29. Spieltag; FC Hansa Rostock – SC Paderborn

Der FC Hansa Rostock könnte mit einem Sieg gegen den abstiegsgefährdeten SC Paderborn einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen. Für den SCP heißt es bei sechs Punkten Rückstand auf das rettende Ufer schon: „Verlieren verboten!“.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; FC Hansa Rostock – SC Paderborn
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

In Rostock ärgerte man sich zuletzt über das Remis gegen Zwickau. Zur Pause hatte die Kogge schon mit zwei Toren Vorsprung geführt, am Ende reichte es nur zu einem Punkt. Nun könnte man einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf weiter auf Distanz bringen, dass dies nicht einfach wird, weiß Hansas Übungsleiter Christian Brand und sieht den Zweitligaabsteiger aus Paderborn ein wenig als angeschlagenen Boxer. „Paderborn hat eine große Drucksituation und eine gute Mannschaft.“, erwartet er einen Gegner, der Alles geben wird.

Dennoch gilt es nach Auffassung des Fußballlehrers, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. „Wir müssen da weiter machen, wo wir in Zwickau nach einer Stunde aufgehört haben.“.

In Paderborn läuft es jüngster Vergangenheit nicht rund. Seit dem Bundesligaabstieg ging es ein wenig bergab und nun droht der Abstieg in die Regionalliga. Zuletzt gegen Regensburg gab es eine 0:2 Niederlage, sechs Punkte sind es jetzt schon zum rettenden Ufer.

Für Cheftrainer Stefan Emmerling ist es wichtig, dass die Mannschaft locker bleibt, dennoch muss der Spagat zur passenden Anspannung geschafft werden. "Die Mannschaft war fast übermotiviert, wir dürfen jetzt aber nicht verkrampfen. Insbesondere müssen wir uns den Spaß am Spiel erhalten!".

Dass seine Truppe die Qualität hat um die Klasse zu halten, davon geht der Coach aber definitiv aus. „Die Mannschaft hat große Qualität, muss aber noch mehr zusammenrücken und sich als echtes Team bewiesen. Es sind noch zehn Spiele, in denen wir 30 Punkte holen können.".

Personell muss Emmerling in Rostock auf Sven Michel und Pascal Itter verzichten, für den die Saison nach einem Kreuzbandriss gelaufen ist.

Christian Brand hingegen muss auf Rostocker Seite fehlt nur noch Ronny Garbuschewski. „Fabian Holthaus hat wieder trainiert.“, hofft der Coach auch auf den zuletzt angeschlagenen Akteur.

Anpfiff im Rostocker Ostseestadion ist am kommenden Samstag, den 25. März 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

10.03.2018 00:00 Uhr Hansa Rostock - SC Paderborn 07
22.09.2017 19:00 Uhr SC Paderborn 07 - Hansa Rostock 2 - 1 (1:0)
25.03.2017 14:00 Uhr Hansa Rostock - SC Paderborn 07 1 - 1 (1:1)
30.09.2016 19:00 Uhr SC Paderborn 07 - Hansa Rostock 0 - 3 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Hansa Rostock
Punkte: 35
Siege: 7
Unentschieden: 14
Niederlagen: 7
Tore: 31
Gegentore: 31
SC Paderborn 07
Punkte: 28
Siege: 8
Unentschieden: 4
Niederlagen: 16
Tore: 26
Gegentore: 47


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: