einen direkten Aufstiegsplatz nur noch bei zwei Punkten. Anders läuft es bei den Kickers, die nach Startschwierigkeiten langsam aber sicher ihre letztjährige Hochform wieder erreichen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

9. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden - Stuttgarter Kickers
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Sven Demandt, der Coach des SV Wehen Wiesbaden, war nach dem 4:0 in Osnabrück bedient. "Es gibt Tage, an denen wäre man besser zu Hause geblieben. So ein Tag war das für uns. Wir kriegen ein frühes Tor, haben uns dann aber stabilisiert und hatten vor der Pause zwei gute Chancen. Dann kriegen wir nach der Pause früh das zweite Gegentor – und dann haben wir völlig den Kopf verloren. Dann haben wir alles vermissen lassen, was Fußball ausmacht: Zweikampfführung, Laufbereitschaft, Ordnung. Letztlich können wir froh sein, dass wir nur vier Stück gekriegt haben. Ich hoffe, dass wir daraus unsere Lehren ziehen, denn wir können es wesentlich besser."

Nun geht es zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers. "Zuhause sind wir noch ungeschlagen, aber mit den Kickers kommt die bisher beste Mannschaft zu uns!", weiß Demandt um die Qualität der Degerlocher bestens Bescheid. "Sie haben eine bestimmte Art zu spielen. Wir müssen unsere Leistung abrufen und werden Lösungen haben müssen, um gut auszusehen."

Die Niederlage gegen Osnabrück wurde noch einmal aufgearbeitet und per Video analysiert. Und Demandt sah sogar Positives an der Leistung seines Teams. "Der Wille ist immer da bei der Mannschaft, aber manchmal wählen wir die falschen Mittel. Wir müssen auswärts stabiler werden, zuhause sind wir das schon."

Horst Steffen, der Mann an der Seitenlinie der Kickers aus Stuttgart, war nach dem Sieg gegen Magdeburg durchaus angetan. "Ich fand die erste Halbzeit von uns sehr ordentlich, denn wir haben sehr viele gute Möglichkeiten durch die Mitte und auch über die Flügel. Auch bei Standards haben wir immer wieder für Gefahr gesorgt, dementsprechend zufrieden bin ich mit der ersten Halbzeit wie wir gespielt haben und dass wir die Kontrolle hatten. In der zweiten Halbzeit war es dann ein wenig anders und wir haben ein offeneres Spiel gesehen. Wir haben es nicht geschafft, das zweite Tor zu machen. Das ein Elfmeter dazu geeignet ist, ist klar. Dann wäre das Ganze mal Etwas ruhiger geworden. Ich habe dann gehofft, dass Magdeburg irgendwann müder wird, aber die haben sich mit 10 Mann reingebissen und gefightet bis zum Schluss. Dementsprechend war das heute für uns richtig schwere Arbeit, die Führung über die Zeit zu bringen. Letztendlich glaube ich aber, dass der Sieg schon auf Grund der ersten Halbzeit verdient war. Auch wenn es in der zweiten Halbzeit ausgeglichener war, hatten wir immer wieder Möglichkeiten die Führung aus zu bauen und das Spiel zu gewinnen. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Mannschaftsleitung, wir haben unter Flutlich gefightet. Magdeburg hat nicht umsonst so viele Punkte auf dem Konto, es war für uns schon ein hartes Stück Arbeit und wir mussten schon viel investieren."

Für Horst Steffen ist das Aufeinandertreffen mit Sven Demandt ein Besonderes. "Sven hat mich damals, als ich in Duisburg unzufrieden war, bei Mönchengladbach ins Gespräch gebracht und seine Empfehlung hat gefruchtet!", erninnert sich der Übungsleiter der Kickers dankbar. Allerdings wird diese "Freundschaft" für 90 Minuten ruhen, denn die Kickers wollen zum 3. Mal in Folge in der Fremde gewinnen. Dass Wehen Wiesbaden allerdings kein leichter Gegner ist, ist jedem bei den Schwaben klar. "Wehen hat eine gute Mannschaft zusammen und sind top besetzt!"-

Was die Degerlocher in dieser Saison ausmacht, ist die Flexibilität im Kader.. "Wir können uns flexibel auf jeden Gegner einstellen und ihm das Leben schwer machen!“, so Steffen. In Rostock und Kiel musste die Defensive gut stehen, gegen Magdeburg musste man selbst das Spiel machen. Und die Leistung gegen den Aufsteiger überzeugte. "Wenn wir mit der Überzeugung wie aus dem Spiel gegen Magdeburg zu Werke gehen, können wir Einiges gewinnen!“

Personell hat sich bei den Kickers nicht viel getan. Die Torhüterposition ist aktuell fraglich, denn Klaus hat seine Sperre abgesessen, aber auch Verteter Sattelmaier hat starke Leistungen gezeigt. „Wir werden mit einem Torhüter ins Spiel gehen, der gut hält. Eigentlich ist es eine einfache Entscheidung, die dennoch gut überlegt sein will!“, ließ sich der Fußballlehrer nicht in die Karten blicken. Ein Fragezeichen steht hinter Starostziks Einsatz, da dieser an einer Bänderdehnung laboriert. Gratas Sirgedas fehlt definitiv. "Wir haben die Ursache gefunden und können ihn jetzt behutsam aufbauen. Durch eine Fehlbelastung hat er eine Schonhaltung eingenommen und dadurch wurde der Muskel nicht mehr aktiviert!", erklärt der SVK-Übungsleiter, was bei Sirgedas die muskulären Probleme hervor rief.

Auf Wiesbadener Seite sind Angreifer Patrick Mayer und Torsten Oehrl sowie Verteidiger Sebastian Mrowca wieder genesen und einsatzbereit. Ebenfalls einsetzbar ist Neuzugang Saer Sene. "Er ist sofort eine Option.", bescheinigte Demand. Book, Lindner und Mintzel sind hingegen noch fraglich.

Anpfiff in der Wiesbadener BRITA-Arena ist am kommenden Samstag, den 19. September 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

02.03.2016 19:00 Uhr Stuttgarter Kickers - SV Wehen Wiesbaden 1 - 0 (0:0)
19.09.2015 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Stuttgarter Kickers 3 - 3 (1:2)
06.12.2014 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - SV Wehen Wiesbaden 2 - 1 (0:0)
26.07.2014 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Stuttgarter Kickers 2 - 1 (0:1)
14.12.2013 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - SV Wehen Wiesbaden 2 - 0 (2:0)
27.07.2013 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Stuttgarter Kickers 4 - 0

Vergleich der Mannschaften

SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 9
Siege: 2
Unentschieden: 3
Niederlagen: 3
Tore: 7
Gegentore: 10
Stuttgarter Kickers
Punkte: 15
Siege: 4
Unentschieden: 3
Niederlagen: 1
Tore: 7
Gegentore: 5


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: