5. Spieltag; Dynamo Dresden - Hallescher FC

Der Tabellenführer der 3. Liga schließt am Mittwoch Abend den fünften Spieltag der neuen Saison ab. Dynamo Dresden emfängt dazu den Halleschen FC. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Uwe Neuhaus den Platz an der Sonne bis zum Wochenende verteidigen, allerdings werden die Verfolger natürlich auf einen Ausrutscher warten. Und der Hallesche FC hat sich endlich gefangen und konnte am Wochenende mit einem Sieg die vierte Niederlage verhindern. Gegen Dresden soll nun der nächste Erfolg her.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

5. Spieltag; Dynamo Dresden - Hallescher FC
Foto: Dynamo am letzten Spieltag (Foto Huebner)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Dynamo Dresden (c) www.dynamo-dresden.de


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Uwe Neuhaus, der Coach der SGD, vermisste die Konstanz seiner Mannschaft gegen Mainz II: "Wir sind heute ein wenig Achterbahn gefahren, das war ein sehr abwechslungsreiches Spiel. Ich glaube, dass wir in den ersten 30 Minuten sehr kontrolliert begonnen haben. Was mir nicht gefallen hat, war die Tatsache, dass wir nicht so torgefährlich und zielstrebig waren. Mainz hatte keine gefährlichen Situationen zu überstehen. In der ersten Halbzeit haben wir dann aber auch Fehler eingebaut und Mainz hat schon ein paar Mal gefährlich gekontert. Da waren wir zu fahrlässig und das hat sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ein wenig fortgesetzt. Das war schon ein wenig erschreckend. Dann kam es zu dieser vermeindbaren Ecke und es fällt folgerichtig das 1:0. Danach haben wir uns aber wieder gefangen und haben dann die Zielstrebigkeit gefunden, die in der ersten Halbzeit noch gefehlt hatte und haben so den Ausgleich erzielt und danach sogar noch die Chancen gehabt das Ding hier komplett zu biegen. Die Schlussphase war dann plötzlich wieder komplett anders herum!"

Auch wenn der kommenden Gegner mit drei Niederlagen gestartet ist und dementsprechend im unteren Teil der Tabelle hängt, weiß man in Dresden um die Stärke des HFC. "Ich denke, dass wir morgen wieder ein enges Spiel erleben werden und dass Halle deutlich stärker ist als es die Tabelle im Moment aussagt! ie Hallenser haben in der Offensive sehr schnelle, gefährliche Leute und verfügen insgesamt über eine kompakte, robuste Mannschaft, die sehr geduldig verteidigt und die Räume eng macht. Das wird ein hartes Stück Arbeit.", weiß Neuhaus.

Auch Andreas Lambertz weiß, wie schwer das Spiel wird. "Die Zeit war sehr kurz, deshalb war es sehr wichtig, viel für die Regeneration zu tun, um morgen wieder fit ins Spiel gehen zu können!". Und trotzdem sind Alle heiß. "Wenn wir unser Spiel durchziehen, sind wir in der Lage, jeden Gegner in der Liga zu schlagen. Dort will ich morgen ansetzen.“, zeigte sich der Mittelfeldakteur kämpferisch.

Sven Köhler, dem Fußballlehrer in Diensten des HFC, fiel ein Stein vom Herzen: "Es ist schon sehr erleichternd. Wichtig war, dass die Fans so toll waren. Ich hatte gedacht, dass wir mit einer skeptischen Haltung rechnen müssen, aber bereits beim Aufwärmen wurden wir toll unterstützt. Ich denke das hat den Spielern Mut gegeben. Natürlich war die Enttäuschung da. Es war scheisse, so in Magdeburg zu verlieren und das wissen die Jungs auch. Aber heute haben sie es geschafft als Mannschaft zu agieren, auch wenn die Verunsicherung am Anfang schon zu sehen war. Wir haben uns aber dann in das Spiel gekämpft, uns Chancen erarbeitet und dann das wichtige 1:0 gemacht. Nach dem 2:0 war der Mannschaft direkt die Befreiung an zu merken. Das dritte Tor haben wir dann den Fans geschenkt. Es war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Jetzt freuen wir uns erst einmal einfach darüber."

Allerdings wird die Freude nicht all zu lange andauern, denn bereits am Mittwoch erwartet die Hallenser die nächste schwere Aufgabe, wenn es nach Dresden geht.

Dabei kann Sven Köhler, der Mann an der Seitenlinie der Hallenser, wieder auf das gleiche Personal zurück greifen, welches beim Sieg über Wehen Wiesbaden schon zur Verfügung stand.

Auf Dresdner Seite fehlt neben Torhüter Patrick Wiegers (Meniskusverletzung) auch Sinan Tekerci.Dieser hat nach einem Infekt erst wieder das Lauftraining aufgenommen. Michael Hefele hatte leichte Hüftprobleme, wird allerdings scheinbar gegen den HFC auf dem Feld stehen.

Anpfiff im Dresdner Stadion zum Topspiel am Mittwoch Abend ist am 26. August 2015 um 20.30 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

07.02.2016 14:00 Uhr Hallescher FC - Dynamo Dresden 0 - 0 (0:0)
26.08.2015 20:30 Uhr Dynamo Dresden - Hallescher FC 3 - 2 (1:1)
21.03.2015 14:00 Uhr Dynamo Dresden - Hallescher FC 2 - 3 (1:2)
24.09.2014 19:00 Uhr Hallescher FC - Dynamo Dresden 1 - 1 (1:1)

Vergleich der Mannschaften

Dynamo Dresden
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 0
Tore: 9
Gegentore: 4
Hallescher FC
Punkte: 3
Siege: 1
Unentschieden: 0
Niederlagen: 3
Tore: 4
Gegentore: 6


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: