29. Spieltag; Holstein Kiel – 1. FC Magdeburg

Es ist ein klassisches „6-Punkte-Spiel“ wenn Kiel auf den Tabellenzweiten aus Magdeburg trifft. Mit einem Sieg könnte der 4. in der Tabelle bis auf einen Punkt an die Sachsen-Anhalter heran rücken und das, obwohl man noch ein Spiel mehr auf dem Plan hat. Der FCM verpasste es am Sonntag den Abstand auf das Verfolgerfeld zu vergrößern.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; Holstein Kiel – 1. FC Magdeburg
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Marius Heyden

Markus Anfang, der Cheftrainer der Störche aus dem hohen Norden, zog vor dem Schlussspurt ein wenig Bilanz und machte die Ansprüche an sich und die Mannschaft klar. „Unser Anspruch muss sein, mit dieser Mannschaft in dieser Saison einen Platz im oberen Tabellendrittel zu erreichen. Ob das dann am Ende tatsächlich gelingen wird, hängt im Fußball auch von vielen Faktoren ab, auf die wir wenig Einfluss haben. Wie Verletzungen beispielsweise. Auch eine Portion Glück in der einen oder anderen Partie kann nicht schaden, bisher hatten wir davon noch nicht so viel.“.

Ein passender Zeitpunkt um auch ein wenig Glück zu haben könnte der kommende Samstag sein, wenn man gegen den starken 1. FC Magdeburg antritt. Nicht nur wegen des Tabellenstandes ist man sich in Kiel um die Schwere der Aufgabe bewusst, dennoch will man vor heimischer Kulisse den so wichtigen Sieg einfahren.

Der 1. FC Magdeburg will mit einem Sieg gegen den Verfolger aus Kiel den zweiten Tabellenplatz festigen und den Vorsprung, zumindest auf Kiel, vergrößern. Jens Härtel, der Mann an der Seitenlinie der Sachsen-Anhalter, ist sich aber natürlich bewusst, dass ein Sieg in Kiel sicherlich eine der schwersten Aufgaben in der 3. Liga ist. "Kiel ist eine der stärksten Mannschaften vor heimischer Kulisse in der Liga. Hier hängen die Trauben ganz weit oben. Sie werden alles dafür tun, um zu Hause zu gewinnen, aber wir werden uns nicht verstecken!", steckt man beim FCM keineswegs auf.

Bei der schweren Aufgabe in der Fremde hat Härtel das bekannte Personal zur Verfügung. Der Tross, der sich auf den Weg in Richtung Norden macht wird sich hinsichtlich des letzten Spiels kaum verändern.

Die angeschlagenen Profis Steven Lewerenz, Kingsley Schindler, Manuel Janzer, Philipp Spohn und Miguel Fernandes konnten nicht mit dem Team trainieren. Azemi eine Platzwunde am

Auf Kieler Seite gibt es einige angeschlagene Akteure. Weder Lewerenz, Schindler, Janzer und Spohn, noch Miguel Fernandes konnten am Training teilnehmen. Zudem zog sich Azemi eine Platzwunde zu und wird definitiv in den kommenden beiden Spielen nicht zur Verfügung stehen.

Anpfiff im Kieler Holsteinstadion ist am kommenden Samstag, den 25. März 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.03.2017 14:00 Uhr Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg 1 - 1 (0:0)
01.10.2016 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - Holstein Kiel 1 - 0 (0:0)
20.03.2016 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - Holstein Kiel 0 - 1 (0:1)
02.10.2015 19:00 Uhr Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg 0 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Holstein Kiel
Punkte: 43
Siege: 11
Unentschieden: 10
Niederlagen: 7
Tore: 41
Gegentore: 22
1. FC Magdeburg
Punkte: 46
Siege: 13
Unentschieden: 7
Niederlagen: 8
Tore: 39
Gegentore: 26


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: