30. Spieltag; Carl Zeiss Jena – 1. FC Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg hat durch den deutlichen 6:1-Kantersieg über den VfR Aalen am vergangenen Wochenende ein Statement gesetzt. Natürlich will man den Schwung aus dem Erfolg direkt in das Gastspiel beim Aufsteiger aus Jena mitnehmen. Allerdings wird der FCC dagegen halten um Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

30. Spieltag; Carl Zeiss Jena – 1. FC Magdeburg
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Carl Zeiss Jena empfängt den Aufstiegskandidaten aus Magdeburg. Die Vorfreude beim Aufsteiger ist groß, das Ernst-Abbe-Sportfeld ist schon lange für diese Partie ausverkauft und 7.000 Zuschauer werden für gute Stimmung sorgen.

Für gute Stimmung will auch der FCC sorgen, mit einem Sieg gegen den großen Favoriten könnte ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden. Allerdings weiß der Übungsleiter Jenas, Mark Zimmermann, dass die Begegnung nicht einfach wird: "Der FCM ist ein Spitzenteam, das ein hohes Tempo geht, sehr viel Druck ausübt und gerade bei Standards sehr gefährlich ist. Ich erwarte einen Abnutzungskampf.", wird er auf der vereinseigenen Website zitiert. Dennoch hofft man natürlich dem FCM ein Bein stellen zu können.

Der 1. FC Magdeburg wusste jüngst stark zu überzeugen, gegen den VfR Aalen wurde ein klares Ausrufezeichen gesetzt. Die Ostalber wurden mit 6:1 abgekocht. „Wir wollen die nächste Serie starten!“, wird FCM-Trainer Jens Härtel auf mz-web.de zitiert: „Dafür müssen wir in Jena den nächsten Schritt gehen.“, machte er die Zielausrichtung deutlich.

Allerdings ist auch in Magdeburg bekannt, dass der Aufsteiger aus Jena vor heimischer Kulisse bärenstark ist. Es gab bislang nur eine Niederlage und die war am zweiten Spieltag gegen die Kölner Fortuna. „Sie haben da eine gute Performance hingelegt und auch verdient gegen gute Mannschaften gewonnen!“, so Härtel.

Personell ist Härtel gezwungen um zu bauen, denn Abwehrmann Schiller fällt verletzt aus. Ansonsten ist Alles beim Alten.

Auf Seiten von Carl Zeiss ist die Lage ein wenig angespannt. Immerhin haben Thiele und Bock grünes Licht von den Ärzten. Nicht auflaufen werden wahrscheinlich Kühne, Erlbeck und Starke. Löhmannsröben ist nach disziplinarischen Maßnahmen wieder im Gespräch.

Anpfiff auf dem Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld ist am kommenden Samstag, den 17. März 2018, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

17.04.2018 19:00 Uhr Carl Zeiss Jena - 1. FC Magdeburg 1 - 5 (0:3)
01.10.2017 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - Carl Zeiss Jena 2 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Carl Zeiss Jena
Punkte: 33
Siege: 8
Unentschieden: 9
Niederlagen: 12
Tore: 32
Gegentore: 39
1. FC Magdeburg
Punkte: 58
Siege: 18
Unentschieden: 4
Niederlagen: 7
Tore: 50
Gegentore: 29


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: