6. Spieltag; Dynamo Dresden - Holstein Kiel

Der Zweitligaabsteiger aus Dresden musste nach der Sensation im DFB-Pokal, als man den FC Schalke 04 eliminieren konnte, die erste Niederlage der Saison gegen Rot-Weiß Erfurt hinnehmen und rutschte prompt auf den fünften Platz ab. Nun soll gegen Kiel, die ihre Partie gegen den FC Energie Cottbus verloren, wieder gepunktet werden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

6. Spieltag; Dynamo Dresden - Holstein Kiel
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Dynamo Dresden (c) www.dynamo-dresden.de


Logo Holstein Kiel (c) www.holstein-kiel.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Nach der Niederlage gegen Erfurt, die Mannschaft aus seiner Geburtsstadt, war Stefan Böger nicht gerade begeistert, fand aber trotzdem auch Positives. "Ich denke, dass wir trotzdem eine gute und ordentliche Leistung abgeliefert haben. Wir hatten eine schwere Woche. Diejenigen, die das vor Ort miterlebt haben wissen was ich meine, da ist es auch nicht ganz so leicht, sich dann auf zu raffen. Das haben die Spieler gut gemacht." Böger musste nach dem anstrengenden Spiel gegen Schalke 04 seine Innenverteidigung umbauen, da Erdmann und Hefele ausfielen. "Ich finde, dass wir nach dem 0:2 nicht aufgegeben haben und versucht haben, Tore zu schießen. Wir haben uns auch einige gute Möglichkeiten erarbeitet und dann kamen auch noch einige strittige Entscheidungen dazu, aber damit wollen wir uns nicht aufhalten, wir richten den Blick nach vorne."

Man hofft in Dresden, dass man die Bilanz gegen die Störche vor heimischen Publikum aufrecht erhalten kann. Es gab in vier Spielen drei Siege, ein Spiel endete unentschieden. Ein besonderes Spiel wird es für den Kieler Maik Kegel werden, der an alte Wirkungsstätte zurück kehrt. "In Kiel ist es sehr familiär. Egal ob Trainerteam oder Mitspieler, wir sind alle füreinander da und ein eingeschworenes Team“, sagte Kegel. "Ich hoffe, dass ich in Dresden wieder auflaufen werde, und freue mich sehr auf das Spiel in meiner Heimat. Wir wollen in Dresden punkten und die Niederlage gegen Cottbus vergessen machen.“

Quirin Moll, der die Störche bereits aus der letzten Saison mit Unterhaching kennt, weiß was auf seine neue Mannschaft zukommt. "Kiel ist eine kampf- und lauffreudige Mannschaft, die defensiv sehr kompakt steht. Wir wollen wieder nach vorne spielen, müssen aber auch Geduld aufbringen und die Lücken in der Kieler Hintermannschaft finden. Wichtig wird sein, dass wir unsere Grundordnung halten, dann haben wir gute Chancen. Wir sind eine hungrige Mannschaft und werden eine Reaktion zeigen!"

Bereits mehr als 20.000 Tickets wurden verkauft, daher kann Dynamo Dresden wieder auf die lautstarke Unterstützung der eigenen Fans rechnen.

Karsten Neitzel, der Cheftrainer der Störche, freut sich besonders auf die großartige Kulisse. "Dynamo Dresden ist ein ganz besonderer Verein mit einem schönen Stadion und beeinflusst von einem Publikum, das extrem hinter der Mannschaft steht. Wir erwarten, dass Dynamo uns früh anlaufen und schnell versuchen wird, deren starke Offensive einzusetzen. Nach der ersten Saisonniederlage haben sie etwas gut zu machen. Uns werden 20.000 Zuschauer empfangen, auf solche Spiele freut man sich als Fußballer. “

Allerdings will man in Dresden wieder punkten. "„Wir haben uns für die englische Woche viel vorgenommen, die mit dem Cottbus-Spiel denkbar schlecht begonnen hat. Am Samstag haben wir viele Dinge vermissen lassen. Zu viele Spieler haben unter ihren Möglichkeiten gespielt. Morgen müssen wir vieles besser machen, um ergebnismäßig wieder in die Spur zu kommen. Wir wollen den Gegner weit weg von unserem Tor halten, selbst aktiv werden und eine bessere Ballzirkulation betreiben, um selbst Chancen zu erarbeiten. Gegen Cottbus hat uns jegliche Torgefahr gefehlt, während das Defensivverhalten ganz in Ordnung war.“

Personell gibt es zu verzeichnen, dass Gebers nach seinen Rückenproblemen wieder fit ist und mit nach Dresden reist. Allerdings sind Einstätze von Beginn an von Kohlmann und Saliou Sané sind wegen leichter Blessuren aus dem Cottbus-Spiel fraglich. Außerdem fehlen Marlon Krause (Trainingsrückstand nach Verletzung) und Maximilian Riedmüller (Aufbautraining).

In Dresden hat sich personell nicht viel geändert, Hefele und Erdmann fehlen weiterhin und werden allem Anschein nach wieder von Müller und Alban Sabah ersetzt.

Anpfiff in Dresden ist am kommenden Dienstag, den 26. August 2014 um 19 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

09.04.2016 14:00 Uhr Dynamo Dresden - Holstein Kiel 0 - 0 (0:0)
24.10.2015 14:00 Uhr Holstein Kiel - Dynamo Dresden 1 - 2 (0:2)
14.02.2015 14:00 Uhr Holstein Kiel - Dynamo Dresden 1 - 0 (0:0)
26.08.2014 19:00 Uhr Dynamo Dresden - Holstein Kiel 1 - 2 (0:1)

Vergleich der Mannschaften

Dynamo Dresden
Punkte: 10
Siege: 3
Unentschieden: 1
Niederlagen: 1
Tore: 10
Gegentore: 7
Holstein Kiel
Punkte: 5
Siege: 1
Unentschieden: 2
Niederlagen: 2
Tore: 4
Gegentore: 4


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: