22. Spieltag; Fortuna Köln - Hallescher FC

Zwei Mannschaften aus dem gesicherten Mittelfeld kämpfen am letzten Spieltag des Jahres 2014 noch einmal um drei Punkte und wollen mit aller Macht die 30-Punkte-Marke knacken. Die Fortuna aus Köln spielte nach einem holprigen Start eine grandiose Hinrunde und steht als bester Aufsteiger da. Mit einem Sieg könnte sich die Mannschaft aus der Karnevalshochburg endgültig vorzeitig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Gleiches gilt auch für den Halleschen FC, der am vergangenen Wochenende gegen den DSC Arminia Bielefeld mit 0:3 verlor und die erste Niederlage nach drei Siegen in Folge kassierte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

22. Spieltag; Fortuna Köln - Hallescher FC
Foto: Volker Ballasch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Uwe Koschinat, der Cheftrainer der Fortuna aus Köln, war insgesamt mit dem Punkt gegen Mainz zufrieden. "Wir haben zum Einen Mainz auf Distanz gehalten und zum Anderen unsere Serie an ungeschlagenen Spielen weiter ausgebaut. Ich habe heute, wenn ich das Spiel chronologisch aufarbeite, eine sehr physische erste Halbzeit von uns gesehen. Es war unser Plan den Gegner sehr früh an zu laufen und zu etwas zu zwingen, was ihm nicht so gut liegt und das ist sehr gut aufgegangen. Der Ball war sehr oft in der Luft, was sehr von Vorteil für uns ist. Darüber hinaus haben wir sehr geradlinige Angriffe vorgetragen, nicht über zu viele Stationen, aber wie konnten uns reinarbeiten und dann sind wir schon sehr gefährlich um die Box herum. Schade war natürlich, dass ein überragender Spieler wie Michael Kessel verletzungsbedingt ausgefallen ist. Aber daran sieht man auch, dass wir eine gewisse Breite im Kader haben. Wir haben dann durch einen schönen Angriff das 1:0 gemacht. Nach einem 1:0 war es in den letzten Wochen dann beinahe fast unmöglich noch gegen uns zu punkten. aber Mainz hat das heute geschafft durch einen herausragend vorgetragenen Angriff über unsere rechte Abwehrseite. Dieser wurde dann tatsächlich so vorgetragen, dass am Ende Einer ganz alleine im Strafraum frei stand. Das konnten wir dann auch nicht mehr korrigieren. Wir hätten die Situation vorher unterbinden oder rustikaler unterbrechen müssen. In der zweiten Halbzeit war es dann ein sehr enttäuschendes Spiel da es mir so vorkam als hätten wir nicht mehr viel hinzu zu setzen und dass wir mit unserer Art des Spiels nicht mehr so durchbrechen konnten. Mainz war zusätzlich mit den Kontern immer wieder so gefährlich, dass ich am Ende eher defensiv gewechselt haben. Wir sind wirklich zufrieden mit dem Punkt hier nach Hause fahren zu können."

Gegen den Halleschen FC, der auswärts sehr stark ist, gilt es nun weiter zu punkten und tatsächlich mit 30 Punkten oder mehr zu überwintern.

Sven Köhler musste am vergangenen Wochenende mit seinem HFC eine 0:3 Pleite gegen Bielfeld einstecken. "Der Sieg für Bielefeld geht in Ordnung. Es tut mir für die Zuschauer leid, die uns wieder super unterstützt haben. Nach elf Minuten war das Spiel beim 0:2 schon fast gelaufen, da mussten wir uns erstmal in die Halbzeit retten. Bielefeld hat es gut gespielt, aber wir haben es nicht gut verteidigt und dann sieht man die Qualität eines Spitzenteams. Es ist natürlich bitter so klar zu verlieren. Glückwunsch an Arminia, sie haben sich für die Hinspielniederlage revanchiert."

Köhler erwartet ein schweres Spiel für seine Mannschaft im Kölner Südstadion. "Viele Trainer haben nach den Spielen gegen Köln gesagt, dass es eklig ist gegen die Fortuna zu spielen. Ich denke, dass sie im Vergleich zum ersten Spiel hier einen Schritt weiter gekommen sind, dass sie einen Punkt vor uns in der Tabelle stehen, kommt nicht von irgendwo her. Das zeigt einfach, dass die Mannschaft mit den Mitteln die sie hat, dem laufstarken Fußball, geprägt von hoher körperlicher Präsenz, viel schafft. Wenn man aufsteigt, muss man nicht mit schönem Fußball erfolgreich zu sein, sondern es reicht, wenn man erfolgreich ist und das ist den Kölnern gelungen. Sie haben im Verlauf der Halbserie einige Dinge umgestellt, spielen sehr körperbetont und haben Qualität nach vorne. Außerdem haben sie schon sehr lange nicht mehr zu Hause verloren. Das wissen wir alles."

Tim Kruse, der Kapitän des HFC, sieht dies ähnlich, wie sein Chefcoach: "Das Spiel wird kompliziert auch ohne das Hinspiel. Aber das steckt immer noch in unseren Köpfen und wir haben noch Einiges gut zu machen. Einfach wird es auf keinen Fall. Da sind es auch schwierigere Bedingungen, auf die man sich erst einstellen muss. Es ist relativ weitläufig, kein richtiges Stadion so wie hier. Wie gesagt, einfach wird es nicht."

Personell kann er dabei nahezu unverändert vorgehen, am Personal hat sich im Vergleich zur vorigen Woche nicht viel geändert.

Bei der Fortuna fehlen im letzten Heimspiel des Jahres die verletzten Andersen, Flottmann, Kessel und Yilmaz weiterhin.

Anpfiff im Kölner Südstadion ist am kommenden Samstag, den 20. Dezemberf 2014, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

26.01.2019 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 0 - 1 (0:0)
04.08.2018 14:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 1 - 2 (0:1)
04.03.2018 14:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 0 - 3 (0:1)
16.09.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 1 - 1 (1:1)
25.03.2017 14:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 0 - 0 (0:0)
01.10.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 1 - 1 (0:1)
17.04.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 0 - 2 (0:1)
31.10.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 1 - 1 (0:1)
20.12.2014 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 2 - 2 (2:2)
06.08.2014 19:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 0 - 2 (0:2)

Vergleich der Mannschaften

Fortuna Köln
Punkte: 29
Siege: 8
Unentschieden: 5
Niederlagen: 8
Tore: 24
Gegentore: 19
Hallescher FC
Punkte: 28
Siege: 8
Unentschieden: 4
Niederlagen: 9
Tore: 25
Gegentore: 28


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: