Duisburg enteilt Verfolgern durch späten Doppelschlag– Spielbericht + Bilder

Was für ein Abschluss des 22. Spieltages! Die Preußen aus Münster konnten in der zweiten Halbzeit in Duisburg einen Rückstand umdrehen und lagen bis kurz vor Schluss vorne, doch mit einem Doppelschlag in der Schlussphase konnten die Meidericher den Vorsprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz auf sieben Zähler ausbauen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Duisburg enteilt Verfolgern durch späten Doppelschlag– Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Die Hausherren machten von Beginn an Dampf und wollten auf das Tor der Preußen spielen, allerdings zeigten die Adlerträger eine starke Defensivleistung. Erst nach einer guten Viertelstunde wurde der MSV druckvoller, die erste Riesenchance gehörte aber den Gästen. Nach einem langen Freistoß bekam Grimaldi kurz vor dem Fünfmeterraum den Ball und zog ab, doch Janjic brachte noch irgendwie den Fuß dazwischen.

In der 25. Minuten waren es dann die Zebras, die eine dicke Möglichkeit hatten. Nach guter Vorarbeit von Brandstetter war es Wiegel, der abzog. Er setzte die Pille aber haarscharf am Kasten vorbei.

Duisburg lief sich immer wieder im dichten Abwehrverbund des SCP fest, aber in der 38. Minute sollte der Führungstreffer gelingen. Münster hatte nach einem Eckstoß einen Konter gefangen, den Schnellhardt mit einem traumhaften Schuss zum 1:0-Pausenstand nutzte.

Direkt nach dem Wiederanpfiff fanden die Gäste aber die passende Antwort. Nur 25 Minuten war Kobylanski auf dem Feld und schon konnte er das 1:1 erzielten.

Beide Mannschaften spielten nun mit offenem Visier und so bekamen die 15.000 Zuschauer in Duisburg ein flottes Spiel zu sehen. 20 Minuten vor dem Ende wurde es aber leise im Rund, denn Münster hatte es tatsächlich geschafft das Spiel zu drehen und ging mit 2:1 in Führung. Wieder war es Kobylanski, der das Runde im Eckigen unter brachte.

Der Tabellenführer brauchte einen Augenblick, dann agierte die Truppe von Coach Ilia Gruev mit wütenden Angriffen. Die Preußen versuchten hingegen den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen, doch in der 86. Minute war dieses Unterfangen gescheitert, denn Bomheuer konnte einen Abpraller nach einer starken Parade von Schulze-Niehues im Münsterschen Tor abstauben.

Nun wurde es richtig hektisch. In der Nachspielzeit sah der bereits verwarnte Münsteraner Schwarz erneut gelb und musste dementsprechend mit gelb-rot vom Platz. Doch es sollte noch lauter werden, denn in der 95. Minute verwandelte sich die Schauinsland-Reisen-Arena in ein Tollhaus. Schnellhardt bekam den Ball über Umwege 23 Meter vor dem Tor auf den Fuß und packte das nächste Traumtor aus. So besorgte der Matchwinner das 3:2 und somit die drei wichtigen Punkte für den MSV.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 12.02.2017 um 14.00 Uhr (22. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 3 : 2 (1:0)

Tore: 1:0 Schnellhardt (37.), 1:1 Kobylanski (46.), 1:2 Kobylanski (70.), 2:2 Bomheuer (86.), 3:2 Schnellhardt (90.+5)

MSV Duisburg: Flekken - Klotz, Bomheuer, Blomeyer, Wolze (83. Dausch) - Schnellhardt, Albutat - Wiegel (75. Engin), Janjic - Brandstetter (58. Iljutcenko), Onuegbu

Preußen Münster: Schulze Niehues - Tritz, Mai, Kittner (66. Schweers), Al-Hazaimeh - Rühle, Rizzi, Schwarz, Tekerci - Grimaldi (88. Warschewski), Mirkan Aydin (46. Kobylanski)

Zuschauer: 14.345

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: