9. Spieltag; Preußen Münster – VfR Aalen

Der SC Preußen Münster war gut gestartet, doch in den letzten fünf Spielen gelang den Kickern unter der Leitung des erfahrenen Benno Möhlmann nur ein einziger Punktgewinn. Doch auch Aalen wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Dementsprechend stehen beide Mannschaften ein wenig unter Zugzwang.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

9. Spieltag; Preußen Münster – VfR Aalen
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Obwohl es in den letzten Wochen nicht gerade rund lief ist man in Münster selbstbewusst. Coach Benno Möhlmann machte die Zielsetzung auf der vereinseigenen Website deutlich. „Ohne großschnäuzig zu sein, sollte unsere Zielsetzung schon sein, die nächsten beiden Spiele zu gewinnen, auch wenn ich weiß, dass Aalen eine gute und solide Mannschaft hat, die häufig mit neun Mann defensiv arbeitet aber mit nur einer Aktion sehr gefährlich werden kann. Umso wichtiger ist es, selbst Tore zu erzielen, und zwar nicht nur eins, sondern auch mal zwei.“, blickte er voraus.

Auch wenn es gegen Paderborn nicht für einen Punkt reichte, erkannte Möhlmann aber durchaus eine Steigerung. „Die Einstellung hat gegen Paderborn absolut gestimmt. Wenn wir so weiterarbeiten kommen auch die Punkte!“, ist Möhlmann voller Optimismus.

Auf Aalener Seite gab es am Wochenende eine bittere und späte Niederlage gegen den Zweitligaabsteiger aus Würzburg. Die will man nun gegen Münster wieder ausbügeln, auch wenn klar ist, dass die Aufgabe nicht einfach wird. Dies betonte auf Aalens Innenverteidiger Thomas Geyer auf vfr-aalen.de. „Münster war die letzten Jahre immer sehr heimstark. Da haben sie in den letzten Wochen ein paar Punkte liegen gelassen, die sie jetzt wieder zurückholen wollen. Ich denke, die werden ähnlich auftreten wie Würzburg am Samstag!“.

Peter Vollmann, der Übungsleiter der Schwarz-Weißen, glaubt aber an die Chance für seine Mannschaft. „Egal ob man in Münster spielt oder wo anders, man hat überall die Möglichkeit zu punkten. In dieser Liga kommen immer wieder unvorhersehbare Ergebnisse zu Stande.“- Auf eine Prognose für die restliche englische Woche wollte er sich aber nicht einlassen. „Ich halte nicht viel von solchen Prognosen, da sie uns auch nicht wirklich weiterbringen.".

Personell hat sich die Lage beim VfR nicht verändert. Weiterhin fehlen wird Robert Müller, ansonsten sind alle Mann an Bord.

Auf Münsteraner Seite gibt es besonders ganz vorne ein Problem. Grimaldi und Warschewski fehlen verletzungsbedingt, auch Rühle ist angeschlagen. Wer stürmen wird, ist noch ungewiss.

Anpfiff in Münster ist am kommenden Mittwoch, den 20. September 2017, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

06.03.2018 00:00 Uhr VfR Aalen - Preußen Münster
20.09.2017 19:00 Uhr Preußen Münster - VfR Aalen 1 - 1 (0:0)
25.03.2017 14:00 Uhr Preußen Münster - VfR Aalen 2 - 1 (1:1)
01.10.2016 14:00 Uhr VfR Aalen - Preußen Münster 1 - 0 (1:0)
19.03.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - VfR Aalen 0 - 2 (0:2)
03.10.2015 14:00 Uhr VfR Aalen - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
03.03.2012 14:00 Uhr VfR Aalen - Preußen Münster 1 - 0
13.09.2011 19:00 Uhr Preußen Münster - VfR Aalen 1 - 0

Vergleich der Mannschaften

Preußen Münster
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 4
Tore: 7
Gegentore: 8
VfR Aalen
Punkte: 12
Siege: 3
Unentschieden: 3
Niederlagen: 2
Tore: 13
Gegentore: 9

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Preußen Münster: 53 % | Unentschieden: 28 % | Sieg VfR Aalen: 18 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: