22. Spieltag; MSV Duisburg – SC Preußen Münster

Nachdem der Tabellenführer aus Duisburg am vergangenen Wochenende einen wichtigen Sieg gegen Osnabrück verpasste, haben die Zebras nun nach der Niederlage der Lila-Weißen am Freitag Abend die nächste schon davon zu eilen. Münster hingegen will unbedingt die nächsten Punkte sammeln, um sich dem Abstiegskampf schnellstens zu entziehen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

22. Spieltag; MSV Duisburg – SC Preußen Münster
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Nach dem Remis vom vergangenen Wochenende vor heimischer Kulisse soll nun gegen den SC Preußen Münster der erste Duisburger Heimsieg des Jahres her. Ilia Gruev, der Coach des MSV, will erneut eine Leistung sehen, die der ersten Halbzeit gegen Osnabrück gleicht. „Die Mannschaft hat nach dem frühen Tor gegen Osnabrück Charakter und Moral gezeigt. Das hat mir sehr gut gefallen. Wenn wir so auftreten, wie in den zweiten 45 Minuten gegen Osnabrück, dann behalten wir die Punkte am Sonntag in Duisburg.“, ist sich der Coach der Zebras sicher.

Den kommenden Gegner unterschätzt der Übungsleiter keinesfalls. „Trotz der Tabellensituation darf man Münster nicht unterschätzen. Sie haben einen erfahrenen Trainer und gegen Rostock ein richtig gutes Spiel abgeliefert. Zudem hat sich das Team in der Winterpause gut verstärkt!“, warnte Gruev.

Das Aufatmen nach dem Heimsieg gegen Hansa Rostock war klar zu vernehmen, auch Benno Möhlmann, der Coach des SCP, freute sich über die drei wichtigen Zähler, aber nun liegt der Fokus klar auf der schweren Aufgabe in Duisburg. „Wir müssen weiter konzentriert arbeiten und besser werden, bis wir unser Ziel erreicht haben! Duisburg hat eine erfahrene Mannschaft, die sehr ergebnisorientiert agiert. Sie spielen nicht immer gut, können aber meistens nachlegen, wenn es darauf ankommt!“.

Personell kehrt bei den Adlerträgern Ole Kittner nach abgesessener Gelbsperre zurück. Fehlen werden Sandrino Braun, Denis Mangafic und Bennet Eickhoff. Fraglich ist zudem Christian Müller, der sich mit einem grippalen Infekt herum plagt. „Wir müssen seine Entwicklung abwarten!“, so Übungsleiter Möhlmann.

Auf Duisburger Seite sind bis auf den gesperrten Özbek alle Akteure fit und einsatzbereit, was Ilia Gruev eine erfreuliche Qual beschert. „Alle Spieler haben sich immer wieder angeboten und starke Leistungen gezeigt. Es ist schön, dass der Trainer momentan die Qual der Wahl hat!“.

Anpfiff in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena ist am kommenden Sonntag, den 12. Februar 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

12.02.2017 14:00 Uhr MSV Duisburg - Preußen Münster 3 - 2 (1:0)
10.08.2016 19:00 Uhr Preußen Münster - MSV Duisburg 1 - 1 (0:1)
03.05.2015 14:00 Uhr MSV Duisburg - Preußen Münster 2 - 1 (1:0)
02.11.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - MSV Duisburg 1 - 0 (1:0)
10.05.2014 13:30 Uhr MSV Duisburg - Preußen Münster 0 - 1 (0:1)
07.12.2013 14:00 Uhr Preußen Münster - MSV Duisburg 2 - 1 (0:1)

Vergleich der Mannschaften

MSV Duisburg
Punkte: 39
Siege: 10
Unentschieden: 9
Niederlagen: 2
Tore: 24
Gegentore: 13
Preußen Münster
Punkte: 24
Siege: 7
Unentschieden: 3
Niederlagen: 11
Tore: 24
Gegentore: 27


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: