30, Spieltag; Stuttgarter Kickers - Kickers Offenbach

Abstiegskampf pur in Stuttgart. Beide Teams kämpfen um den Klassenerhalt. Offenbach hat nach dem Trainerwechsel wieder zu sich gefunden und bessere Leistungen an den Tag gelegt, doch die Ergebnisse der jüngsten Vergangenheit ließen auch Luft nach oben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

30, Spieltag; Stuttgarter Kickers - Kickers Offenbach
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de

Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de




Logo Kickers Offenbach (c) www.ofc.de

Logo Kickers Offenbach (c) www.ofc.de



Die Stuttgarter Kickers erwischten einen Auftakt nach Maß ins neue Jahr. Die Mannschaft von Gerd Dais holte 7 Punkte aus den ersten drei Spielen, ging jedoch danach leer aus. Und bei allen 3 Niederlagen kam hinzu, dass die Defensive drei Gegentor zugelassen hatte. Auch gegen Saarbrücken setzte es am vergangenen Wochenende eine 3:0 Pleite. "Wir hatten uns vor allem im ersten Durchgang mehrere gute Möglichkeiten zum Führungstreffer erarbeitet, bedeutend mehr als in den vorherigen Partien in Osnabrück und in Aachen, diese aber leider nicht verwertet. Dann hatte eine Unachtsamkeit in unserer Defensive kurz vor dem Halbzeitpfiff gereicht, um dem Gegner das 1:0 zu ermöglichen."

Doch trotzdem: "Auf der sehr ordentlichen Leistung in den ersten 45 Spielminuten gegen den 1. FC Saarbrücken, auf dieser können wir aufbauen." Und hinzu kommt, dass die Stutttgarter Kickers endlich wieder ein Heimspiel haben: "Natürlich sind wir sehr froh, dass wir nach sechs Wochen jetzt endlich wieder ein Heimspiel bestreiten können und wollen alles daran setzen, vor und mit unserem Heimpublikum gemeinsam die drei Punkte zu holen."

Und die Marschroute ist dem Fußballlehrer bereits klar. "Bei meiner Mannschaft muss der Einsatzwillen, die Laufbereitschaft und ebenso die Gier, unbedingt alles für einen Erfolg geben zu wollen, gegen die Offenbacher Kickers stimmen.“
Unterschätzt wird der OFC bei den Schwaben jedoch keinesfalls. "Uns erwartet gegen einen Kontrahenten, der wie wir mittendrin im Abstiegskampf steht, eine echte Herausforderung. Natürlich wollen die Hessen nach ihrem jüngsten Trainerwechsel versuchen, bei uns unbedingt zu punkten."

Nachdem am Dienstag das Nachholspiel gegen Borussia Dortmund II erneut abgesagt wurde, geht es für Offenbach am Samstag wieder weiter. „Wir verfolgen zwei Ziele am Samstag. Wir müssen wieder zielorientiert spielen, das ist uns zuletzt nicht gelungen. Außerdem müssen wir einen Konkurrenten auf Distanz halten. Wir wollen mindestens ein Unentschieden in Stuttgart holen“, sagt Trainer Rico Schmitt.

Marcel Stadel schätzt die aktuelle Lage seiner Mannschaft realistisch ein. „Wir befinden uns in einer brenzligen Situation. Wir haben uns dort selbst hinein gebracht, nun müssen wir am Samstag damit beginnen, da selbst wieder heraus zu kommen.“

Wie man in Stuttgart zu Erfolg kommen wird, erklärte van Lent-Nachfolger Schmitt vor dem Spiel. „Wir brauchen wieder mehr Durchsetzungsvermögen im Angriff, damit auch der Gegner wieder Angst bekommt. Ich will ein Team sehen, das fightet und alles gibt. Die Mannschaft hat schon oft genug gezeigt, was sie drauf hat. In der Ruhe liegt jetzt die Kraft, wir dürfen nicht hektisch werden.“

Ob für Kai Hesse, der nach langer Verletzungspause gegen Erfurt sein Comeback feierte, ein Platz in der Startelf ist, ließ Schmitt offen. „Kai war in der Schlussviertelstunde gegen Erfurt eine Belebung für unser Spiel. Er hat der Mannschaft sehr gut getan. Ich hoffe, dass er gesund bleibt und sein Knie hält, dann wird er auf absehbare Zeit noch eine wichtige Rolle spielen.“ Nicht verfügbar himgegem ist The Vogelsang, der sich eine Reizung im Knie zugezogen hatt.

Gerd Dais erklärte zum personellen Zustand seiner Stuttgarter Kickers: „Unsere Dauerverletzten Nick Fennell, Marcos Alvarez, Thorben Stadler und der grippekranke Daniel Wagner stehen uns nicht zur Verfügung. Ich drücke den Jungs aber die Daumen, dass sie möglichst schnell wieder ins Mannschaftstraining zurückkommen können. Daneben hoffe ich, dass alle anderen Spieler gesund und fit sind und mithelfen können, damit wir diese drei eminent wichtigen Punkte gegen den OFC auf unser Konto bekommen.“

Quelle: www.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: