31. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - FC Hansa Rostock

Der 1. FC Saarbrücken hofft weiter, obwohl alle Anzeichen gegen die Saarländer stehen. Am vergangenen Wochenende gab es ein 0:1 gegen den SV Darmstadt 98, bei dem die Mannschaft nach dem Gegentreffer beinahe aufgegeb hatte. Nun soll gegen Rostock ein wichtiger Sieg her, um die Minimalchance auf den Klassenerhalt noch aufrecht zu erhalten. Doch die Kogge will mit einem Sieg den vierten Rang weiter attackieren, um sich am Ende der Saison direkt für den DFB-Pokal der kommenden Spielzeit zu qualifizieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

31. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - FC Hansa Rostock
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Eigentlich müsste die Mannschaft von Fuat Kilic, der vor Kurzem das Cheftraineramt der Saarländer eingenommen hat, wütend in die Partie gehen. Nach der Partie gegen Darmstadt gab es Pfiffe gegen die Akteure des FCS, die in den Augen des Coaches nicht angebracht waren. Erst wurde der Führungstreffer zu unrecht aberkannt, danach wurde der Treffer der Lilien, der aus einer Abseitsposition heraus entstand, gegeben. "Wir waren mindestens gleichwertig gegen den Tabellendritten, hatten sogar mehr Chancen herausgespielt als Darmstadt. Es ist dann sehr enttäuschend, wenn eine Partie aufgrund zweier Fehlentscheidungen entschieden wird“, so Kilic.

Nun sollen diese Punkte zurück geholt werden. "Wir wollen dieses Wunder unbedingt schaffen. Viele Möglichkeiten für Rechenspiele gibt es allerdings nicht. Wir müssen Punkte holen“, so Kilic. "Hier gibt sich keiner auf, wir glauben an uns und daran, dass wir es schaffen können."

Rostock hingegen wird bei den abstiegsbedrohten Saarländern Wiedergutmachung für die bitteren Momente der letzten Wochen betreiben wollen. Anstatt um Rang drei zu kämpfen, lief nahezu Alles schief und man hat nun zwei Zähler Rückstand auf Rang vier.

Allerdings wird die Reise, die immerhin 845 Kilometer weit ist, nicht mit dem Bus bestritten. "Fliegen und siegen" heißt das Motto, unter dem Fans mit der Mannschaft per Flugzeug ins Saarland reisen können.

Nich mitwirken Kann Denis Weidlich, der gegen Duisburg, bei der bitteren 0:1 Pleite die fünfte Gelbe Karte sah. Steven Ruprecht wird neben Sebastian Pelzer in der Innenverteidigung agieren.

Auf Seiten des FCS fehlt Nils Fischer. Der 27 Jahre alte Defensivakteur fehlt ebenfalls, wie Weidlich auf Rostocker Seite, gelb gesperrt. Kim Falkenberg, Thomas Rathgeber und Stefan Reisinger stehen zudem verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Für Christian Eggert, Philipp Kreuels und Kevin Maek kommt die Begegnung noch zu früh. Außerdem ist die Einsatzwahrscheinlichkeit von Florian Ballas niedrig.

Anpfiff im Saarbrückener Ludwigsparkstadion ist am kommenden Dienstag, den 25. März 2014, zm 19 Uhr.

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.03.2014 19:00 Uhr 1. FC Saarbrücken - Hansa Rostock 2 - 0 (2:0)
04.10.2013 19:00 Uhr Hansa Rostock - 1. FC Saarbrücken 0 - 0 (0:0)
16.04.2011 14:00 Uhr 1. FC Saarbrücken - Hansa Rostock 3 - 0
30.10.2010 14:00 Uhr Hansa Rostock - 1. FC Saarbrücken 2 - 1

Vergleich der Mannschaften

1. FC Saarbrücken
Punkte: 25
Siege: 6
Unentschieden: 7
Niederlagen: 17
Tore: 31
Gegentore: 51
Hansa Rostock
Punkte: 43
Siege: 12
Unentschieden: 7
Niederlagen: 11
Tore: 35
Gegentore: 40


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: