36. Spieltag; Stuttgarter Kickers – Hallescher FC

Die Stuttgarter Kickers wollen mit einem Sieg über den Halleschen FC einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen, allerdings wird dies kein Selbstläufer. Seitdem Rico Schmitt als Cheftrainer beim HFC fungiert, haben die Hallenser keinen Gegentreffer mehr kassiert und die Maximalausbeute erzielt. Durch die beiden Siege in Folge haben es die Sachsen-Anhalter auch geschafft, den Klassenerhalt klar zu machen. Die Degerlocher hingegen haben nur drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

36. Spieltag; Stuttgarter Kickers – Hallescher FC
Foto: Volker Ballasch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Natürlich war Tomislav Stipic, der Coach der Kickers aus Stuttgart, glücklich über den Sieg in Mainz. „Wir sind über die Leistung und das Ergebnis natürlich glücklich. Wir hatten eine gute Organisation und einen ordentlichen Mix aus Pressing und Raumdruck. Hätten wir die Ballgewinne mutiger und zielstrebiger ausgespielt, hätten wir am Ende nicht so zittern müssen. Tolle Leistung meiner Mannschaft, gegen einen sehr guten Gegner mit vielen guten Individualisten.“

Allerdings will man sich bei nur drei Punkten Vorsprung auf die rote Linie keinesfalls in Sicherheit wiegen. Und unter der Woche gab es einen herben Dämpfer für die Kickers, im Verbandspokal ist man durch eine 1:2 Niederlage nach Verlängerung gegen Bissingen ausgeschieden. „Wir haben ein Pokalspiel verloren, das für uns sehr wichtig war, aber wir können es nicht mehr korrigieren, weil es kein Rückspiel gibt. Von der Wut, die wir in uns tragen, müssen wir uns lösen und in positive Energie umwandeln. In zwei Tagen steht ein wichtiges Spiel gegen Halle an, das wir nur als Team erfolgreich bestreiten können!“, richtete Stipic den Blick sofort wieder nach vorne.

„Wir werden gegen Halle alles investieren und voller Tatendrang antreten. Halle hat die letzten beiden Spiele gewonnen und mit Osawe einen Ausnahmespieler in seinen Reihen. Die Aufgabe ist sehr kompliziert, aber durchaus machbar, wenn wir mutig ins Spiel gehen“, so Stipic über die Marschroute und den Gegner. „Wir haben noch 270 Minuten vor uns, in denen wir unser großes Ziel Klassenerhalt festmachen wollen. Das ist für den Verein existenziell wichtig“, ergänzte der Trainer.

Rico Schmitt, der neue Mann auf dem Trainerposten beim HFC, war nach dem Sieg gegen Osnabrück voll des Lobes für seine Mannschaft: „Wir haben das Motto „nur zusammen“ mitgenommen. Die Mannschaft hat stark begonnen und in den ersten Minuten viel investiert. Wir hatten nach wenigen Sekunden schon die Riesenchance zur Führung. Jeder hat Alles gegeben. Fußballerisch kann man natürlich manche Dinge besser lösen, aber schlussendlich bin ich stolz über die Mannschaftsleistung und wie die Mannschaft das heute gelebt hat.“

Gegen die Stuttgarter Kickers kann man nun befreit aufspielen, allerdings wird Rico Schmitt mit Sicherheit nicht nachlassen wollen. Im Gegensatz zum kommenden Gegner hat Halle unter der Woche noch mal eine Ladung Selbstvertrauen getankt. Mit 7:0 setzte man sich im Pokalhalbfinale locker durch und hat nun das Finale vor der Brust. Dort wartet ein ganz interessanter Gegner, denn der 1. FC Magdeburg wird zum Finale in den Erdgas-Sportpark reisen.

Zuvor gilt es aber noch, die Saison sauber zu Ende zu bringen. Gegen die Stuttgarter Kickers soll an die jüngsten Leistungen angeknüpft werden und der dritte Sieg im dritten Ligaspiel unter Rico Schmitt her.

Personell kann Schmitt nahezu aus dem Vollen schöpfen, unter der Woche wurde ein Teil der Stammkräfte geschont, allerdings ist es durchaus möglich, dass es die ein oder andere Umstellung gibt. Nicht mit von der Partie wird Mike-Steven Bähre sein, der nach Hannover zurück gekehrt ist. Er wird sich einer Operation unterziehen müssen, nachdem er Sprunggelenksprobleme beklagte.

Auf Stuttgarter Seite ist Markus Mendler, der im Pokalspiel gegen Bissingen einen harten Schlag auf den Oberschenkel bekommen hat, noch fraglich. Bajram Nebihi hat unter der Woche muskuläre Probleme gehabt, er ist ebenso noch fraglich. Auch wenn man im Pokal ausschied, so hat das Angriffsduo Sliskovic und Mvibudulu durchaus überzeugt und könnten so auch gegen den HFC auf dem Feld stehen. Abruscia, der im Pokal geschont wurde, wird wieder auf dem Feld stehen.

Anpfiff im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau ist am kommenden Samstag, den 30. April 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

30.04.2016 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - Hallescher FC 1 - 0 (1:0)
21.11.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Stuttgarter Kickers 1 - 1 (0:0)
10.03.2015 19:00 Uhr Stuttgarter Kickers - Hallescher FC 1 - 1 (0:0)
23.08.2014 14:00 Uhr Hallescher FC - Stuttgarter Kickers 1 - 2 (1:1)
19.04.2014 14:00 Uhr Hallescher FC - Stuttgarter Kickers 1 - 1 (0:1)
09.11.2013 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - Hallescher FC 1 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Stuttgarter Kickers
Punkte: 40
Siege: 10
Unentschieden: 10
Niederlagen: 15
Tore: 37
Gegentore: 50
Hallescher FC
Punkte: 45
Siege: 12
Unentschieden: 9
Niederlagen: 14
Tore: 44
Gegentore: 43


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: