35. Spieltag; Stuttgarter Kickers - SV Babelsberg 03

Abstiegskampf ist angesagt im GAZI-Stadion auf der Waldau wenn am Samstag die Stuttgarter Kickers den SV Babelsberg 03 empfangen. Beide Mannschaften trennt gerade einmal ein mickriges Pünktchen voneinander und die bedrohliche rote Linie, die am Ende der Saison Klassenverbleib von Abstieg trennt, ist ebenfalls nicht weiter entfernt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

35. Spieltag; Stuttgarter Kickers - SV Babelsberg 03
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de

Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de




Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de

Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de



Massimo Morales hat nun bereits drei Spiele als Kickers-Trainer hinter sich. Vier Punkte konnte er aus diesen mit den Kickers ergattern. Durch die Auswärtspunkte in Burghausen und ind Unterhaching schaffte das Team auch den ersehnten Sprung über die rote Linie. Doch das kann sich in dieser 3. Liga schnell ändern und am Wochenende gastiert auch noch ein Mitstreiter im Abstiegsrennen in Stuttgart. Der SV Babelsberg 03.

Das Erfolgsrezept des Italieners, Massimo Morales: "Gefühlt bin ich eigentlich schon viel länger bei den Blauen als seit den erst knapp drei Wochen. Das sind aus meiner Sicht wichtige Voraussetzungen, um gemeinsam erfolgreich arbeiten zu können. Mit den Akteuren meiner Mannschaft und den Kollegen im Trainerteam verstehe ich mich vom ersten Moment meiner Tätigkeit sehr gut, da gab es keine Anlaufschwierigkeiten. Gleiches gilt auch für alle anderen Mitarbeiter des Clubs, die alle einen super Job machen und jeden Tag für den Verein und meine Mannschaft ihr Bestes geben. Mein Respekt!", zog er den Hut vor der Professionalität, die bei den Kickers vorherrscht.

Gegen Babelsberg soll der nächste Schritt in Richtung Klassenerhalt erfolg. Doch der Trainer weiß, dass dies alles andere als ein Selbstläufer werden wird. „Unser Auftrag ist kein leichter, gewiss. Doch das wusste ich schon vor meinem Einstieg hier. Ich suche mir aber gerne ambitionierte Aufgaben, die andere Trainer vielleicht lieber nicht übernehmen wollen. Auf der anderen Seite ist es für mich auch eine große Ehre, mit dem Vertrauen der Verantwortlichen im Rücken, die von meiner Kompetenz überzeugt sind, eine solche Herausforderung angehen zu dürfen. Wenn uns dieses Ziel gelingt – und davon bin ich überzeugt – dann hätte für mich der Erfolg denselben Status wie der Gewinn einer Meisterschaft.“

Und wie es gegen die Filmstädter gehen soll ist für den Trainer einfach. Die Leistungen von Burghausen und Unterhaching gehört wiederholt. „Wir haben in unseren beiden Auswärtsspielen in Burghausen und Unterhaching sehr ordentliche Leistungen gegen zwei sehr starke Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld gezeigt und dort insgesamt vier Punkte geholt. Mit eigentlich meine ich, dass es mit ein wenig Glück sogar sechs Zähler hätten sein können. Deshalb wollen wir an die dort gezeigten Leistungen anknüpfen und im Heimspiel gegen unseren direkten Konkurrenten SV Babelsberg den nächsten Schritt nach vorne machen auf unserem gemeinsamen Weg. Und dafür müssen wir jeden Tag im Training und in den Spielen arbeiten, arbeiten, arbeiten, um gemeinsam noch besser werden. Die Jungs in meinem Team haben das begriffen und sind mit vollem Einsatz dabei.“

Und auch ist sich der Neutrainer darüber bewusst, wie wichtig die Partie ist. „Sehr wichtig. In einer Partie mit einer solchen sportlichen Bedeutung muss man unbedingt dreifach punkten, um seine Ausgangssituation zu verbessern und sich am Ende den Klassenverbleib zu verdienen. Ich bin aber überzeugt, dass meine Mannschaft um den Ernst der Lage weiß und sich mit einer entsprechenden Leistung vor ihren eigenen Fans im GAZi-Stadion präsentieren wird.“

Doch nicht nur bei den Kickers aus Stuttgart ist die Euphorie groß. Auch im Lager der Filmstädter sieht es wieder besser aus. „Die Lockerheit und das Selbstvertrauen sind zurückgekehrt. Gegen die Stuttgarter Kickers wollen wir gewinnen“, sagt der Angreifer des Fußball-Drittligisten SV Babelsberg 03, Markus Müller, vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei den Schwaben.

Und von Angst vor der nächsten Aufgabe ist gar keine Spur zu erkennen. „Das wird das einfachste Spiel der Saison. Die müssen, wir wollen“, erklärte Interimstrainer Almedin Civa.

Auch das Hinspiel ging an die 03er. Mit 1:0, dank dem Tor von Philipp Kreuels, blieben die Zähler im "Karli". Und mit weiteren drei Punkten im Rückspiel sähe es sehr gut aus mit dem Klassenerhalt. Es steht eine englische Woche an, in der sich für die Potsdamer Vieles zum guten wenden kann. „Wir können innerhalb weniger Tage die 3. Liga für Babelsberg sichern“, sagte Müller mit Blick auf die Partien in Stuttgart und zu Hause gegen Dortmund II und gegen Unterhaching. „Die Mannschaft ist als Kollektiv gereift. Und heimstark sind wir auch.“

Für Müller geht es neben dem Klassenerhalt auch um seine sportliche Zukunft, da sein Vertrag mit den 03ern am Ende der Saison ausläuft. "Der Verein hat noch nicht mit mir gesprochen“, berichtet Müller. Dafür empfiehlt sich der Offensivakteur allerdings mit Toren. Auch sein Trainer ist voll des Lobes und der Zuversicht: „Der Knoten ist bei ihm geplatzt. Ich denke, er wird bis Saisonschluss weiter nachlegen.“

Bei den Babelsbergern hat sich personell Einiges getan. Der Torschütze des Hinspiels, Philipp Kreuels, muss gelbgesperrt zusehen. Als Option könnte Christian Groß in die Rolle des Spielmachers schlüpfen. Allem Anschein nach wird Julian Prochnow wieder neben Sergej Evljuskin die Doppelsechs bilden. Markus Müller wird wieder gesetzt sein, nachdem er gegen Rot-Weiß Erfurt gelbgesperrt gefehlt hat.

Massimo Morales hingegen, auf Seiten der Stuttgarter Kickers, wird weiterhin auf die Verletzten Nick Fennell, Thorben Stadler und Nicolai Groß verzichten müssen. Auch Julian Leist fehlt, da dieser die 5. gelbe Karte gesehen hat und wird erst wieder in der kommenden Woche zur Verfügung stehen.

Anpfiff zum "Sechs-Punkte-Spiel" für beide Mannschaften ist am kommenden Samstag, den 27. April 2013 um 14 Uhr im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau.

Quelle: www.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: