33. Spieltag; Rot-Weiß Erfurt – Holstein Kiel (Stimmen zum Spiel)

Der FC Rot-Weiß Erfurt konnte Holstein Kiel ein Bein stellen und hätte beinahe trotz fast einer gesamten Halbzeit in Unterzahl sogar einen Sieg gelandet. Erst in der Nachspielzeit hatte Peitz den Ausgleich besorgt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

33. Spieltag; Rot-Weiß Erfurt – Holstein Kiel (Stimmen zum Spiel)
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Markus Anfang, der Coach Holstein Kiels: "Wir sind nicht gut in die Partie reingekommen und haben viele Fehler gemacht. Das Gegentor schießen wir fast selbst. Mir fehlte die Spannung im Spiel meiner Leute. Das zog sich wie ein roter Faden durch die Partie. Wir haben viele Fehler gemacht. Wenn man in der 90. Minute das Tor macht, ist es dann doch noch ein Punktgewinn. Wir hatten uns hier mehr ausgerechnet."

Stefan Krämer, der Fußballlehrer in Diensten des FC Rot-Weiß Erfurt: "Wir haben in der ersten Hälfte manierlichen Fußball gespielt und sind verdient in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns nach dem Platzverweis aufs Verteidigen beschränkt. Ein bisschen ärgerlich ist es schon, dass Aydin nicht das 2:0 macht. Da wäre der Deckel zu gewesen. Aber ich bin trotz des späten Ausgleichs mit der Mannschaftsleistung zufrieden."

Quelle: mdr.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: