29. Spieltag; VfB Stuttgart II - SV Darmstadt 98

Die Luft für die Lilien wird immer dünner. Auf das rettende Ufer fehlen aktuell bereits 4 Punkte. Da ist ein Sieg bei der Zweitbesetzung des Bundesligisten VfB Stuttgart nahezu unumgänglich. Doch auch der VfB II brennt nach der langen witterungsbedingten Pause und der Niederlage gegen den Chemnitzer FC wieder auf ein Erfolgserlebnis.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; VfB Stuttgart II - SV Darmstadt 98
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfB Stuttgart II (c) www.vfb.de

Logo VfB Stuttgart II (c) www.vfb.de




Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de

Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de



"Die Leistung in Chemnitz war auch angesichts der langen Pause in Ordnung, doch gegen Darmstadt müssen wir ein paar Prozente draufpacken", sagte der VfB II Trainer Jürgen Kramny vor der Partie des 29. Spieltages gegen den SV Darmstadt 98.

"Vor allem in der Offensive müssen wir noch zielstrebiger agieren und effektiver im Abschluss sein", ergänzte er. Dass die Begegnung gegen den Tabellenvorletzten kein leichtes Unterfangen wird, lässt sich schon aus dem Ergebnis der Hinrunde ablesen. Mit 1:3 verlor man am Böllenfalltor.

"Darmstadt spielt sehr körperbetont. Es ist eine Mannschaft, die sich vehement gegen den Abstieg stemmt und den Kampf angenommen hat. Da müssen wir dagegenhalten, wenn wir gewinnen wollen", sagte der Chefcoach der Jungen Wilden weiter.

"Wir müssen nach vorne blicken und das vergangene Spiel abhaken.", erklärte der Liliencoach Dirk Schuster nach der 1:2 Niederlage gegen den Halleschen FC. "Spielerisch gehört der VfB Stuttgart II zu den besten Mannschaften der Liga.", weiß Darmstadt Chefcoach weiter, der sich im Gazi-Stadion auf der Waldau gut auskennt. Dort hatte er die Stuttgarter Kickers trainiert.

"Ich werde eine kampfstarke Truppe aufs Feld schicken, die dem VfB II kaum Platz lassen soll.", lautet die Strategie des Mannes, der die Lilien vor dem Abstieg in die Regionalliga retten soll.

Doch mit Benjamin Gorka, Stefan Hickl und Uwe Hesse fehlen Schuster drei wichtige Akteure auf Grund von Sperren. Danny Latzas Einsatz ist auf grund einer Prellung, die er sich am vergangenen Wochenende zugezogen hat noch fraglich. Er konnte nicht mit der Mannschaft trainieren. Zudem sind Kacper Tatara, Marc Schnier, Musa Karli und Felix Martini aktuell nicht einsatzfähig.

Jürgen Kramnys Ausfalliste ist ebenfalls beachtlich lang geworden. Dieser muss am Samstag weiterhin auf die verletzten Manuel Janzer, Steffen Lang, Öztürk Karatas, Erich Berko, Jonas Wieszt und Dominik Gallert verzichten.

Anpfiff der Partie ist am kommenden Samstag, den 09. März 2013 um 14 Uhr im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: