6. Spieltag; Hallescher FC - SC Preußen Münster

Das Duell zweier Verlierer unter der Woche findet am Samstag Nachmittag in Halle statt. Münster gastiert bei der Mannschaft von Sven Köhler, die bis kurz vor Schluss gegen Dynamo Dresden noch führte. Allerdings setzte es dann noch zwei Gegentreffer durch ruhende Bälle und es blieb bei den drei Punkten auf dem Konto der Hallenser. Münster musste die erste Niederlage der Saison hinnehmen und unterlag vor heimischer Kulisse der Überraschungsmannschaft der Saison neben dem Aufsteiger aus Magdeburg, der Mainzer Nachwuchstruppe.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

6. Spieltag; Hallescher FC - SC Preußen Münster
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Auch wenn Dresden den Sieg verdient hatte, war Sven Köhler, der Coach des HFC, sich darüber im Klaren, dass Dynamo den Sieg verdient hatte: "Natürlich ist man enttäuscht wenn man ein Spiel durch so späte Gegentore verliert. Wir brauchen auch nicht drüber reden, dass der Sieg für Dynamo in Ordnung geht. Man hat gesehen, dass sie die bessere Mannschaft waren und mehr Chancen hatten. Wenn man gegen solche Mannschaften was holen will, muss man gut stehen und muss auch manchmal das Quäntchen Glück haben, dass der Ball nicht rein geht. Das hat bis zur 75. Minute geklappt, dann hat Dynamo aber bis zum Schluss an den Sieg geglaubt und die Tore gemacht. Ich hätte mir von meiner Mannschaft gewünscht, dass wir uns zumindest bei einem dieser Standards uns besser zur Wehr zu setzen, so ist es natürlich dann eine bittere Niederlage."

Auch vor dem Spiel gegen Münster blickte der Übungsleiter noch einmal zurück. Was überwiegt ist natürlich die Enttäuschung wenn du so ein Spiel spät und durch zwei Standards verlierst. Es bleibt auch bestehen, dass wir uns nicht gut verhalten haben. Auf der anderen Seite müssen wir das Positive mitnehmen. Wir haben es geschafft in Dresden ein 0:1 in ein 2:1 zu drehen und wir waren selbst bei Standards gefährlich.", stellte er das Positive in den Vordergrund.

Nun steht das Heimspiel gegen Münster bevor. "Es ist das schöne im Fußball und ganz besonders in der englischen Woche, dass die nächste Aufgabe wartet. Wir wissen, dass der Druck gegen Münster größer geworden ist, aber dem müssen wir uns stellen. Die Chance ist aber da, dass wir mit einer Leistung wie gegen Wehen Wiesbaden, hier erfolgreich sein können. Wir wollen versuchen, die englische Woche erfolgreich ab zu schließen. Ich denke schon, das Münster offensiv eingestellt ist und dass sie versuchen werden Fußball zu spielen. Wenn man allein die Namen Bischoff und Kara nimmt weiß man um die Qualität. Aber wir werden versuchen unser eigenes Spiel durch zu bringen und uns Chancen heraus zu spielen. Außerdem müssen wir uns bei den Standards besser verhalten als in Dresden und in Magdeburg."

Ralf Loose, Münsters Cheftrainer, erkannte die Niederlage an: "Ich denke, dass die Niederlage absolut in Ordnung geht. Mainz hat gezeigt, dass sie sehr gut aufgestellt und schwer zu bespielen sind. Dazu kommt, dass wir in Halbzeit eins nicht auf dem Platz waren und überhaupt nicht stattgefunden haben. Wir haben jegliche Grundtugenden vermissen lassen. Im zweiten Durchgang wollten wir den Weg nach vorne suchen, da ein 0:1 immer zu drehen ist. Allerdings hatten wir eher halbe, als ganze Torchancen, weshalb wir schlussendlich mehr als enttäuscht über unsere Leistung sind."

Nach der Niederlage hat Loose aber sofort den Fokus auf die kommende Aufgabe gelegt und sieht seine Mannschaft nicht chancenlos. "Wir haben die Giftigkeit und die Überzeugungskraft, das Spiel zu gewinnen, vermissen lassen. Wichtig ist die Selbsterkenntnis und die Einsicht aus dem Spiel, damit wir gegen Halle eine entschlossene Antwort geben! Die Spieler müssen sich für Preußen Münster zerreißen. Wir müssen kämpferisch zulegen. Besonders das Spiel ohne Ball ist wichtig. Unsere Offensivspieler müssen sich zeigen. Außerdem ist die richtige Einstellung entscheidend und natürlich müssen wir Tore schießen“ lautet die Kampfansage des Trainers.

Personell muss Loose in Halle weiterhin auf die verletzten Jesse Weißenfels, Kevin Schöneberg und Simon Scherder. sowie Max Schulze-Niehues verzichten. Abdenour Amachaibou steht nach seiner frühen Auswechslung nicht im Kader. Heitmeier ist nach seiner Erkrankung wieder fit.

Sven Köhler hingegen muss im Vergleich zum Spiel gegen Dresden auf Keeper Fabian Bredlow verzichten, der zur U 20 Nationalmannschaft abberufen wurde. Ansonsten hat sich personell nicht viel getan. Björn Ziegenbein und Toni Lindenhahn sind wieder ins Training eingestiegen.

Anpfiff im Hallenser Erdgas-Sportpark ist am kommenden Samstag, den 29. August 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

21.04.2018 00:00 Uhr Preußen Münster - Hallescher FC
17.11.2017 19:00 Uhr Hallescher FC - Preußen Münster 3 - 0 (2:0)
04.03.2017 14:00 Uhr Preußen Münster - Hallescher FC 1 - 1 (0:0)
09.09.2016 18:30 Uhr Hallescher FC - Preußen Münster 2 - 1 (2:1)
13.02.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - Hallescher FC 0 - 1 (0:1)
29.08.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Preußen Münster 1 - 3 (1:0)
04.04.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Preußen Münster 3 - 0 (1:0)
28.09.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - Hallescher FC 2 - 0 (0:0)
03.05.2014 13:30 Uhr Preußen Münster - Hallescher FC 2 - 3 (1:1)
30.11.2013 14:00 Uhr Hallescher FC - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Hallescher FC
Punkte: 3
Siege: 1
Unentschieden: 0
Niederlagen: 4
Tore: 6
Gegentore: 9
Preußen Münster
Punkte: 6
Siege: 1
Unentschieden: 3
Niederlagen: 1
Tore: 5
Gegentore: 4


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: